HP übernimmt 3Par für 2,4 Milliarden US-Dollar

Wirtschaft & Firmen Der über zwei Wochen andauernde Bieterwettstreit zwischen den beiden Computer-Herstellern Dell und Hewlett-Packard (HP) um den Speicherspezialisten 3Par ist nun offiziell zu einem Ende gekommen. Am Donnerstag hob HP das Gebot für 3Par auf 2,4 Milliarden US-Dollar an. Daraufhin teilte Dell mit, sich aus dem Rennen zurückziehen zu wollen. Den getroffenen Angaben von 3Par zufolge sei das Angebot von Hewlett-Packard letztlich die bessere Wahl.

Kurz nachdem Dell das Angebot pro Aktie auf 32 US-Dollar aufstockte, legte HP nach und überbot dem Konkurrenten erneut. Die Aktie von 3Par stieg daraufhin auf 32,80 US-Dollar. Vor dem Wettbieten war die Aktie weniger als 10 US-Dollar wert.

3Par gilt als ein Unternehmen, welches im Bereich der zukunftsträchtigen Datenspeicher sehr gut aufgestellt ist. Mit weniger als 200 Millionen US-Dollar Jahresumsatz erregte das Unternehmen bisher nur wenig öffentliches Aufsehen.
2010-09-02T20:04:09+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden