Günstigste Turing-Karte: Nvidia stellt GeForce RTX 2060 für 369 € vor

Mit großem zeitlichen Abstand zu seinen Highend-Angeboten hat Nvidia mit der GeForce RTX 2060 jetzt den günstigsten Einstieg in die Welt der Turing-Karten angekündigt. Für 369 Euro soll die Karte Features wie Nvidias Raytracing bieten und kann in ... mehr... Nvidia, Grafikkarte, Nvidia RTX, RTX 2060, Nvidia RTX 2060 Bildquelle: Nvidia Nvidia, Grafikkarte, Nvidia RTX, RTX 2060, Nvidia RTX 2060 Nvidia, Grafikkarte, Nvidia RTX, RTX 2060, Nvidia RTX 2060 Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind die 370€ ofiziell? Bei $349 MSRP kommt mir das recht wenig vor. Bei 1:1 Kursumsetzung zzgl. MWST müsste der Preis bei ~420€ liegen.
 
@moeppel: Ja, so offiziell auf der Produktseite angekündigt: https://www.nvidia.com/de-de/geforce/graphics-cards/rtx-2060
 
Interessant, dann hat das Ding mehr Zukunft, als ich ihr initial angerechnet hätte mit dem Dollarpreis.

Danke.
 
@moeppel: Sehr gern! Bin gespannt, wie der Markt hier auf die Preissetzung reagiert - haben wir wohl auch AMD zu verdanken, dass man mal wieder angenehme Überraschungen bei Nvidia-Preisen erleben darf :)
 
@John Woll: Eine 60er für 370€ und ist ein angenehmer Preis? Sehe ich nicht so. Eine 60er müsste mindestens 100€ günstiger sein.
 
@L_M_A_O: Fair genug. Ich finde, es ist hier zu kurz gegriffen, aus der Nummerierung auf den "Soll"-Preis zu schließen...Marketing-technisch natürlich nicht gerade schlau von Nvidia aber so gestaltet es sich aus meiner Sicht.
 
@John Woll: Außer bei dem Speicher ist die Karte auch durchaus gut, aber für den Preis und nur 6GB geht einfach nicht.
 
Für die UVP irgendwie unverschämt wenig Power, wenn man das mal mit den Karten aus den letzten Jahren vergleicht...
 
@Speedp: was erwartest du denn für nen Preis? Ne GTX 1070 Ti, die ja knapp schlechter arbeitet, gibt es momentan für 399€+.
Eine RTX 2070 für 499€+.
Die UVP wird mit Sicherheit nicht dem Marktpreis entsprechen, zumindest wenige Wochen nach Einführung nicht mehr. Finde das eigentlich an der Leistung gemessen einen durchaus vernünftigen Preis...
 
@ppeps: Bei der gebotenen Leistung und der aufgerufenen UVP würde es mir niemals einfallen dafür meine 1060 auszutauschen...
Also da hat Nvidia bei mir zumindest keine neuen Bedürfnisse geweckt...
 
@Speedp: Die x060 Karten sind ja auch nicht für diejenigen die immer die meiste Leistung wollen, sonst wäre ja eine x070 oder x080 Karte verbaut. Ich hab z.B. immer noch eine GTX 670 OC verbaut, für mich ist die 2060 durchaus attraktiv. Falls der Preis sich 300€ annähert.
 
@Duglum: 300€, aber nur 6GB VRAM, das muss man sich stark überlegen, in das Sinn macht.
 
@L_M_A_O: passt schon hab 4gb und leb noch immer
 
@freakedenough: Kommt ganz drauf an, was man spielt und wie lange man die Karte einsetzen will. Ich habe aktuell immer noch eine GTX 970 und selbst am Anfang gab es 1-2 Spiele für mich, die schon limitiert haben, mittlerweile reicht es bei mir in fast keinem Spiel mehr. Da ich die neue Grafikkarte wahrscheinlich auch wieder einige Jahre nutzen werde, kaufe ich keine, wo es auch schon Limitierungen gibt. Mindestens 8GB Speicher müssten es sein.
 
@L_M_A_O: hab tomb raider gespielt auf meiner 960 auf hd mit vollen details. reichte dicke, hat mich grafisch umgehauen. weiß nicht was man noch mehr braucht. glaube da spielen geistig und künstlich durch werbung geschnürte bedürfnisse mit bei dir.
 
@freakedenough: "glaube da spielen geistig und künstlich durch werbung geschnürte bedürfnisse mit bei dir."
LOL. Jedem das seine. Mir reicht die Leistung und der Speicher halt nicht mehr (Star Citizen, GTA5, Star Wars Battlefront 2, etc.) und wenn man dann auch noch viele FPS haben möchte, sind die alten GPUs bei den hohen Grafikeinstellung am Ende.
 
@ppeps: Wenn ich mir da oben die Daten anschaue wird es wohl eher darauf hinaus laufen das sie schwächer als die 1070ti ist. Nvidia ist ja bekannt dafür gerne die beste Leistung zu zeigen aus einem Spiel und im durchschnitt liegt sie nachher etwas darunter. Sagen wir einfach mal sie liegt am Ende zwischen ner 1070 und 1070ti.

Gemessen daran das der Preis von 280 Euro (1060) auf 370 (2060) gestiegen ist ist der Sprung nicht gerade enorm.
 
@Speedp: stimmt, habe vor gefühlt 4 Jahren eine 1070 für 370€ gekauft und diese hier ist nur geringfügig besser
 
Verglichen mit den Wucherpreisen die Nvidia sonst so verlangt ist das sogar noch relativ human. Das dürfte auch die Preise für 1060 und 1070(Ti) drücken, also gut für uns Nutzer.
 
Mhhh,... also die 1060 hat 280 Euro gekostet und hier werden es jetzt 370 Euro. Das heißt man bekommt für 100 Euro mehr jetzt die Leistung einer 1070(ti), ich denke mal eher der normalen 1070 im Durchschnitt, von vor 2 Jahren.

Finde ich persönlich immer noch zu teuer für die Leistung, lässt die Karte preislich aber besser da stehen als die 2070/2080 zum Vorgänger.
 
Ist "Turing" nun einfach nur bescheuertes Wording oder hat das einen anderen Hintergrund?
 
@Cosmic7110: Vermutlich einfach der Name von Alan Turing.
Soll ja auch eine Automarke mit einem berühmten Wissenschaftler geben.
 
@FatEric: Ne Technologie von Nvidia scheint das zu sein... ich hatte das eher Richtung Mainstream mit "Touring" und einem sehr billigen Versuch einfallsreich zu sein, interpretiert :D
 
@Cosmic7110: 400/500 - Fermi - Enrico Fermi - Kernphysiker - FERMIAC (Computer)
600/700 - Kepler - Johannes Kepler - Mathematiker/ Astronom - Keplersche Gesetze
700/900 - Maxwell - James Clerk Maxwell - Berühmter Mathematiker/ Physiker - Farbfotografie
1000 - Pascal - Blaise Pascal - Berühmter Mathematiker/ Physiker - "Rechenmaschine"
2000 - Turing - Alan Turing - Berühmter Mathematiker/ Informatiker - "Turing Maschine"
 
@floerido: Danke! Wieder was gelernt.
 
Meine 970 hat damals 330€ gekostet. Ich warte erstmal auf die neuen AMD-Karten. Interessanter ist es aber, dass NVIDIA ab 15. Januar Adaptive Sync unterstützen wird. ;)
 
Find die Preise nach wie vor lächerlich. Für das Geld und weniger hat man vor wenigen Jahren noch das Spitzenmodell der Serie bekommen. Ich bin noch immer mit meiner 970 zufrieden und brauche für meine Games auch nach wie vor nicht mehr. Die Generation bleibt also, wie schon die 10er auch, außen vor. Wegen dem Mining verzockt, sollen sie damit erst einmal noch richtig auf die Nase fliegen und von ihrem hohen Ross runterkommen.
 
@Gehirnflausch: Öhm, ne. Die 580 hatte einen UVP von 479€*. Die Inflation seitdem beträgt 9,3%**, also müsste man jetzt 523,55€ mit dem aktuellen Preis vergleichen. Und da liegen 379€ doch noch deutlich darunter. Die 560 kam damals allerdings für 160€*** raus (+Inflation 174,88€). Von daher ist ist deine Aussage, dass man damals noch das Spitzenmodell der Serie zum Preis der 2060 bekommen hat, falsch. Korrekt wäre, dass die Preise drastisch gestiegen (mehr als verdoppelt vom UVP von der 560 zur 2060 hin) sind. Man könnte jetzt noch die Performanceverbesserung im Vergleich zur Preissteigerung berechnen, aber dafür müsste man Benchmarks der 2060 haben.

* http://www.pcgameshardware.de/Geforce-GTX-580-Grafikkarte-265198/
** https://www.zinsen-berechnen.de/inflation/tabelle-inflationsrate.php
*** http://www.pcgameshardware.de/Geforce-GTX-560-Grafikkarte-265203/
 
@Gehirnflausch: Seh ich auch so. Für 50% Mehrleistung 370€ ist einfach mal ein bisschen viel. Das ist die Chance für AMD mit Navi nVidia die Kunden abzuziehen. Was nVidia da aufruft, sind Mondpreise.
 
Wenn AMD mal was anderes bringt als wieder aufgewärmte RX 400er Karten, dann könnte es ja sogar mal zu einem Konkurrenz Verhältnis kommen.
 
@Alexmitter: "aufgewärmte RX 400er Karten"
Selbst nachdem man es dir erklärt hat, schreibst du weiterhin den Unsinn.
 
@L_M_A_O: XD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Maxcio Smart Steckdose W-DE004Maxcio Smart Steckdose W-DE004
Original Amazon-Preis
13,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 27% oder 3,80