Neue Runtime für Windows 10: Microsoft verbessert Windows Sandbox

Die Windows Sandbox ist eine überaus praktische Sicherheitsfunktion. Denn damit lässt sich verdächtige oder unbekannte Software "wegsper­ren" und man kann sie dennoch ausprobieren und nutzen, ohne sich in Gefahr zu begeben. Und das Feature soll nun ... mehr... Microsoft, DesignPickle, Windows 10, Windows Logo, Windows 10 Logo, 21H2, Windows 10 21H2, Windows 10 21H2 Update Microsoft, Windows 10, Windows Logo, Windows 10 Logo, 21H2, Windows 10 21H2, Windows 10 21H2 Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab ich mir seit Jahren nicht mehr angeguckt. Gibt es mittlerweile ne Möglichkeit noch einen anderen Hypervisor (e.g. Virtualbox) installiert zu haben ohne das HyperV alles kaputt macht?
 
@SebastianKreiz: Ich sehe es anders. Ich nutze die Sandbox und Hyper-V auf meinem PC. Habe mal VirtualBox installiert um mir das anzusehen und das hat mir Hyper-V zerschossen. Letztendlich habe ich mich für Hyper-V endschieden. Tut was es soll. Passt für mich.
 
@SebastianKreiz: Ja, VirtualBox und VMWare unterstützen das schon länger. Beide laufen auch, wenn Hyper-V aktiviert ist. Allerdings leidet die Performance ein wenig und "Nested Virtualization" ist da dann nicht mehr möglich, da beide ja dann gezwungen sind, selber in einer VM zu laufen.
 
@DK2000: Danke für die Info.
 
fast keine der nachteile hat sandboxie...
 
@Rulf: Sandboxie hat aber auch ein anderer Angreifermodell. In Sandboxie dürfen Anwendungen alles lesen, sie können nur nicht verändern, Malware sich also z.B. nicht persistieren (Autostart), sehr wohl aber Infomrationen an den Angreifer Senden (Passwörter z.B.). Also gilt bzgl Sicherheit praktisch VM > Container > Sandbox. Andersherum bzgl. Performanz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!