Neue Sicherheitslücke im VLC Mediaplayer entdeckt

Sicherheit Vor kurzem wurde eine neue kritische Sicherheitslücke im beliebten Mediaplayer "VideoLan Client" entdeckt. Diese Lücke im Mini-Webserver von VLC ermöglicht Sicherheitsexperten zufolge das Schreiben und Ausführen von Schadcode. Der in der Standard-Einstellung laufende Mini-Webserver dient zur Kontrolle des Mediaplayers über den Browser eines anderen Rechners. Dabei werden allem Anschein nach die vom Client gesendeten Daten ohne ausreichende Prüfung an eine andere Funktion weitergegeben, was dann eben dazu führt, dass beliebiger Schadcode ausgeführt werden kann.

Eine weitere Lücke im VLC Mediaplayer besteht den Experten zufolge bereits seit Juni. Dabei handelt es sich um einen Buffer Overflow bei der Verarbeitung von Untertiteln. Dieser Fehler wurde zwar angeblich bereits behoben, eine fehlerfreie Version wurde bislang jedoch nicht veröffentlicht.

Wann genau eine neue Version des Mediaplayers auf den Markt kommen soll ist noch nicht bekannt. Angeblich denkt man jedoch über eine Veröffentlichung der Version 0.8.6e für Anfang Januar nach. Eine Bestätigung des Herstellers steht zum jetzigen Zeitpunkt aber noch aus.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr Phomemo M221-ParentsPhomemo M221-Parents
Original Amazon-Preis
96,99
Im Preisvergleich ab
96,99
Blitzangebot-Preis
67,88
Ersparnis zu Amazon 30% oder 29,11
Im WinFuture Preisvergleich
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!