Der Hummer kehrt zurück - als elektrisch betriebenes PS-Monster

Der Hummer ist die zivile Variante des High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle, der besser als "Humvee" bekannt ist, und eine Zeit lang gehörte dieser zum "guten Ton" bei Stars und Sternchen. 2010 wurde er jedoch eingestellt, doch das Comeback ... mehr... Elektroauto, General Motors, Hummer, GMC Hummer EV Bildquelle: General Motors Elektroauto, General Motors, Hummer, GMC Hummer EV Elektroauto, General Motors, Hummer, GMC Hummer EV General Motors

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So wie ich das mitbekommen habe, muss Arnie da garnix peinlich sein. Er hat seinen Hummer angeblich auf E-Antrieb umrüsten lassen. Das wird zwar nicht das effizientestes E-Auto geworden sein - eher wohl eines der teuersten. :-)
Aber immerhin.
 
@hhf: Schwarzenegger hat seine G-Klasse und seinen Hummer auf Elektro umgerüstet. https://bit.ly/2OcRSfl

Das einzige was ihm peinlich sein sollte sind seine Filme ;)
 
@Rhanon: Aber der T-800 läuft immer noch mit Diesel :D
 
@Rhanon: Bei der Kohle die er damit verdient hat wäre mir das überhaupt nicht peinlich.
 
@Freizeitposter: Mir wäre nur Peinlich nicht mehr gemacht zu haben als man noch bei Action Filmen mit die erste Wahl war.
Aber auch Arnie hat den ein oder anderen Film der ihm bestimmt Peinlich ist und den er gerne Ungeschehen machen würde.
Glaube Herkules in New York ist so einer derer die er gerne Vergessen würde.
 
Ehm ja Elektroantrieb ! Gut und schön die Energie kommt auch in den USA aus Öl, Gas, Kohle, Kernenergie und 7,4 % Erneuerbare Energien. Ehm ja und die EU hat 2017 Staubsauger ab 900 Watt Leistung verboten wegen zuviel Stromverbrauch und ja wie jetzt Elektromobilität. "Der Hummer verbrauchte hingegen 15 Liter und mehr (pro 100 Kilometer)" <<< was tatsächlich bei 9,82 m/s² im freiem Fall ? der Hummer Verbraucht im Ecomodus 21+ Liter bei Last 62+ Liter also was geht hier. Der Untergang naht.... die Welt verblödet.
 
@sorduk: Ja, elektrische Staubsauger hat man in ihrer Leistung eingeschränkt... Aber ich glaube nicht, dass deshalb Verbrennerstaubsauger wieder Marktanteile gutgemacht haben ;)
 
@sorduk: Den org Hummer (Humwee) oder auch H1 gab´s mit 6,4L und später mit 6,7L Saug Diesel , und da lag der Durchschnittsverbrauch bei 12-15l , für über 20l muss der dann schon buckeln , und über 60l passten wohl nicht mal durch die Schläuche, und nen Eco modus gabs da genauso sehr wie ein Zündschloss ;)
Wo haste denn die zahlen her ?
 
@Vectra-let: Hier gehts doch um den "normalen" H2, ich hab den ganz normal mit dem 6.0l Motörchen und wenn ich mich anstrenge schaffe ich Minimum 25 Liter / 100 km. Dagegen ist mein Shelby Supersnake echt sparsam mit seinen 17 Litern.
 
Eine Batterie auf Rädern XD
 
@C.K.Nock: Ist dochj klar, je größer das Auto, desto besser geeignet als E Auto :)
 
Meiner Meinung nach genau so ein Schwachsinn wie der Mustang als E-Auto.
Es gibt einige Autos, in die gehört einfach ein richtiger Motor mit ordentlich Hubraum. Sollte das nicht mehr machbar sein, dann lieber nicht bauen!
 
@steini08056: komme aus münchen, bin jetzt kein autofreak, sowie fahre keines da in münchen alles mit den öffentlichen erreichbar ist, da stand an der ampel ein richtig fetter porsche. als die ampel umschaltete surrte er los, hörte sich an wie damals in unserer kindheit die carrerabahn. eigentlich iwi zu schmunzeln. dicke karre und dann dieses geräuscht :-) mei, jedem das seine aber irgendwie m.e kein vollwertiges auto.....
 
@steini08056: Der ganze Hubraum hat dem originalen Hummer nicht viel geholfen. Hat Sprit effektiv in Reibungsverluste verwandelt ;)
 
Gut das der Hummer nicht mehr das ist, als was er geboren wurde. Ein Geländemonster! Andernfalls wäre dieser Einsatz nicht mehr praxistauglich möglich. Da stehst im Wald und hast Angst das die gleich das Licht aus geht LOL
 
Ist ja gut und schön und als City Monster bestimmt toll aber in den USA wo es einfach Primär auf Reichweite Ankommt würde ich doch starke Zweifel an E Mobilität anmerken.
Also ich meine die 100% E Autos nicht die Hybriden denn die haben ja einfach Reichweite.
Dennoch ein wichtiger Punkt der bei Elektro Übersehen wird ist einfach es gibt auch noch andere Verkehrsteilnehmer da ist so ein surrendes Ding schlicht eine Unkalkulierbare Gefahr.
Hier gehört ein Motorgeräusch über Lautsprecher nach Außen damit man das Gefährt auch hört als Fußgänger.
Ich bin da Stumpf und gönne mir die selben Rechte wie Moped Fahrer und trete den Spiegel weg aber Hörgeschädigte zumeist Senioren werden da schnell Verkehrsopfer.
 
@Freddy2712: genau. Wo kämen wir denn da hin, wenn man als Fußgänger nichtmehr in Ruhe 3 bis 5 min sturheil auf sein Smartphone starren und derweil 275 m weit 'laufen' kann ! :-P
 
@DerTigga: Soll auch Eingeschränkte Menschen geben die dann hoffen das der Wind richtig steht und es sonnst Still genug ist um die Elektro Karre hören zu können.
Die Teile dürfen sich gerne durch Motorgeräusche Bemerkbar machen so ein Brummen ist mir Deutlich Lieber wie eines dieser Designer Nerv TütTüt.
 
@Freddy2712: Es ging eher um das bzw dein Meinen, sich das Recht auf Spiegel wegtreten rausnehmen zu dürfen, das ganze wegen angeblich illegal wenig Motorengeräusch z.B. "nicht genug" vom Smartphone abgelenkt zu werden.
Ist aber evt für dich schon so sehr Normalität, das nicht du da was zu kompensieren bzw (wieder oder erstmalig) zu lernen hast, sondern nur die Autos ? Deren akustische Umweltverschmutzung soll nicht nennenswert weniger werden ? Im Gegenteil sollen die evt sogar Umgebungsgeräusch Sensoren haben, damit die Lautsprecher vollautomatisch lauter oder gar bis Anschlag aufgedreht werden, damit man das Auto auch ja (heraus)hört ?
Mal heftig überspitzt gesagt: frag doch mal ein paar an sehr belebten Kreuzungen wohnende Menschen, wohin die dir treten wollen, für ein den ständigen Krach kaum bis nicht weniger werden lassen wollen ? :-P
 
@DerTigga: Wenn meinst bitte aber es ändert nichts an der Tatsache das bei Elektro der Fußgängerschutz Kleingeschrieben wird.
Nicht jeder sieht in seinem Smartphone ein Lebenswichtiges Ding ich muss mich regelmäßig selber anrufen damit überhaupt weiß wo das Teil wieder abgeblieben ist.
Kein Scherz ich vergesse das Ding sogar regelmäßig Zuhause so wichtig ist mir das.
Krach ich kenne das noch von meiner Oma was wirklich Krach ist und da hat sich keiner Beschwert von denen die direkt an den Röhrenwerken Gewohnt haben und da gab es das 24/7.
Ich selber Wohne zwischen Hauptstraße und Autobahn also Krach hab ich nur wenn mal wieder so ein Mofa oder Moped da Fährt.
Ich feier eigentlich immer den Winter da herrscht nämlich Ruhe weil die sich nicht Trauen zu Fahren.
 
@Freddy2712: Die Beschreibung vom Handy war auch nicht auf dich persönlich gemünzt.
Aber genau das, was ich meinte, beschreibst du ja im Grunde, das sich nämlich sturheil am Krach um einen rum orientiert wird, damit man weiter aufs Smartphone Display schauen kann. Das ist der relevante Punkt.
Denn genau deswegen, weil diese alte bzw jahrelang praktizierte Handlungsweise / Gewohnheit des nurnoch hinhörens, aber kaum noch hinguckens bei Elektroautos nichtmehr funzt, "knallts" doch schließlich? Und wie groß ist das Bock drauf haben, sich da umzugewöhnen, wieder mehr zu gucken bzw aufmerksamer und dazulernwillig zu sein ? Sauniedrig ? Und nur deswegen sollen E-Autos endlich 'laut' werden, damit schön alles beim alten / gewohnten bleiben kann, man nix ändern muss ? Und wer das nicht kapieren will, das man da nix ändern "muss", sondern sich nur das Neue anzupassen bzw Krach zu machen hat, dem darf man halt den Spiegel wegtreten - oder wie läuft das argumentationstechnisch ab ?
 
@DerTigga: Geh mal völlig weg vom Handy Geräusche sind wie du schon so richtig erkennst ein Orientierungspunkt und auch ein Gefahrensignal.
So gab es ja zuletzt auch mal wieder glaube in Bochum war es wo ein durch Medizinisches Problem Führerlos Gewordener LKW in einen Aufzug Krachte.
So ein Geräusch was als Lärm bezeichnet wird zeigt mir aber auch an was so in der Umwelt Passiert und ich kann wenn es hinter mir ist mitunter sogar mich in Sicherheit bringen.
Jemand der Blind ist hört nur der kann beim Besten Willen gar nicht Sehen was da kommt mit so einem Lautlos Fahrzeug hört er das noch nicht einmal mehr.
Klar es gibt sowieso viel zu viele Menschen da ist jeder Verkehrstote = Umweltschutz könnte man auch so Prima argumentieren.
Bei Verkehrslärm sprechen wir aber eigentlich eher selten von Motorlärm zumeist sind es Normale Fahrgeräusche und Musik die sich so auch bei Stromern finden.
Tut ja auch keinem so Wirklich weh außer der Reichweite wenn die Stromer ein dezentes Geräusch machen.
 
@Freddy2712: Genau das ist, was ich oben schon schrieb: um wieviel muss sich das Geräusch von deinem dezent zum vergleichsweise rumbrüllen steigern, gesetzt den Fall, das Fahrzeug fährt in ner Innenstadt an ner Baustelle vorbei, bei der grade ein Presslufthammer und was ähnlich lautes werkelt? Wer oder was legt da fest, um wieviel sich der Lautsprecher generierte Kunstlärm eines E-Auto in einer solchen Konstellation steigern darf oder sollte, um möglichst wenige hör oder sehbehinderte Menschen zu gefährden ? Garnicht von denen geredet, die einfach zu bequem sind, grundlich zu schauen, trotzdem problos machbar für die.
Andersrum betrachtet, wie siehts überhaupt mit nem Gesetz aus, das die Eingeschränkten berechtigt, mindestens so und so laut durch solch ein Auto gewarnt zu werden ? Ich sehe das als jemand, der "damals" Zivi in ner Schule für blinde und sehbehinderte Kinder gemacht hat, nämlich durchaus ernst..
 
@Freddy2712: Mir hat man ja beigebracht, vorher zu gucken, bevor man die Straße überquert. Aber gut, wenn du meinst, Mopedfahrer hätten das Recht, teure Spiegel abzutreten...
 
@TomW: Stell dir vor es gibt auch Menschen die nichts sehen wie sollen die dann noch sagen erkennen kommt da was und wie schnell ist es oder kann es für mich eine Gefahr sein.
 
Und vom Elektrosmog redet keiner. Das hatten wir in den 90ern schon mal. Dieser Elektrosmog macht mehr krank, als einem lieb ist.
 
@cooltekki: Nehmen wir mal an das du Recht hättest - was hat das mit einem simplen Elektromotor zu tun?

Elektrosmog gut & viel wird von ungeschirmten und mit hochfrequentern spannungen betriebenen Leitungen ausgestrahlt, also DSL/ADSL/VDSL via Klingeldraht oder noch besser Netzwerk mit einem Powerline-Adapter - das ganze Leitungsnetz wird ein Sender! Handys sind da auch gut drin aber einer ist der King - ein WLAN, der macht Elektrosmog sogar ganz offiziell und dann auch noch in 24/7!
 
und fackelt die Kiste einmal, musst du grossräumig evakuieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte