Ab Ende August echte DSL-Alternative: O2 my Data Spot Unlimited

Der Mobilfunkanbieter O2 startet in Kürze einen DSL-Ersatz über LTE-Verbindung, der unlimitiertes Datenvolumen verspricht. Die neuen O2 my Data Spot-Tarife gibt es unlimitiert für 39,99 Euro im Monat, beziehungsweise für 29,99 Euro, wenn man noch ... mehr... Lte, wlan-router, LTE-Tarif, O2 MyData, DSL-Ersatz Bildquelle: O2 Lte, wlan-router, LTE-Tarif, O2 MyData, DSL-Ersatz Lte, wlan-router, LTE-Tarif, O2 MyData, DSL-Ersatz O2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ortsgebunden...
rel:
https://twitter.com/Schlumpfkanone/status/1160231916303527937
 
@Biller: Und? Was soll das?
 
Klingt doch gut, dann müssen die Leute künftig nicht mehr Freenet FUNK als stationären DSL-Ersatz zweckentfremden (wofür sie ja mittlerweile gekündigt werden), sondern können für knapp 10€ mehr im Monat ganz offiziell stationär ihre Rechner damit wirklich unlimited versorgen.
 
@mh0001: Gigacube?
 
@Superia: unbegrenzt?
 
Hört sich ja erst mal gut an, da Telekom/Vodafone bei uns lediglich 25 MBit/s auf die Kette bekommen und das ist beim Streaming-Verhalten einer vierköpfigen Familie schon knapp bemessen. Der Speedtest von Freenet Funk zeigt dagegen knapp über 100 MBit/s tagsüber (und 50 MBit/s Upstream).
Aber heisst Unlimited auch hier wirklich unlimited? Freenet ist damit böse auf die Nase gefallen...
 
@Sven68: Telekom bietet mit Hybrid doch ähnliches an. Hier heißt Unlimited unlimitedm die Grafik oben zeigt jedenfalls kein * oder ähnliches. Die AGB wird dann erst am 27.08 einsehen können. Aber natürlich darf O2 dir den Vertrag ohne Angabe von Gründen nach Ende der MVLZ kündigen.
 
Gerade erst von O2 Gott sei Dank weg gekommen. Der Laden läuft echt fragwürdig. Hotline Mitarbeiter die dich einfach in der Leitung hängen lassen, Verträge die auf einmal in deinem Kunden Panel auftauchen, die man nie bewilligt oder abgeschlossen hat. Ständig neue, sogenannte SIM Ersatzkarten für SIMs die man benutzt und die keinen Austausch erfordern (auch die Hotline kann einem das nicht ohne guten Grund erklären!), plus lausige Netzabdeckung mit o2. Wir waren damals noch bei E+ als die dann O2 wurden. Was hatten wir gehofft, das das nur noch besser werden kann, aber es wurde nur noch grottiger.

Hab jetzt lieber in den sauren Apfel gebissen, und die Telekom Magenta XL genommen. Seit dem, außer vielleicht preislich, definitiv zufrieden.

Ist ja nicht so als wenn man soviel Auswahl in DE hat. Entweder man hat das O2 Netz, oder D1 oder D2. Wenn man preislich sparen will, gehts nur mit o2. Wenn man mehr will, dann bleibt eh nur das D Netz. Ob dann Vodafone oder Telekom, das ist Ansichtssache.

Ich weiß noch als damals Vodafone Arcor gekauft hatte, bzw das dann namentlich zusammengefasst wurde. Wie wir erst schriftlich als neue Vodafone Kunden begrüßt wurden. Als wir dann aber einen der anderen Tarife wollten, wurde uns ganz klar zu verstehen gegeben das wir mehr oder weniger eine Arcor "Altlast" sind, und gar keine richtigen Vodafone Kunden. Ah ja, ist klar...

Aber o2 war bisher das schlimmste was wir je hatten. Da fehlt jegliche Organisation.
 
