Roborock S5 Max: Nur jetzt bis zu 150 Euro im Vorverkauf sparen

In wenigen Tagen ist der neue Roborock S5 Max Saugroboter mit Wisch­funktion offiziell erhältlich. Der Vorverkauf startet schon jetzt mit einer attraktiven Rabattaktion. Wer sich vorab für das neue Modell entscheidet, kann bis zu 150 Euro beim Kauf ... mehr... Xiaomi, Staubsauger, Saugroboter, Roborock, Staubsaugerroboter, Roborock S5 Max, Wischroboter, Wischfunktion Bildquelle: Roborock Xiaomi, Staubsauger, Saugroboter, Roborock, Staubsaugerroboter, Roborock S5 Max, Wischroboter, Wischfunktion Xiaomi, Staubsauger, Saugroboter, Roborock, Staubsaugerroboter, Roborock S5 Max, Wischroboter, Wischfunktion Roborock

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
in EURO eingestellt, wird mir nur 100,-€ Rabat angezeigt.
 
@C.K.Nock: gehörst also auch zu den Opfern welche sich vom "bis zu" in den Werbeversprechen unseriöser Unternehmen blenden lassen.
 
@bear7: eh ... nöööÖÖÖÖöööööhhhhh !!!!! XD
 
Ich werde bei meinen Neato bleben.
 
Xiaomi Saugrobeter.... habe den S50... mit Abstand Meisterrasse... hatte vorher einen von Ariette und einen von Eiflarj, beide total unterlegen im VERGLEICH ZUM S50
 
Bei Bestellungen in China/Hongkong usw. wird meist übersehen, dass bei Zollkontrollen der Einfuhr (bei etwas größeren Paketen durchaus gang und gäbe) mindestens noch zusätzlich (derzeit) 19% Einfuhr-Umsatzsteuer auf Kaufpreis + Versandkosten (beim genannten Gerät) anfallen. Wird durch DHL, UPS oder FedEx zugestellt, kommt auch noch die Kommissionsgebühr für das Vorlegen des Paketes beim Zoll und Erstattung eventueller Auslagen hinzu (> 10 €). Ob auch noch Zollgebühren dazu kommen ist mir jetzt nicht bekannt. Wenn man das nicht zumindest "unterschwellig" berücksichtigt, kann man im ungünstigen Fall für das Gerät mehr zahlen als es hier "normal" kostet. Vom Entfall der hiesigen Gewährleistungsrechte mal ganz zu schweigen...

Zumindest sollte man es im Hinterkopf behalten, wenn man nachrechnet...
 
@burkm: Zollgebühren kommen abhängig vom Warenwert drauf, wenn es kein EU-Land ist.
Bis zu einem Warenwert von 22€ (Privatsendungen bis 45€) fallen weder Zollgebühren, noch Steuern an.
Warenwert bis zu 150€ fallen keine Zollgebühren, dafür die Steuern (also meistens 19%, für manche Produkte auch 7%) an.
Alles über einem Warenwert von 150€ fallen die Steuern und zusätzlich Zollgebühren (Prozentsatz abhängig vom Produkttyp der Ware - maximal 17,5%) an.
 
@Tical2k: Die 19% will ja natürlich keiner zahlen, und jeder hofft das das alles durch den Zoll geht. Im Prinzip ist das auf eine Art eine Steuerhinterziehung. Interessiert aber keinen, wird auf den Schnäppchen Portalen auch nie wirklich richtig erwähnt. Vielleicht mal "geht über die Priority Line, kümmert sich der Chinese drum". Wir wissen aber alle, "dem Chinesen" ist das scheiß egal.
 
@-soho-: wird doch nicht aus China geliefert, sonder Tschechien...
 
Tolles Teil.... sicherlich... Aber mir zuviel für das "Zollrisiko" und halt ohne Garanti/ Gewährleistung.
Ich warte hier lieber auf lokale/ europäische Angebote.

Solange muss mein LG noch halten :)
 
@tomsan: Versendet wird aus Tschechien, wo soll da ein Zollrisiko sein?
 
@tedstriker84:

"wo soll da eine" Info zu sein ;)
Ging hier nicht draus hervor. Dann wäre es schon spannender.
 
hab meinen s50 seit 1 1/2 jahren- lauft seit dem problemlos meine 110m2 Wohnung ab und ich saug nur mehr ein bis zweimal im monat die stellen wo er nicht hinkommt... tolles Teil
 
Ne, danke. Den Grundriss meiner Wohnung und alle damit verbundenen Eckdaten müssen weder die Chinesen, noch die Russen oder die Amerikaner haben. Die paar Minuten staubsaugen bekommt man auch noch selbst hin und spart dazu mehrere hundert Euro.
 
@eN-t: Den Grundriss haben die sicher schon durch das WLAN-Signal, wenn sie wollen ;)
 
@eN-t:
Sagt meine Oma auch über Geschirrspüler. Finde ich aber trotzdem praktisch!

Sicher dass nun die Chinesen, Russen, Amerikaner deinen Wohnungsgrundriss haben wollen? Ganz sicher??
 
@tomsan: Oder halt einfach der Hersteller, der mit den Daten Geld macht, weil Möbelhäuser, Versicherungen, Immobilienmakler und wer weiß wer sonst noch diese gerne hätten.
 
@eN-t:

Sicher, dass nun die Chinesen Wohnungsschnitte an Möbelhäuser verkaufen?! An Möbelkraft zB? Datenmining in Ehren. Aber wäre es nicht einfacher, bei Immoscout und Co einfach massig Schnitte abzugreifen?

Vor allem der Zweck! Ist ja nun nicht so, dass sie nun feststellen, dass man nun 5-Eckig Sofas bringen muss, weil sie spontan herausgefunden haben, dass sich Wohnungsschnitte dieses Jahr völlig anders entwickeln.... :D

Und auch mit den Immobilienmaklern stelle ich mir schräg vor. Also Makler zahlen "nur so" Geld, um Wohnungsschnitte zu haben, von Wohnungen die sie nicht anbieten? Um was genau zu erreichen?
Auch Versicherungen... geht doch um qm. Nicht um: ach! Da ist ein Raumteiler! Sowas! Das konnten wir im ursprünglichen Grundriss im Grundbuchamt so garnicht sehen!

Puh! Ein Glück nun Roboter-Daten!

Paranoia und Mining in Ehren.
Aber das nun "die Chinesen, die Russen oder die Amerikaner" nun so uns ausspionieren... ich weis nicht.
 
Ich besitze auch den Vorgänger und muss sagen dass er wirklich tolle Arbeit errichtet. Ab hier ist mein Kommentar nicht ganz ernst gemeint: --> Er ist so gut dass man das Gefühl hat irgendein Chinese steuert das Gerät mit einem Joystick. Genug Menschen hierfür hat es ja in China :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen