Betatester erhalten demnächst Kinect-Hardware

Microsoft Konsolen Microsoft hat den Betatest für seine kommende Bewegungssteuerung Kinect gestartet. Die Auserwählten erhielten jetzt eine E-Mail, in der sie darüber informiert werden, dass sie demnächst auch die entsprechende Hardware erhalten. Wer am Betatest teilnimmt, wird in Kürze ein Update für die Firmware der Xbox 360 erhalten. Diese bringt ein überarbeitetes Dashboard mit, das für die Steuerung mit den Händen optimiert wurde. Zudem erhält man damit Zugriff auf die speziellen Kinect-Features. Die Website 'Joystiq' konnte auch einige Fotos der neuen Oberfläche anfertigen.


Obwohl Microsoft in der E-Mail an die Betatester ausdrücklich darauf hinweist, dass keine Informationen aus dem Betatest an die Öffentlichkeit gelangen sollen, ist genau das Gegenteil eingetreten. So liegen nicht nur Fotos von der angepassten Oberfläche vor, sondern auch die komplette E-Mail an die Tester.


Kinect wird am 10. November in Deutschland und einigen weiteren europäischen Ländern in den Handel kommen. Bereits am 4. November können die US-Amerikaner zuschlagen. Damit will das Unternehmen noch einen guten Teil des Weihnachtsgeschäftes mitnehmen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:44 Uhr Portable Monitor, Didar 16-Zoll full hd 60hz Computer bildschirm IPS USB C Gaming monitore mit Typ C Mini-HDMI für Laptop PC Windows Tablet MAC Xbox PS4 Switch Phones Kabel und Displayschutz inklusivePortable Monitor, Didar 16-Zoll full hd 60hz Computer bildschirm IPS USB C Gaming monitore mit Typ C Mini-HDMI für Laptop PC Windows Tablet MAC Xbox PS4 Switch Phones Kabel und Displayschutz inklusive
Original Amazon-Preis
189,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
135,99
Ersparnis zu Amazon 28% oder 54

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!