Forscher entwickeln effizientere Glasfasern

Forschung & Wissenschaft Forscher der Penn State University haben eine deutlich leistungsfähigere Glasfaser entwickelt. In dieser kommen andere Materialien zum Einsatz, als in den herkömmlichen Kabeln. Statt Siliziumglas setzt man hier auf Zinkselenid. Dieses soll eine deutlich effizientere Übertragung der optischen Signale ermöglichen. Hintergrund dessen sind unterschiedliche atomare Strukturen in den beiden Materialien.

Im Glas findet sich eine recht chaotische Ansammlung der Teilchen wieder. Eine kristalline Substanz wie Zinkselenid kann hingegen eine streng geordnete Struktur der Atome vorweisen, was eine deutlich bessere Übertragung von Licht mit größeren Wellenlängen erlaubt.

So können unter anderem auch Infrarot-Laser zur Datenübertragung eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil: Zinkselenid verfälscht die Farben nicht, so dass deutlich enger liegende Farbräume für unterschiedliche Signale eingesetzt werden können, teilten die Forscher mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Anker Soundcore Bluetooth LautsprecherAnker Soundcore Bluetooth Lautsprecher
Original Amazon-Preis
42,99
Im Preisvergleich ab
30,09
Blitzangebot-Preis
30,09
Ersparnis zu Amazon 30% oder 12,90

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden