Wo ist mein Paket? Amazon startet Live-Tracking seiner Pakete

Der US-amerikanische Versandhändler baut seine eigene Logistik-Schiene auch hierzulande immer mehr aus, damit will man die Abhängigkeit von DHL und Co. minimieren. Nun startete das Unternehmen ein Live-Tracking, bei dem man auf einer Karte den ... mehr... Amazon, Auto, Lieferung, Kofferraum, Amazon Key In-Car Bildquelle: Amazon Amazon, Auto, Lieferung, Kofferraum, Amazon Key In-Car Amazon, Auto, Lieferung, Kofferraum, Amazon Key In-Car Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich feiere das ganze. gerade bei dpd ist das Zeitfenster das schon am morgen per SMS 1h drin hat und später auf 30min verkleinert wird einfach genial.
 
@My1: Nur doof, dass dann der DPD-Fahrer nie klingelt und einfach die Benachrichtigungskarte in den Kasten wirft. Ist bei mir jedes mal so.
 
@saimn: dann hast du wohl nen blöden fahrer, wobei ich fange wenn ich zuhause bin den fahrer ab da kann sowas gar nicht passieren
 
@saimn: auch doof wenn da steht: "noch 5 stopps" und das 30min lang, bis auf einmal steht "sie sind der nächste" und man noch 5min fahrt hätte...ich hatte heut glück und der fuhr gerade los und konnte ausgebremst werden, aber sonst wäre das nichtmal zum paketshop gegangen weil zu groß gewesen...
 
@saimn: Hab letztens n pdp paket einfach im garten gefunden. Haben die übern zaun geworfen. Kein zettel, kein nix^^
 
@saimn: Kenn ich. Gucken ob ein Auto vor der Tür steht, falls nicht weiterfahren und online ein "wir haben Sie nicht erreicht" eintragen ... echt super. DPD = Der Packet Depp
Aber man kann ja beim bestellen drauf achten ob der Verkäufer einen funktionierenden Dienst nutzt und falls nicht woanders bestellen.
 
@aliasname: Hab schon alles bei allen Versanddienstleistern miterlebt. Von daher gibt es DEN funktionierenden Dienst nicht.. Alles steht und fällt mit dem Fahrer.
 
@chillah: Natürlich, ist am Ende ne Dienstleistung wie z.B. ein Verkäufer im Autohaus. Ignoriert er einen möglichen Kunden wird das vermutlich nix mit einem Autoverkauf.
Das kann sich der Inhaber dann ne Weile anschauen bis er zu dem Schluss kommt das sich der Mitarbeiter vermutlich freut wenn er die Chance bekommt sich auf dem freien Arbeitsmarkt etwas zu suchen was seiner Vorstellung von Arbeit passt. Da haben dann direkt 3 gewonnen. Der Inhaber, der nächste möglich Kunde und derjenige der Dienstleistung besser noch mal bei google nachschlägt ob das wirklich sein Ding war.
Zum Glück hat man die Wahl im Autohaus wie auch bei Bestellungen egal wo, wenn dort der Paketdienst der genutzt wird aufgelistet wird.
 
@My1: das Zeitfenster ist bei meinen Paketen immer 30 Minuten.

Zuerst steht das 10:00 bis 10:30
Dann 10:15 bis 10:45
das geht vorwärts und Rückwärts teilweise über mehrere Stunden

völlig unbrauchbar.

Auch das Auto auf der Karte ist plötzlich wieder im Nachbardorf.
 
@steffen2: okay, also ich habe noch alte DPD SMS (ich hab von denen eher selten was) wo ich halt früh am morgen per SMS die stunde bekomme die sich dann verkleinert und während sich der zeitraum nähert kann ich mich dann aufs abfangen vorbereiten also bspw aufm balkon gehen oder whatever. dann haben die fahrer nur sehr wenig möglichkeiten müll zu machen.
 
Es muß doch möglich sein, eine Paketzusteller übergreifende Packstation oder Annahme-/Lagerungsstelle auf die Beine zu stellen.
 
@Hellmut Graf von Elz: Ich denke daß Amazon sowas auch bald in Angriff nehmen wird.
Allerdings rechne ich eher weniger damit daß darauf auch andere Händler Zugriff haben dürften.

Viel wichtiger fände ich eine einheitliche Paketbox bzw. ein entsprechendes Schloss für ein Lagerraum bei mir zuhause. Es gibt nicht wenige Sachen die so sperrig sind daß sie in die Packstationen nicht wirklich reinpassen.
 
@Hellmut Graf von Elz: Da will, wie so oft, jeder sein eigenes Süppchen kochen. Ist ein bisschen wie im Kindergarten: "Neein, mit dem spiele ich nicht zusammen". Immerhin scheint es da jetzt einen Zusammenschluss von Hermes und ein paar weiteren zu geben, die eine Art Gemeinschafts-Packstation auf den Markt bringen oder schon gebracht haben.
 
@Hellmut Graf von Elz: Amazon hat doch die Locker... kennst du die nicht? Sind bei vielen Shell Tankstellen aufgebaut.... wie eine DHL Packstation nur direkt von Amazon. Da kannst du dann Pakete abgeben und abholen
 
Wo ist mein Paket?

Das Frag ich mich Heute noch. Meine Bestellung von vor 3 Monaten ist Heute noch nicht da.
Die Negativ Bewertung welche ich dem Verkäufer gegeben habe ist aber lustiger weise verschwunden, so wie auch andere Bewertungen von anderen Kunden die Tags zuvor noch da waren.
 
@Dark Destiny: Wo ist dein Problem? Geld notfalls von der Kreditkarte zurückbuchen und gut ist es.
 
@Hellmut Graf von Elz: Hab ich doch geschrieben. Aber für dich gerne nochmal.

Problem 1: Paket nicht da.
Problem 2: Bewertung verschwunden.

:)
 
@Dark Destiny: Ja und? dann wird deine Wortwahl wohl entsprechend gewesen sein.
 
@Hellmut Graf von Elz: Nope. Bestelldatum angegeben, datum der kontaktaufnahme sowie das datum der bertung. Dazu der Vermerk das nie ware angekommen ist, das wars.

Keinelei unwahrheit oder beleidigung.

Beispiel :
Gekauft am xx.xx.xx. Kontaktaufnahme xx.xx.xx. Bis heute xx.xx.xx. keine ware erhalten.

Das wars.
 
@Dark Destiny: Wenn du es bei Amazon bestellt hast, dann löscht Amazon auch Verkäuferbewertungen wenn Amazon für den Versand verantwortlich ist. Zum Beispiel wenn ein Marketplace Verkäufer seine Ware über Amazon versendet. Somit trifft den Verkäufer keine Schuld und er kann die Löschung der Bewertung beantragen. Was dann auch sofort gelöscht wird.
 
@Dark Destiny: einfach das Geld zurückfordern lassen. Wenn du bei Amazon bestellt hast, geht das ganz einfach. Und dort auch mitteilen, dass die Negativbewertung gelöscht wurde.
 
@MatzeB: man kann als Verkäufer keine Bewertungen löschen. Also hat der Händler das bei Amazon beantragt und daraus schließe ich, dass nicht der Händler, sondern der Lieferdienst das Paket als zugestellt im System hat. Ansonsten hätte man ja auch leicht einen A bis Z Antrag stellen können. Ich hatte jedenfalls noch nie unlösbare Problem bei Amazon.
 
@Dark Destiny: Wenn ein bereits bezahltes Produkt nicht geliefert wird, dann fällt dir nichts besseres ein als eine Bewertung? Schon mal davon gehört, dass es Rechte und Gesetze gibt? Setze dem Verkäufer eine Frist und trete dann, wenn es immer noch nicht geliefert wurde vom Kaufvertrag zurück. Wenn keine Reaktion kommt: rechtliche Mittel einsetzen.
 
In der Theorie schön, in der Praxis so naja. Bei DPD habe ich damit mehrfach Erfahrung gemacht, dass man es sich doch immer ein wenig nach hinten schiebt.
Zudem erhöht es natürlich nochmal den Druck auf die Mitarbeiter ggfs. zulasten der Qualität und Sicherheit.
 
@Runaway-Fan: aber man sieht das meistens früh genug, dazu vielleicht sinnvoller sich auf die anzahl der stops sowie die distanz verlassen als auf die zeit.
 
An sich ist das eine gute Idee, so macht es DPD sehr gut vor. Aber der "Service" von Amazon Logistics ist wirklich unter aller Sau (selbst schlechter als Hermes). Es würde Amazon guttun, erstmal dafür zu sorgen, dass die Ware überhaupt ankommt.
 
Ich finde es gut, auch wenn es nur grob > 10 Stopps wäre. Hautpsache man weiß ob es irgendwie liegt oder auf dem Weg wirklich ist.
 
Wenn man mit Amazon Now bestellt hat man es ja schon, man bekommt eine Benachrichtigung wenn der Bote los fährt und kann dann auf der Karte sehen wo er gerade ist.
 
Seit Einführung von Amazon Logistics habe ich nie mehr GLS und Hermes hier gehabt. Aktien würde ich von den beiden nicht gerade kaufen. DPD ist dagegen noch im Einsatz wenn auch seltener und die Post kommt ein wenig früher, ist aber gut durch andere Händler ausgelastet. Ich denke das führt langfristig
 
zu vielen Kündigungen. Wobei ich mich eh frage woher auf einmal die ganzen Amazon Subs kommen. (Sorry war im vorherigen Beitrag auf Abschicken gekommen)
 
Wirds bei uns eh nie geben. Datenschutzkacke und so...
 
@tobi89: gibt es bei uns heute schon mit DPD.
 
@tobi89: welche Daten sollen geschützt werden wenn du siehst wo der Wagen grad ist, wieviele Stops er noch hat und wieviel Zeit dir bleibt?
 
@rico_1: Ist ja quasi auch ne Überwachung des Boten, möchte jemand das dass nicht nur der Empfänger, sondern was viel wichtiger ist, der Arbeitgeber zu jeder Zeit genau weiß wo man ist?
 
@Barney: dann hat der Arbeitgeber viel zu tun, wenn er sich hunderte Paketnummern abscannen will anhand derer er nachvollziehen kann wo sich seine Fahrzeuge befinden. Der Fall hier ist ein Plus für die Kunden, die Überwachung der Fahrzeuge durch den Arbeitgeber erfolgt meist durch GPS-Echtzeit- bzw. -Intervallortung (wobei das bei den meisten Sub-Subs eh nicht an Bord ist). Ist aber auch kein neuer Hut, schau dir die ganzen Speditionen an die ihre Flotte über sowas managen.
 
@Barney: Natürlich müssen Mitarbeiter überwacht werden und wenn keine Vorgesetzte in Sichtweite sind muß man das anderweitig lösen. Was passiert wenn man das nicht tut sehe ich jeden Tag an meinen Kollegen, welche zwar genau wie ich für 40 Stunden Arbeit bezahlt werden, aber bestenfalls 20-25 Stunden abliefern.
Unnötig zu erraten welche meiner Kollegen jetzt im Betriebsrat sitzen, oder?
 
wo hat Amazonas Logistics das paket diesmal verbummelt
 
Da ich keine lebensnotwendigen Pakete erwarte, empfinde ich die Ankündigung des Zustelltages als ausreichend. Eine "minutiöse" Nachverfolgung des Zustellgeschehens ist zwar äußert interessant, aber als Berufstätiger hat man wohl kaum Zeit, ständig auf die App zu starren... Und bei der Gelegenheit: Wie fühlt man sich wohl, wenn man ein GPS- Sender am Hintern hat und der Chef aufmerksam verfolgt, dass Person X bei Person Y mal wieder im anderen Bürozimmer aufhält und den ellenlangen Büroschnack frönt...

Die Zusteller arbeiten unter heftigen, schlechten Arbeitsbedingungen. Diese nun auch noch breitflächig zu forcieren, in dem die Mutti/der Vaddi ungeduldig am Küchenfenster scharrend auf ihre App starren und den Fahrer dann anmeiern, warum er JETZT er kommt, obwohl die App doch eine andere Prognose abgab. Um dann endlich, endlich das langersehnte Paketchen in den Händen zu halten (Inhalt: 3 Microfasertücher, um den Sabber und Geifer vom Boden zu wischen).
 
Ich warte ncoh auf eine allgemeine Tracking Möglichkeit per App und Website. Jedesmal ins Amazon Konto gehen zu müssen, Bestellung suchen und dann erst sehen wie der Stand ist, geht gar nicht. Besonders wenn man für jemand anderen bestellt und dem nichtmal einen Tracking Link schicken kann. Zeitfenster würde ich auch begrüßen. Momentan kommen sie Abends gegen 19 Uhr, mal Vormittag. Man kann nicht ständig da sitzen und warten. Dann kommt es nicht, man schaut nach und was ist? Sie waren da und haben es beim Nachbar mit abgegeben, nichtmal hier geklingelt. Bei DHL kommt in so einem Fall eine Mail: Dein Paket liegt beim Nachbar. Bei Amazon? Nichts.
Angesichts der Prime Preise schwache Leistung.
 
DPD macht das schon ewig. Und es funktioniert ziemlich genau.
 
Wenn sie wieder komplett auf DHL umsteigen würden, dann müssten sie auch nicht so oft nach Paketen suchen.
 
ein Traum kein DHL mehr!
 
@veraeppelt: dafür amzn logistics und dein paket kommt nie an. ich wünsche mir mittlerweile hermens zurück - das muss man sich mal vorstellen :D
 
@retrobanger: also mit amazon hat ich noch nie probleme, kam immer nach Feierabend pünktlich an. Bei DHL kann man fast sicher sein, dass es nicht ankommt, da bin ich jedesmal überrascht wenn es klappt.
Nichtmal Packstation oder Abgabeort funktioniert ...
 
@veraeppelt: ist regional sehr unterschiedlich, man kann bei beidem glück und pech haben. ich bestellt nicht mehr bei amazon, weil von 10 paketen wenn überhaupt 4 oder 5 pünktlich und bei mir (nicht irgendwo in der strasse ohne ablageort auf der karte anzugeben) ankamen - auch nach mehrfacher nachfrage "könne man nichts für mich tun". :(
 
Ich glaube, dass die Verschlechterung der Servicequalität sehr stark mit der schlechten Bezahlung und Arbeitsbedingungen der Auslieferfahrer zusammenhängt. Die meisten sind frustriert, weil sie viel arbeiten müssen und kaum Geld verdienen. Wenn die Unternehmen daran was verbessern würden, gäbe es solche Probleme sicherlich nicht mehr so häufig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:30 Uhr Inateck Tastatur Hülle kompatibel mit 12,9' iPad Pro (3. Generation) 2018, DIY Hintergrundbeleuchtung, abnehmbare Bluetooth Tastatur, QWERTZ, KB02006Inateck Tastatur Hülle kompatibel mit 12,9' iPad Pro (3. Generation) 2018, DIY Hintergrundbeleuchtung, abnehmbare Bluetooth Tastatur, QWERTZ, KB02006
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
52,78
Ersparnis zu Amazon 25% oder 17,20

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte