Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk fordert die Zerschlagung von Amazon

Elon Musk wollte eigentlich eine Twitter-Pause einlegen, doch der Tesla-Chef hielt es keine zwei Tage ohne sein Lieblingsmedium aus. Und Musk machte weiter als wäre nichts gewesen und spuckte große Töne. Denn Musk forderte nichts weniger als die ... mehr... tesla, Elon Musk, Tesla Motors, Spacex, Interview Bildquelle: Marques Brownlee tesla, Elon Musk, Tesla Motors, Spacex, Interview tesla, Elon Musk, Tesla Motors, Spacex, Interview Marques Brownlee

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe mir schon seit den späten 80ern gesagt: Wenn ich am Trinken bin, bleibt die Diskussion über Politik außen vor, da kommt dann eh nur irgendwelcher Mist bzw. Ärger bei raus. Vielleicht sollte der Musk sich mal ein ähnliches Ziel setzen...
 
@DON666: muss man denn auch wirklich von jedem Furz eines der großen Namen berichten? Der Tag ist lang, da wird auch mal viel Blödsinn geschrieben, dabei sollte man nicht aus jeder Mücke einen Elefanten machen
 
@Dgon63: Das ist halt das Problem, wenn man eine globale Reichweite wie Musk oder Trump hat. Hilft nix, da muss man halt überlegen, was man so in die Welt posaunt. Könnte ja durchaus Folgen haben, nicht nur für die Person selber.
 
genausogut könnte man fordern, Tesla &SpaceX zu zerschlagen,
 
@Plagg: im Vergleich zu Amazon sind nicht alle Unternehmen von Musk unter einem Dach firmiert
 
@Plagg: noch ist das etwas übertrieben aber vll in 10jahren.

Dann heult er wahrscheinlich rum das alle gegen Tesla sind.

Aber.. erst Mal muss er so weit kommen wie Google
 
@Plagg: find ich nen riesen unterschied: amazon ist ein riesen konzern der mit unterschiedlichen unternehmen verschiedenen märkte bedient - tesla und space x haben bis auf einen ceo nix gemeinsam und agieren nur jeweils in einem markt - diese sind nicht unter "elon musk cooperated" zu einem konzern verbunden....d.h. informationshoheit in allen bereichen in den amazon tätig sind, sind unter einem dach verfügbar - auch wenn sie offiziell daten innerhalb des konzerns nicht sharen dürfen, ist die gefahr groß, dass amazon mittlerweile eine gewaltige sammelung an daten hat, diese aber nicht anderen zur vergügungstellt und ausnutzen kann (oder bereits tut), um den jeweiligen bereichen andere vom markt zu drängen...
 
Monopole sind falsch? Wie wäre es dann mit der Zerschlagung von Space X und Tesla?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:39 Uhr Mini PC Beelink J34 Windows 10,Computer Desktop Intel Apollo Lake Celeron Processor J3455,DDR3L 8G, M.2 2280 SSD 128G,Supports Extended RAM & SSD/Intel HD Graphics 500/Dual HDMI/Dual WiFi /BT4.0Mini PC Beelink J34 Windows 10,Computer Desktop Intel Apollo Lake Celeron Processor J3455,DDR3L 8G, M.2 2280 SSD 128G,Supports Extended RAM & SSD/Intel HD Graphics 500/Dual HDMI/Dual WiFi /BT4.0
Original Amazon-Preis
219,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
186,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 32,99