Anzeige gegen Unbekannt: Microsoft verklagt IP-Adresse

Microsoft hat in Washington eine auf den ersten Blick kurios anmutende Klage eingereicht - denn sie richtet sich gegen "John Does 1-10" und deren IP-Adressen. Hintergrund ist die Nutzung der IP-Adressen für die Freischaltung illegaler ... mehr... Produktschlüssel, Product Key, Windows 7 Product Key, Windows 7 Produktschlüssel, Windows Product Key Bildquelle: frbiz.com Produktschlüssel, Product Key, Windows 7 Product Key, Windows 7 Produktschlüssel, Windows Product Key Produktschlüssel, Product Key, Windows 7 Product Key, Windows 7 Produktschlüssel, Windows Product Key frbiz.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS wollte doch selbst allen "unfreiwillig" diesen Win 10 Mist unterschieben und jetzt regen sie sich auf? lol
 
@Zonediver: Office Produkte ist hier aber das Stichwort! Damit geht MS ne Haufen Kohle durch die Lappen.
 
@rOOts: ist es bei Office365 eigentlich normal, wenn man das teilt, dass der Beteilte auch 5 Installationen erhält, also 5x5 Installationen mit einem Officeabo möglich sind?!
 
@Zombiez: nein das ist nicht normal und das ist idr auch nicht so.
Es ist in soweit normal das der mit dem du teilst grundlegend auch 5 Installationen bekommt aber es darf nicht über die gesamten 5 hinausgehen.
Also er kann 5 mal installieren dann sonst niemand oder der 1ne macht 2 Installationen und der andere hat dann 3 oder einer 3 und 2 weitere dann jeweils nur 1ne usw.
Zusammen sind es aber immer nur 5.
 
@Zonediver: Der kleine aber feine Unterschied: MS darf das. Abgesehen davon war es keine Gratis-Software, sondern man hat durchaus für eine Kopie bezahlt, nur halt nicht 10 sondern 7 oder 8.
 
@Zonediver: Nur weil du mal von jemanden was "geschenkt" bekommst, darfst du ihn anschließend nicht betrügen/bestehlen.
 
Ich hab mir heute im Store das Upgrade auf Windows 10 Pro for Workstations gekauft. Alles legal, alles okay. :o)
 
@SunnyMarx: Sehr überraschend
 
@SunnyMarx: Und jetzt? willste nen Keks oder was soll dein Beitrag?
 
@Alfred J Kwack: Ich wollte eigentlich keinen Keks. Aber morgen hab ich Geburtstag. Da würde ich mich über ne schöne Schokosahne-Torte freuen. :o)
 
@SunnyMarx: Na ja, wenn Du so einen "dicken" Rechner hast, das es sich lohnt - Warum nicht.
 
@UliDD: Mir kommts eigentlich nur auf ReFS für die Storage Spaces an. Ansonsten ist mein Rechner eigentlich ein Standard-Gerät. Naja... 32 GB Ram sind ja noch kein Standard. Aber das hätte auch die normale Windows-Version unterstützt.
 
Um Office oder Windows illegal zu nutzen brauchts keine Aktivierungsserver.
Die werden nur benötigt um sein illegales Zeugs bequem über die offiziellen MS-Server upzudaten.

Office und Windows können aber problemlos mit diversen Tools offline aktiviert werden. Die Updates zieht man sich dann halt manuell runter und installiert diese dann.
Schlimmstenfalls muss man nach einigen Monaten das Aktivierungstool iieder drüber laufen lassen.
Es wird also einzig unkomfortabler im Handling, das Problem illegal genutzter Software wird damit aber nicht gelöst.

Vielleicht sollte man es mal anders probieren. Adobe hat derzeit mit einem Konkourenten zu kämpfen, der ein Pendant zu Photoshop wentwicklet hat und dieses nun für 53.-€ in den Markt peitscht. Die Software heisst Affinity (https://affinity.serif.com/de/) und soll laut Berichten Photoshop in nichts nachstehen.
Das ist einerseits eine Kampfansage aber vom Preis-/Leistungsverhältnis auch eine Aktion, bei der massenhaftes "Raubkopieren" einfach uninteressant ist.
So etwas begreifen Firmen wie Adobe und MS aber nicht. Dafür sind Konzerne einfach zu unflexibel.
 
@LastFrontier: Das hat mit unflexibel nichts zu tun. Ich kann mir nicht vorstellen, dass 53 Euro die Einnahmen erzeugen, bei gleicher Kundschaft, als bei der Firma Adobe mit den Mondpreisen. Für Otto-Normal-Nutzer ist Photoshop absolut überdimensioniert und Gimp reicht da vollkommen aus. Was allerdings immer wieder vergessen wird, dass Autos auf die gleiche Weise den Preis wert sind, als es auch Software ist. Ein Autoverkäufer verkauft alle 3 Tage ungefähr ein Auto. Dennoch muss die Ladenmiete, die Gehälter, die laufenden Kosten alle gezahlt werden. Also muss der Gewinn pro verkauftem Fahrzeug eben deutlich höher liegen. Und bei Adobe sieht es ganz genau so aus.

Und mit ihren Preisen kommen sie ganz gut klar, sonst würden sie es nicht machen. Denn die Kundschaft ist für die Software bereit, diese Preise zu zahlen. Sonst hätte Adobe es längst gelassen und wäre mit den Preisen runter gegangen. Haben sie aber nicht.

Rate mal, warum selbständige Handwerker einen Stundenlohn von 80 Euro und mehr berechnen müssen. Jede Arbeit, die erledigt wird, muss die Ausgaben im aktuellen Monat soweit reduzieren, dass ein Gewinn im nächsten Monat zur Verfügung steht. Es ist überall so. Wenn nichts hängen bleibt, kann man es gleich ganz lassen.

Und für 53 Euro, kann mir kein Mensch erzählen, dass diese Firma die gleichen Leistungen bietet, wie sie Adobe mit dem PhotoShop liefert. Oder aber die Entwickler sind Kids aus China, die Code zusammen klempnern für 3 Euro am Tag!
 
@SunnyMarx: Yepp, da hast du vollkommen recht. Jede Firma muss darauf achten, dass ihre Ausgaben durch ihre Einnahmen gedeckt werden, und danach noch Gewinn übrig bleibt, damit die Löhne, Strom, Serverwartung, Steuer und weitere Kosten (z. B. Einkauf von Maschinen, Rohstoffe, Bauteile/Komponenten und Lagerhaltungskosten, etc.) bezahlt werden können. Wenn die Firmen keine Mehrkosten für die Kunden draufschlagen würden, würden die Firmen auch ziemlich schnell Verluste machen und bald pleite gehen, da sie dann nichts mehr verdienen würden.
 
@SunnyMarx: So einfach ist diese Rechnung aber nicht. Es hängt auch immer vom Einzelnen ab, wie sie/er ein Unternehmen führt.

Der eine ist glücklich, wenn er Leute beschäftigt und jeder den Lohn erhält, welchen er sich vorstellt und am Ende alles mit schwarzen Zahlen ausgeht. Das sind die Unternehmen, welche
am Ende gute Produkte zu fairen Preisen auf den Markt bringen. Ja auch wenn sich das gerade einige Jüngere nicht mehr vorstellen können, so etwas gibt es immer noch.

Und dann gibt es auch die Gegenseite. Unternehmen, geführt von geldgierigen Managern und auch noch angetrieben von Aktionären, welche am liebsten eine jährliche Gewinnsteigerung von 20-30 Prozent erwarten. Das sind die Unternehmen die ihre Belegschaft kurz halten und die Produkte meist zu völlig überzogenen Preisen auf den Markt bringen. Die leben halt in erster Linie von weniger Kundschaft, welche aber markenfixiert agieren und so gut wie jeden Preis zahlen.
Solchen Managern haben oftmals auch keine große Bindung zum Unternehmen. Die sind ein paar Jahre aktiv, schauen das die Millionen auf dem Konto landen und am Ende nehmen sie noch die Abfindung mit.

Ob ein Produkt gute, oder schlechte Leistungen aufweist, hängt heute schon lange nicht mehr
vom Preis ab.
Ist genauso lustig wie Leute die immer noch davon überzeugt sind, dass Markenlebensmittel wesentlich besser sind, als No-Name Artikel bei Discountern. Obwohl hier meistens das gleiche
verpackt ist und man so gut wie die Hälfte zahlt.

Und beim anderen Beispiel ist es natürlich so. Wenn ich den Preis etwas niedrig halte, spreche ich einen größeren Kundenstamm an und verkaufe mehr, als einer der die Preise relativ hoch hält.
Am Ende kommt das gleiche heraus.
 
@SunnyMarx: Dann gehörts du zu der Gruppe, die sich nicht vorstellen kann, dass weniger auch mehr sein kann.
 
@LastFrontier: Unabhängig von der tatsächlichen Qualität, die der Profi von einem professionellen Tool erwartet (das geht über die reine Funktionalität weit hinaus) und gerne bezahlt, wenn einer die billigere Alternative tatsächlich für kleines Geld nutzt, hat auch der Platzhirsch nicht wirklich etwas dagegen. Aber es ist sicherlich nicht OK, sich mit Verweis auf die billigere Alternative das "Original" für lau zu organisieren.
 
Wenn Microsoft Windows und Office kostenlos macht, dann wäre das Problem mit den illegalen Kopien gelöst.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: haben sie doch schon W10 mussten sie doch verschenken so schlecht war das ;p

Spass beiseite ... ist doch fast geschenkt Office Professional Plus per HUP für unter 30€ ist doch geschenkt!
 
@serra.avatar: War? Ist wolltest du doch schicher schreiben. Und ich persönlich wills nicht mal geschenkt obwohl mein Lenovo Laptop das bekommen hat. Läuft aber immer noch super auf Win 7 und Linux. :)
 
@Dark Destiny:

Win10 ist nicht schlechter als Win7, im Gegenteil. Win10 ist sogar sparsamer, was die Rechenpower für den Computer beträgt.
Ich bin mit Win10 mehr als zufrieden und möchte es auch nicht mehr missen. Wenn du mit Win10 nicht klar kommst, ist das dein Problem, aber bestimmt nicht das Problem von Microsoft.
 
@Philipp Schramm: Hast du den selbst mist nicht schon unten geschrieben? ADS?

Du kannst gerne W10 nutzen. Werd selig damit. Spiels auf dein Händy deine PS4 und deine Toilette wenn es dir gefällt aber hey, geh mir damit bitte nicht auf den Sack.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: wenn du für Microsoft kostenlos arbeitest, machen sie das vielleicht sogar. Wovon du dann Essen, Wohnung und so bezahlen willst, ist dann aber fraglich.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Entweder du zahlst für ein Produkt, das du haben willst oder du suchst nach Alternativen wie LibreOffice. Ist dann halt keine Microsoft Office und eventuell mit Kompatibilitätsproblemen verbunden. Dafür kostenfrei.
Du kannst ja auch Autofahren und für Benzin zahlen oder du nimmst das Fahrrad und sparst dir die Kosten an der Tankstelle.
 
und was soll das bringen..wer illegal Windows benutzen will macht das auch..egal ob da nen Server abgeschaltet wird oder nicht...gibt ja noch andere Möglichkeiten die Software zu aktivieren..
 
@Computerfreak-007: es geht nicht um die Benutzer. Es geht normalerweise nie um die Benutzer. Es geht darum, diejenigen dran zu bekommen, die mit illegalen Kopien Kohle verdienen.
 
Klage abgewiesen!

Begründung: Sen sie doch froh das über haupt jemand das OS nutzen will.
 
@Dark Destiny:

Ich bin mit Win10 mehr als zufrieden und möchte es auch nicht mehr missen. Wenn du mit Win10 nicht klar kommst, ist das dein Problem, aber bestimmt nicht das Problem von Microsoft.
 
@Philipp Schramm: Wo habe ich den geschrieben das ich damit nicht klar komme?
Nutze du gerne was immer du willst. Wenn du mit Linux nicht klar kommst. Das doch nicht das Problem von Torvalds.

Und ja diese Post ist genaus geistlos & Sinnfrei wie deiner. Think about it.
 
Es gibt auch eine andere illegale Software womit man Office Lizenz mit einem Knopfdruck Aktiviren kann. Das nennt sich KMSpico.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:15 Uhr Wireless Earbuds V5.0 Stereo-Minikopfhörer in Ear Kopfhoerer Bluetooth Kopfhörer Sport Kabellose-001Wireless Earbuds V5.0 Stereo-Minikopfhörer in Ear Kopfhoerer Bluetooth Kopfhörer Sport Kabellose-001
Original Amazon-Preis
39,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 58% oder 22,99