Verfallsdatum für Inhalte auf Facebook gefordert

Internet & Webdienste In den Augen des deutschen Justizstaatssekretär Max Stadler wäre es angebracht, wenn die veröffentlichten Inhalte in Sozialen Netzwerken mit einem Verfallsdatum versehen werden. Entsprechende Lösungen sollten von den Anbietern von Social Networks auf freiwilliger Basis angeboten werden, sagte er. Dies wäre dann ein erster Schritt zu mehr Sicherheit im Netz, wovon insbesondere Jugendliche profitieren würden.

In den Augen des FDP-Politikers besteht die Gefahr darin, dass möglicherweise Daten miteinander verknüpft werden und sich auf diese Weise Bewegungsprofile anfertigen lassen. Aus diesem Grund soll nun ein virtuelles Verfallsdatum für die Inhalte her, berichtet 'Futurezone'.

Vergleichbare Umsetzungen gibt es bereits im Bereich der Online-Spiele. Insofern sei es technisch möglich, ein solches Verfallsdatum umzusetzen, sagte Stadler. Vor dem eigentlichen Ablauf des Verfallsdatums könnte man die Nutzer überdies auf diesen Sachverhalt beispielsweise per E-Mail hinweisen.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:20 Uhr Chuwi UBook Xpro 2-in-1 Tablet 13.0-Zoll, Windows 11 Core i7 Tablet PC, 8 GB RAM + 256 GB ROM, 2160 x 1440 IPS, 2,4 G, 5 G WiFi/Dual-Kamera, 5000 mAh/HDMI, USB 3.0, BT 4.2Chuwi UBook Xpro 2-in-1 Tablet 13.0-Zoll, Windows 11 Core i7 Tablet PC, 8 GB RAM + 256 GB ROM, 2160 x 1440 IPS, 2,4 G, 5 G WiFi/Dual-Kamera, 5000 mAh/HDMI, USB 3.0, BT 4.2
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
419,04
Ersparnis zu Amazon 28% oder 160,95

Metras Aktienkurs in Euro

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!