Windows 10: Microsoft hat mit Android-Spiegelung noch großes vor

Microsoft bietet seit kurzem die Möglichkeit, die Oberfläche von Android-Smartphones auf den Windows-Desktop zu holen. Jetzt hat ein Tüftler neue Details zu den Plänen der Redmonder ausfindig gemacht, laut denen die Phone Screen-Funktion der Your ... mehr... Your Phone, Mirroring, Phone Screen, Windows 10 Build 18356 Bildquelle: Microsoft Your Phone, Mirroring, Phone Screen, Windows 10 Build 18356 Your Phone, Mirroring, Phone Screen, Windows 10 Build 18356 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich weiss nicht - aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass diese ganze Aktion nicht zielführend und eher eine Luftnummer ist.
Sehe dann zwar alles am grossen Bildschirm, die Bedienung erfolgt aber weiterhin über das Smartphone/Tablet? Finde ich kontraproduktiv.
 
@PiaggioX8: Hast du irgendein Video gesehen, das zeigt, wie die Bedienung zu erfolgen hat, oder wieso schreibst du das jedesmal? Das Ding ist doch noch längst nicht fertig, woher also dein "Wissen"?
 
@DON666: Was willst du da viel wissen? Andoid ist 100% Touch-GUI.
Oder hast dann einen 55" Touch-TV an der Wand hängen?
 
@PiaggioX8: und mit maus und tastatur kann man android nicht bedienen? Dann schau dir mal scrcpy an oder die diversen android emulatoren.
 
@AlfredoTorpedo: Eben von Andoidemulatoren her kenne ich das - etliche Spiele nicht über Maus und Tatstatur zu steuern.
 
@PiaggioX8: Ich glaube, es geht hier auch nicht primär um das Spielen...das erledigt man nach wie vor direkt über das Smartphone. Dafür ist die Anwendung sicher nicht gedacht.
 
@Torchwood: Spiele machen aber den grössten Teil auf Smartphones aus.
Ich kenne niemanden der ernsthaft Office auf einem Smartphone nutzt. Nicht mal zum Anschauen von Dokumenten.
Und zum telefonieren wäre das ja wohl auch ein Witz.
Da bin ich mit Smartphone alleine wesentlich schneller unterwegs.
Hier wird aus Umsatzgründen einfach etwas konstruiert, was nicht alltagsgebrauchlich ist.
Es hat schon seinen Grund warum einige Puplisher Smartphone- und PC-Nutzer in Games trennen lassen können.
Bei WOT-Blitz z.B. kann man verhindern, dass Smartphonegamer mit Pc-Gamern zusammen gematcht werden.
Und auch in einem anderen Mulitplattform-Panzerspiel merkst du sofort, wer am Smartphone/Tablet oder PC zockt. Schon die Fahrmanöver sind äusserst interessant bis unerträglich.
 
@PiaggioX8: Es gibt Menschen, die haben wie ich nicht ein game installiert - ich nutze es überwiegend zur Kommunikation - und daher ist es mega, wenn ich nummern direkt aus Outlook anrufen oder mein Handy verwalten kann. Und wenn ich dann über mein PC Headset direkt mit meiner mobilrufnummer raustelefonieren kann, werden viele sip Anwendungen überflüssig... Ich finds grandios und hab so eine Funktion schon lange vermisst. Derzeit nutz ich Huawei P20 pro Desktop Modus an einem Monitor auf arbeit... Reicht für PDFs Mails etc aus...hat aber seine macken...
 
@PiaggioX8: Also ich benutze mein Smartphone zu 99% für Kommunikation und Office. Es ist sehr gut für E-Mail und One Note geeignet. Zum Spielen benutze ich dann eher ein Tablet oder den Laptop. Kommt aber vielleicht auch auf das Alter an ;)
 
@PiaggioX8: "Hier wird aus Umsatzgründen einfach etwas konstruiert, was nicht alltagsgebrauchlich ist."

Das ist nun wirklich unlogisch.
 
@PiaggioX8: Spielen? Am Smartphone?

Ich bitte dich...
 
Sowas wie AirDroid nur eben direkt von Microsoft und als Windows-App wäre schon toll.
 
Der Sinn des Spiegelns erschließt sich mir nur bedingt. Der einzige Vorteil ist die Erweiterung des Windows-PC um die Mobilfunkverbindung und ggf. sonstigen Fähigkeiten (GPS ...) des Telefons. Zur Nutzung von Apps genügt eine Android-Emulation. Vermutlich geht es wohl eher nur darum das MS mit diesem "tollen" Feature einen Weg sucht um an die im Telefon gespeicherten persönlichen Daten ran zu kommen ??? !!!
 
@Hobbyperte: Versuch es anders herum zu sehen. Das Smartphone wird um die Möglichkeiten eines PCs zu erweitert. MS bietet seine gesamte Office-Suit auf Androiden an. Das SP wird zum mobilen Büro. Und egal wo man hinkommt, man braucht nur einen Windows PC um "stationär" mit den eigenen Daten, Apps und Konfigurationen zu arbeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen