Google lernt von Microsoft: Android-Updates bald modular via Play Store

Google hat tatsächlich begonnen, Systemupdates für Android nicht mehr ausschließlich in Form von großen Paketen zu verteilen. Stattdessen erhielten erste Anwender jüngst zum ersten Mal erheblich kleinere Updates, mit denen Google offenbar eine ... mehr... Android, Update, Droid, Android Update Android, Update, Droid, Android Update Android, Update, Droid, Android Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das funktioniert aber nur in den Bereichen, deren Änderung durch Hersteller nicht möglich ist. Sobald Handyproduzenten tiefgreifende Veränderungen vornehmen, ist das Ganze nichts weitr als Theorie, zumindest für nicht-Pixels
 
@topsi.kret: Einen Launcher kann man via Store updaten und die Zusatzapps kann man auch via Store updaten.
 
@floerido: Du musst tiefer denken. Einige Hersteller nehmen sehr tiefgreifende Veränderungen vor.
 
@topsi.kret: So war das mal, mittlerweile hat es sich wie bei fast jeder Linux-Distribution entwickelt. Die Optik ist dort stark vom Kernsystem getrennt.

Und oben im Bericht steht ja bereits, "laut XDA-Developers werden die Gerätehersteller künftig verpflichtet, die Installation von APEX-Paketen zu ermöglichen, die über den Play Store ausgeliefert werden sollen." Die Hersteller werden also zur Kompatibilität gezwungen.
 
@floerido: Da bin ich ja mal gespannt wie Samsung das ihrem Framework beibringen will. Da funktioniert doch dann die Hälfte nicht mehr.
 
@floerido: Das was dir Samsung an Android verkauft, hat kaum noch was damit zu tun was Google bereit stellt. Das ist keine wertende Aussage, nur wie mein Vorredner sagte, die Eingriffe seitens der Hersteller sind massiv und gehen weit über die Versorgung mit eigenen Apps hinaus.
 
@kkp2321: Gerade Samsung-Update viele Bestandteile ihrer Anpassung bereits über den PlayStore, "Samsung Experience".

Man muss hier Linux-Typisch denken, die Optik hat dort wenig mit dem Kernsystem zutun.
 
@floerido: Samsung verändert dennoch viel im Kern. Die Systemmenüs sind nicht nativ-google. Das hat Samsung neu erfunden und ist nicht über den Store updatebar.
 
@kkp2321: Samsung ist hier aber mittlerweile ein Anbieter mit einer ziemlich "Google ähnlichen" Oberfläche. Und die Reihenfolge und Gruppierung der Menüs ist dem Systemkern wohl doch eher uninteressant. Im Vergleich zu TouchWiz ist Samsung Experience bzw. OneUi sehr rein.

Huawei würde ich eher als Sündenbock bezeichnen, weil dort ein sehr aggressives Energiemanagement schon zu Inkompatibilität geführt hat. Desweiteren, wenn man dort via ADB mit dem Gerät interagieren will muss man auch spezielle Huawei eigene Einstellungen "ADB während des Ladens" aktivieren. Hier merkt man die Anpassungen schon stärker. Oder die eigene Backup-Lösung die auch Dateien aus geschützten App-Bereichen sichert und somit weiter als das normale Android Backup geht.

Am extremsten ist dann natürlich Xiaomi, die sich quasi völlig von Googles Strategie gelöst haben und verschiedene Android-Versionen unter einer eigenen MiUI-Versionen ordnen.
 
@floerido: Google ähnlich ist nicht google gleich und nein, Samsung verändert nach wie vor sehr viel.
Die Debatte führt zu nichts, der Fakt bleibt: Die Updates über den Store haben ihre Grenzen. Von einem OS-Update darüber sind wir noch weit entfernt.
 
@topsi.kret: Dann dürfen sie das in Zukunft halt nicht mehr, wenn sie die Updates im Store ermöglichen müssen.
 
MS-Updates kommen nicht direkt über den Store - die gehen auch ohne google-Konto. Der Play-Store meines wissens nach nicht - und der Playstore geht nur wenn man google auch sonst auf sein Smartphone lässt - was ich aber nicht will.
 
@Bautz: Dann bist du aber generell gezwungen die Updates anderweitig (Sideload, Recovery etc.) zu installieren. Von daher... Ich begrüße die Idee ausdrücklich. Ich würde das als echten Fortschritt empfinden.
 
@DioGenes: Unrecht hatter dennoch nicht. Ich kann sowohl (kostenlose) Inhalte aus dem Store als auch die Windows Updates ohne MS-Konto beziehen.
Ich selber benutze kein Microsoftkonto und habe Zugang zu allem. Bei Google bekommst ohne Account erstmal nix.
 
@kkp2321: Eben doch. Wenn du Custom ROMs installieren kannst, gibt es die in der Regel auch komplett ohne Google Services. Dann bist du bei Android natürlich limitiert. Und du bist halt an die CR gebunden.
 
@DioGenes: OS-Updates kommen von Xiaomi ... Apps von APKPure und FDroid.
 
@Bautz: Es ist vorgesehen auch Updates für Standard-Apps ohne Konto zu ermöglichen.
http://www.areamobile.de/news/49217-android-app-updates-auch-ohne-google-konto
 
@floerido: Ahh ok, das ging an mir vorbei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:40 Uhr MIFA A30 Lautsprecher Bluetooth Boombox, Testsieger 2019 Soundbox Leistungsstarker 30 Watt Wasserfeste, Tragbar - mit Touch-Tasten, TWS und 3D-Stereo-Sound, AUX-IN,12-Stunden-MusikspielenMIFA A30 Lautsprecher Bluetooth Boombox, Testsieger 2019 Soundbox Leistungsstarker 30 Watt Wasserfeste, Tragbar - mit Touch-Tasten, TWS und 3D-Stereo-Sound, AUX-IN,12-Stunden-Musikspielen
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
31,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8
Im WinFuture Preisvergleich