Cool, nutze den HomeSpot Business da die Telekom keine Leitung mehr frei hat bei einem Mitarbeiter. Mehr Volumen ist immer Willkommen, derzeit habe ich nur 50GB für 20€.
 
Also, der Kundendienst bei O2 hat sich merklich gebessert. Das habe ich gemerkt, als ich vor einiger Zeit den Kundendienst in Anspruch nehmen musste. Von irgendwelchen Verträgen, die mir untergejubelt werden, habe ich bis jetzt nichts gemerkt. Mit meinem DSL-Anschluß (100Mbit) bin ich sehr zufrieden. Läuft absolut Störungsfrei. Einzig meine LTE-Verbindung könnte besser sein. Die ist teilweise schon sehr grottig, so das ich dann auf 3G runterschalte und da eine wesentlich bessere Verbindung habe. Ein Test im D-Netz hat aber gezeigt, das ich, wo ich kein O2-Netz habe auch kein D-Netz habe.
 
schade. ohne ortsbindung und mit eu roaming. das wäre mein tarif.
 
@LoD14: Sinn von "DSL-Aternative" nicht verstanden.
 
@P-A-O: Doch. Aber du hast den Sinn von "Ferienwohnung im EU-Ausland" nicht verstanden. Alternativ hätte ich noch "Sinn von Camper" oder Sinn von "auf Montage" nicht verstanden.

Es gibt halt Menschen, die weniger Ortsgebunden sind. Für die wäre sowas ne Alternative. Aber genau die schließt o2 ja aus...
 
@LoD14: ich befinde mich seit April in meiner Ferienwohnung im EU Ausland, besser als ich versteht das niemand. Nutz die Angebote in dem Land in dem du dich befindest! Und wenn es dir nicht passt dann hast du ganz einfach Pech gehabt. So lange wir nicht in den Vereinigten Staaten von Europa leben und es nicht in jedem Land die selben Sozialleistungen, Steuern, Abgaben, Gehälter etc. gibt sollte man auch das Land unterstützen in dem man sich aufhält!
 
@P-A-O: Witzig, du glaubst wohl wirklich dran, dass du in Land x ausgibst, auch in Land x bleibt.

Mal abgesehen davon, es macht einfach keinen Sinn, wenn man vielleicht 4-5 Wochen im Jahr in der Ferienwohnung ist, dort für 52 Wochen einen Internetanschluss zu bezahlen. Gibt halt Leute, die hocken nicht wie du 5 Monate in ihrem Ferienwohnung, die müssen auch mal arbeiten.

Mal abgesehen davon ist das ja der Sinn der EU, ein gemeinschaftlicher Wirtschaftsraum. Zumal es ja quasi eh immer die üblichen verdächtigen sind. TMobile findest du in fast jedem EU Land mit irgend ner Tochter. o2 auch. Vodafone auch,...
 
@LoD14: das ist was anderes. Das bemängel ich seit dem ersten Tag. Vodafone, T-Mobile und wie sie alle heißen, so lange denen die Netze gehören sollten Roaming und Auslandstelefonate innerhalb der EU schon lange Geschichte sein.
 
@LoD14: Gigacube?
 
@Superia: meines wissens nach nicht unlimited. wenn ich gut drauf bin, hau ich dir 100GB und mehr in 2-3 Tagen mit Steam und Netflix durch die Leitung...
 
O2? pff die Lappen bekommen ja nicht mal hier in 15890 Eisenhüttenstadt n LTE netz aufgebaut zum telefonieren muss man quasi vor die haustür gehen weil in der Wohnung nur 1 balken ist und tja.... Telekom dieht das anders aus immer voller Balken und LTE^^ nix für ungut aber wenn die ausbauen frag ich mich wo! Frage am rande. wenn man 1&1 LTE vertrag hat der ja dummerweise über das O2 Netz läuft aber man kein LTE nutzen kann ist das Vertragsbruch oder kann man da evtl was an den kosten machen?
 
@RonnyB1: Ein Standalone-Mobilfunkrouter kann deutlich besser Signale verarbeiten als ein Handy. Mit meinem Handy hab ich bei mir in der Wohnung mit o2 auch so meine Probleme. Ich hab noch einen Asus LTE Router mit entsprechenden LTE Antennen ab Werk, wo jedes Handy vor Neid anfängt zu weinen. Damit habe ich 3 von 4 Balken LTE und 60MBit Durchsatz... Wo mein Handy keine stabilen 5 MBit schafft... Es ist einfach auch ein Stück weit bauartabhängig.
 
@LoD14: ok hast wenigstens LTE^^ was das netz ansich angeht hab n pixel 3xl und samgsung s9+ immer nur 1 balken und wenn man rausgeht naja internet H+ und mehr wie 3 balken kommen auch nicht. aber nächses jahr läuft alles aus dann werd ich zur Telekomm gehen bezahle evtl bissl mehr aber dafür hab ich mein netz auch wofür ich den vertrag habe :D
 
@RonnyB1: Nicht nur in Hütte auch FFO hat kein LTE aber dafür Markendorf und ein bissl Müllrose, der rest guckt zu. Besonders schön ist die B87 da bist du mit allen 3 Netzen tot. ;)
 
@RonnyB1: In der Wohnung ist meist die Wohnung (genauer die Bausubstanz) das Problem, und nicht der Anbieter.

Ausnahme natürlich: Dein Mobilfunkanbieter hat sein Netz ggf. nicht so dicht ausgebaut wie ein anderer, so dass die Entfernung zum nächsten Mast größer ist.
 
@RonnyB1: Wenn die Wohnung nur einen Balken hat, würde ich mal eher ein Wörtchen mit dem Architekten reden :D
 
Das ist schlecht Allgemein finde ich. Ja, bei uns ist der O2 Empfang gut, das Netz auch okay - aber es wird immer langsamer.... manchmal nur noch 1 Mbit. Jetzt noch mehr Kunden in das Netz? Als die den LTE Mast gebaut haben, durfte man die ersten 2 Monate nur mit einem Original o2 Tarif rein... normal gab es noch kein LTE hier laut O2. Ich hatte dort Downloadraten von über 100 Mbit im Test. Jetzt wo alle Discounter drinnen sein dürfen sind es nur noch 2-3 Mbit meistens. Am Anfang waren es 10 Mbit eine Zeitlang, damit bin ich völlig zufrieden.. aber jetzt wird es immer langsamer - wenn noch mehr von der Funkzelle etwas nehmen wird es ohne Ausbau kritisch ....
 
bei 5-8mbit und bei stoßzeiten 2-5mbit leider nicht zu gebrauchen :(
 
Als ich noch o2-Kunde war, hatte ich mit LTE zu Hause gerade mal 15-20 Mbit/s, je nach Uhrzeit. Da bin ich mit meinem DSL von Vodafone besser bedient, wo ich immerhin effektive 100 Mbit/s habe und günstiger ist das auch noch.
 
Hallo!

Echte DSL-Alternative?
Gibt es dann auch eine öffentliche IP wie bei DSL?
Bin auf die Mobilfunkvariante angewiesen (DSL wird erst ausgebaut) und bekomme bei meinem O2 - Handytarif mit 60GB Datenvolumen nur eine private IP, also keine Möglichkeit von unterwegs z.B. auf die Smarthome-Steuerung zu Hause zuzugreifen.

Eine "echte" DSL-Alternative sollte das bieten, hoffe das kommt dann auch mit dem neuen Tarif...
 
Kling interessant...Bis auf die Standorte......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:15 Uhr 10,1 Zoll 3G Android Tablet10,1 Zoll 3G Android Tablet
Original Amazon-Preis
119,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
92,65
Ersparnis zu Amazon 22% oder 26,35