Achtung, Update-Bug: Windows Insider Build 15002 geleakt

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703 Bildquelle: Microsoft
Während Microsoft noch weiter an den Insider Builds für das Windows 10 Creators Update arbeitet, hat eine der verworfenen Versionen den Weg ins Internet gefunden: Das Build Nummer 15002 wurde jetzt geleakt, sollte aber aufgrund diverser Fehler besser nicht genutzt werden. Nach über vier Wochen ohne eine neue Vorab-Version des Windows 10 Creators Updates war zunächst geplant, in der zurückliegenden Woche endlich eine neue Preview zu veröffentlichen. Doch Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar musste schon zum Start dieser Woche von unvorhergesehenen Fehlern im Update-Prozess berichten. Die Redmonder haben sich daher entschieden, weiter an der Preview zu arbeiten und besser erst in der nächsten Woche ein neues Update zu wagen.

Probleme im Aktualisierungspfad

Dona Sarkar schrieb im Feedback Hub: "Viele von euch haben in dieser Woche darum gebeten, einen neuen Build zu bekommen. Leider haben wir keinen guten Kandidaten für euch. Wir sind auf ein Problem mit N + 1-Updates gestoßen (der Aktualisierungspfad geht von einem Build zu einem anderen)."

Und erklärte weiter: "Wir wollen auf keinen Fall einen Build freigeben, der Insider an einem Build festhängen lässt und der eine Neuinstallation von Windows erfordert, um wieder in einen guten Zustand zurückzukehren." Solche Probleme sind nicht neu, sie traten in der Tat schon häufig auf. Nutzer können dann nicht von einer Version auf die neuere Version aktualisieren, sondern können auf die Neue nur mit einem Clean Install wechseln. Ihr Team habe das Problem aber bereits adressiert, man sei zuversichtlich und nun dabei, intern alles noch einmal genau durchzutesten. Wenn alles gut aussieht, wird es dann in der kommenden Woche das neue Build geben.

Leak

Während diese Erklärung zu den Problemen gerade die Runde macht, hat das besagte fehlerbehaftete Build aber dennoch seinen Weg in das Internet gefunden: Die Preview mit der Versionsnummer 15002 ist aufgetaucht und könnte somit nun bereits ausprobiert werden - wenn einem die damit zusammenhängenden Fehler komplett egal sein sollten. Empfehlenswert ist es sicherlich nicht, Microsoft lässt seine Nutzer nicht umsonst lange warten. Das jüngste offiziell verfügbare Build ist 14986 für den PC beziehungsweise 14977 für Windows 10 Mobile, beide sind bereits vor einigen Wochen erschienen.

Das Windows 10 Creators Update soll im übrigen im April in der finalen Version erscheinen und dann für alle Nutzer starten.


Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:30 Uhr Symphonized Wraith 2.0 Bluetooth Kopfhörer| Kabellose Over-The-Ear Kopfhörer aus Echtholz, inklusive 3.5mm Kabel für Gebrauch mit KabelSymphonized Wraith 2.0 Bluetooth Kopfhörer| Kabellose Over-The-Ear Kopfhörer aus Echtholz, inklusive 3.5mm Kabel für Gebrauch mit Kabel
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,99
Blitzangebot-Preis
63,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,99
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden