Dinge, die die Welt nicht braucht: Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel

Gamer können sich heutzutage im Prinzip alle Komponenten ihres PCs beleuchten (lassen), natürlich kann man auch Tastatur, Maus und sogar das Mauspad per RGB-Farben verschönern. Der Hersteller Vivify schließt nun eine der letzten Lücken: das ... mehr... Kabel, Hdmi, Vivify Arquus W73, beleuchtet Bildquelle: Vivify Kabel, Hdmi, Vivify Arquus W73, beleuchtet Kabel, Hdmi, Vivify Arquus W73, beleuchtet Vivify

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja beides eigentlich nix neues ... Beleuchtete Kabel gab es schon zu IDE /VGA Zeiten, Glasfaserkonverter sind nun auch nicht unbedingt besonders ... Kombiniert mit Zielkunde Gamer schon eher ;p Ist wie bei der Mode alles wiederholt sich eben irgendwann.
 
Also ich gehöre definitiv zur Zielgruppe. Nur der Preis ist für mich leider ein nogo. naja, kommen bald die Varianten über wish und aliexpress, dann bekommt man die auch unter 30€ in gleicher Qualität
 
@Hamburger88: Aber gut und gerne ohne irgendwelche Siegel. Das Risiko für ein Brand wäre mir zu hoch. Kauf das Zeug lieber für 1 Geld mehr beim Händler deines Vertrauens. Dann weißt du auch: Die Technik ist getestet und erlaubt. Und sicher.
 
@kingstyler001: Ein HDMI Kabel das einen Brand verursacht...???
Du glaubst das andere Zeug ist alles getestet? Oh ohh...^^
Ich sage nicht das nichts getestet/geprüft ist, aber Geiz ist geil ist schon lang im Handel angekommen...und da ist nichts mehr mit testen.
 
Das Ding ist eine Lampe und ein Kabel. Und Lampen haben auf dieser Welt diverse Brände verursacht. Kabelbrand ist auch kein unbekanntes Wort.
 
@toco: Du weißt aber schon das ein HDMI-Kabel keine Starkstromleitung ist, oder?
 
@Tomarr: Kabelbrand entsteht auch bei 5V und 500mA.
 
@Hans-DieterD: Um bei deinen vorgaben auch nur annähernd kritisch zu werden, also damit das Kabel auch nur Ansatzweise warm werden KÖNNTE, müsste es wesentlich dünner als 0,23 mm² sein. Doch schon sehr unwahrscheinlich. Und dann würde es auch erstmal nur warm werden. Und zwar auch so warm und über entsprechenden Zeitraum damit die Isolierung irgendwie Feuer fängt, um auch nur ansatzweise eine Gefahr darzustellen.
 
@McClane: Wie bereits erwähnt: Nicht das Kabel perse sondern die LEDs. Was billige LEDs anrichten können kannst du dir auf YouTube anschauen.
 
@kingstyler001: ich verstehe deine Sorgen allerdings muss ich dir sagen, dass zb CE siegel EINMAL an eine Firma vergeben wird und JEDES ANDERE Produkt der gleichen ART ebenfalls automatisch ein CE Siegel benutzen darf und somit sind diese nie getestet worden. Aber ich gebe dir recht, dass man im Grunde keine Garantie hat bei diesen Käufen. Die Qualität ist jedoch, in gewissen Produktgruppen, absolut identisch. Doch Dinge mit Netzteil kaufe ich mir auch nicht außerhalb Deutschlands. Nur ganz ehrlich... schon mal von xiaomi gehört das ein Akku explodiert ist? Die meisten Treffer gibt's bei Samsung, Sony, Apple usw.
 
@kingstyler001:

Meinst, der Händler testet nun das 1,- Euro teurere Kabel persönlich?
Nicht das die in der Preisregion alle aus dem gleichen Werk kommen.

Was anderes kann sein, wenn du mit "1 Geld mehr" nun meinst: Ich kaufe China-Ware lieber für das 3-5fache, weil ist dann ja sichererer.... na dann! Händler freut sich auf jeden Fall!

(wann genau soll denn das Kabel brennen? Und warum? Wieviel fliesst denn da durch? Und wann?? )

;)
 
@kingstyler001: Wenn du es schaffst, mit 5 V einen Brand zu verursachen, gebührt dir mein ganzer Respekt!
 
@ethernet: das schafft man sogar mit weniger ... erstens ist die Stromstärke entscheidend, zweitens die Umgebungsbedingungen ... Sogar defekte Telefonleitungen haben schon ganze Häuser abbrennen lassen ... einfach mal bei der nächsten BG oder Feuerwehr anfragen ...
 
@serra.avatar: Okay, hast recht. Nichtsdestotrotz: Ich glaube nicht, dass du bei einem HDMI-Kabel selbst bei einem Kurzschluss Stromstärken erreichen kannst, die einen Brand verursachen können.
 
@ethernet: Es muss ja nicht mal der Strom ansich sein. Es kann beispielsweise auch überhitzen (hat es alles schon gegeben.)
 
Würde DisplayPort nicht eher die Zielgruppe treffen?
 
@tacc: ein Plus von mir weil lustiger Kommentar
 
Also definitiv netter als beleuchtbare RAM-Riegel ...
 
@tomsan: genau... eine übertaktbare Lichtorgel ;) Zitat PCGH
 
Wenn es nur auf knopfdruck leuchten würde wäre es für sehbehinderte zum ab und aufbau vielleicht interessant ansonsten überhaupt nicht.

Oh Glasfaser HDMI ist wiederum schon interessanter, weil mir immer die Kabel zu kurz waren und Verstärker die Latenz getrieben haben. Schön zu wissen :)
 
Früher hat man mal scherzhaft von Vergaserinnenbeleuchtung und der gleichen gesprochen, beim PC wurde das dann teilweise Wirklichkeit. Kann nicht verstehen wozu man Bildschirm, Maus, irgendwelche Kabel, geschweige denn das innere eines Computers beleuchten sollte.
Aber: Ich hab glaube auch ein RBG Board und Grafikkarte aber mangels Seitenfenster ist das nicht zu sehen und gekauft wurde es nicht wegen den lichtern :)
 
@MOSkorpion: Es ist ja schon mittlerweile schwierig geworden schnellere (Gaming-)Hardware ohne RGB zu bekommen. Habe auch ein schlichtes, blickdichtes Gehäuse - nur hinten funkelt es munter raus :D
 
@MOSkorpion: Naja Tastatur / Maus und Bildschirm Hintergrund finde ich schon ziemlich praktisch , da Deckenlicht meistens aus ist sieht man so alles und das Indirekte Licht hinterm Monitor finde ich sehr angenehm für die Augen :) Alles andere ist halt Spielerei und Geschmacksache :) (mein Geschmack ist es tatsächlich, würde dafür aber keine 20 Euro Extre zahlen, eher n1 to have). Muss man aber halt nicht :)
 
@MOSkorpion: Blinki blinki ist halt auch Marketing. Wenn etwas schön leuchtet, wird defintiv Aufmerksamkeit erregt. Sowas kann man auch in Innenstädten immer wieder gut sehen bei der dunklen Jahreszeit. Die Läden, die sich bei der Schaufensterbeleuchtung haben beraten lassen, ziehen Kunden mehr an, als die Läden, die irgendwelche 08/15 Spots hängen haben. Und bei Consumer Artikel ist es eben nicht anders. Artikel die leuchten (egal wie schwassinig dieses Feature bei vielen Sachen auch ist), werden eher gekauft als die ohne Beleuchtung.
 
@Akkon31/41: Ja und es kostet wahrscheinlich viel mehr eine Variante ohne Lichter anzubieten als man dadurch einspart.
 
Super, spar ich mir dadurch die Lichterkette für den Weihnachtsbaum. ;)
 
Es gibt auch Trottel, die sich Audiokabel ummantelt mit chinesischer Seide kaufen, weil das den Klang geschmeidiger macht. Und das Schöne (für die Hersteller) ist, der Mensch hat es doch recht einfach, Dinge zu sehen, die er sehen will.
 
@Kirill: Habe gestern erst erfahren, dass es aktive HiFi-USB-Kabel gibt für 200€ pro 2m. Und bei denen geht es nicht etwa darum, die Spannungsversorgung zu filtern/glätten (was bei Störungen vom PC sogar Sinn ergeben kann, doch das machen ICs im Centbereich), sondern tatsächlich das USB-Signal zu "optimieren", was auch immer das bedeuten soll. Das würde angeblich den Klang vervollkommnen. :D
Eine bitperfekte 480MBps Übertragung mittels USB 2.0 über ein herkömmliches Kabel scheint den Klang nicht weich genug zu übertragen ;)
 
@mh0001: Ist immer mit Vorsicht zu genießen sowas aber entsteht teilweise durch extreme Einflüsse. Mein Cinch Kabel vom PC zum Verstärker hat auch ein super "Antennen"rauschen. Da würde sich ein besseres schon lohnen. Bei einem Bluetooth Audio Sender/Empfänger merkte ich auch Unterschiede beim Kabel. Das bessere brummte schlicht nicht.
 
@c[A]rm[A]: Eine Verbindung mittels Cinch-Kabel ist ja auch analog, da ist das ja etwas ganz anderes. Da können äußere Einflüsse die Klangqualität beeinträchtigen. Eine digitale Übertragung hingegen kommt zustande oder eben nicht, bzw. ist stabil oder es gibt Aussetzer. Dazwischen gibt es jedoch nichts. Wenn die digitale Übertragung mit der billigsten Strippe bereits stabil ist, kommen die Bits genauso an wie gesendet. Ein hochwertigeres Kabel kann daran dann nichts mehr verbessern oder optimieren.
Selbst wenn ein billiges, schlecht abgeschirmtes Kabel tatsächlich mehr Störsignale wie eine Antenne aufnimmt: Wenn es noch innerhalb der Toleranz liegt, sodass die Fehlerkorrektur vom USB damit klar kommt, ist die Übertragung absolut fehlerfrei und bereits so gut wie sie sein kann. Da bringt es dann gar nichts, das Signal noch weiter zu filtern.
Das einzige, wo ein Filtern Sinn macht, ist, wenn über USB ein angeschlossener DAC/Verstärker auch gleich mit Strom versorgt wird. Weil jeder Müll im Kabel dann die Versorgungsspannung moduliert und darüber dann den Verstärker beeinflusst. Dafür gibt es jedoch ICs im Centbereich, die das nahezu perfekt glatt bügeln und daraus eine saubere konstante Spannung machen.
 
So, die Kabel wurden nun auch RGBifiziert. Mittlerweile wurde alles mit Lichter ausgestattet, oder fehlt noch was?
 
@Mu3rt3: Netzteil, Ambilight für den Bildschirm,... mehr fällt mir grad nicht ein ;)
 
@McClane: Der beleuchtete Kabelkanal aus Glas fehlt aber hier noch.......https://www.visioglas.com/tv-kabelkanal/
 
@McClane: Netzteil und Bildschirm haben ja auch schon Beleuchtung
 
@Mu3rt3: Hm... dann starten wir wie die Belgier - die Autobahn beleuchten - nicht nur schick sondern auch ein großer Sicherheitsaspekt :)
 
Ich verstehe den ganzen RGB Hype nicht, mein Rechner ist komplett Blickdicht und hat keinerlei RGB. Mein Rechner muss nicht mein ganzes Zimmer ausleuchten, würde ich wenn ich Abends Zocke ein bisschen nervig finden wenn es Nachts rumblinkt wie ne Diskokugel.
 
@Andre Passut: Die einen mögens, die anderen eben nicht ;-) . So manche Case Mods würden ohne die Beleuchtung garnicht gut rüber kommen.
 
@Akkon31/41: Naja gut stimmt schon, mir geht's nur darum, dass der Rechner läuft und dass meine Komponenten alle reinpassen.
 
Gibt so viele Dinge die die Welt nicht braucht. Allem voran der Mensch. Den braucht wirklich nichts im Universum.
 
@Dr. MaRV: woran forschen dann unsere besucher?
 
Diese unbeleuchteten Datenautobahnen hielt ich auch für zu gefährlich.
Wie oft hat man was abgespeichert - und weg !

Das gehört ja nun der Vergangenheit an - gut so
 
Ach bei leuchtenden HDMI Kabeln ist also die Grenze zu "Dinge, die die Welt nicht braucht"?
Für mich persönlich ist das alles unnötig .. vor allem wenn man es nicht deaktivieren kann
Meine Palit 1070 Gamerock leuchtet zb jedes Mal beim hochfahren obwohl ich es durch die Software deaktiviert hab..
 
RGB Fans sind PC Ricer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles