Unanständige Bezeichnung für Sechs-Kern-CPUs

Prozessoren Nach Dual-Core und Quad-Core folgt nun eigentlich die Generation der Sexa-Core-Prozessoren, doch die prüden Amerikaner können damit offenbar nicht umgehen. Sowohl Intel als auch AMD bezeichnen entsprechende Modelle als Hexa-Core. Bislang hielten sich beide Chiphersteller an die lateinischen Bezeichnungen, doch beim Wechsel auf sechs Kerne wechselt man plötzlich in die griechische Sprache. Betroffen sind die Istanbul-Prozessoren von AMD sowie die Gulftown-Modelle von Intel.

Laut einem Bericht von 'Bright Side of News' geht es den beiden Firmen darum, Verwicklungen aus dem Weg zu gehen. Vor allem in den USA ist der Gebrauch des Wortes "Sex" in der Öffentlichkeit ein Problem. Sexa-Core-Prozessor wäre somit eine ungünstige Bezeichnung. Bleibt man beim Griechischen, so würden Dual- und Quad-Core-CPUs korrekterweise als Di- und Tetra-Core bezeichnet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:55 Uhr USB-C Hub mit Festplattengehäuse, Hagibis Typ-C Dockingstation & Standfuß für Mac Mini M1 mit Sata, USB 3.0, SD/TF Kartenleser und USB 2.0 Ports für neuen MM M1 Laptop ( für Mac Mini 2020)USB-C Hub mit Festplattengehäuse, Hagibis Typ-C Dockingstation & Standfuß für Mac Mini M1 mit Sata, USB 3.0, SD/TF Kartenleser und USB 2.0 Ports für neuen MM M1 Laptop ( für Mac Mini 2020)
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,48
Ersparnis zu Amazon 15% oder 13,51

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!