Bericht: Großteil der DVD-Rohlinge mit Problemen

Hardware Wie die Zeitschrift "Computerbild" in ihrer kommenden Ausgabe berichtet, haben ein Großteil der auf dem Markt erhältlichen DVD-Rohlinge mit starken Problemen in Bezug auf Qualität zu kämpfen. Dies kam bei einem Test der Zeitschrift mit unterschiedlichen Rohlingen heraus. Insgesamt hat die Zeitschrift 600 verschiedene Rohlinge der Kategorien DVD-R, DVD+R, DVD-R DL und DVD+R DL von 50 verschiedenen Herstellern getestet. Erschreckend ist, dass keine der getesteten Scheiben im Test von Computerbild über die Note "befriedigend" hinauskam.

Die Rohlinge wurden zunächst mit zehn weit verbreiteten DVD-Brennern beschrieben und anschließend mit professionellen Messsystemen analysiert. In vielen Fällen konnten die Redakteure dabei Fabrikationsmängel feststellen. Hier reichen schon winzige Unebenheiten an der Oberfläche um zu Brennfehlern zu führen.

Im schlimmsten Fall könnten die Fehler dazu führen, dass sich die Rohlinge bereits nach wenigen Jahren nicht mehr auslesen lassen. Als Gründe geben die Tester neben den genannten Fabrikationsmängeln auch Fehler beim Brennen und eine falsche Lagerung der Scheiben an.

Um die Fehler auf ein Minimum zu verringern, raten die Redakteure zum einen die Brenngeschwindigkeit auf acht- oder vierfache Geschwindigkeit zu reduzieren und zum anderen, die Rohlinge bei Zimmertemperatur, niedriger Luftfeuchtigkeit und Dunkelheit aufzubewahren.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!