Wird Google von brasilianischen Behörden verbannt?

Internet & Webdienste Die brasilianischen Behörden drohen dem Suchmaschinenbetreiber Google mit einer Strafe von mehr als 50 Millionen Euro täglich, falls die Niederlassungs des Unternehmens in dem südamerikanischen Land nicht die Daten einiger Nutzer des Social Networking Dienstes Orkut herausgibt. Die Behörden ermitteln gegen verschiedene Personen, die das Orkut-System verwendet haben sollen, um kinderpornographisches Material auszutauschen. Google Brasilien weigert sich, die Daten herauszugeben, da man sie schlicht und einfach nicht habe. Alle Informationen zu Nutzern des Social Networking Dienstes werden auf Servern in den USA abgespeichert.

Am Dienstag haben die brasilianischen Strafverfolgungsbehörden nun eine Klage gegen Google Brasilien eingereicht. Sie drohen mit einer täglichen Millionenstrafe und der Schließung der brasilianischen Google-Niederlassung. Sie begründen ihre Forderungen damit, dass Google, da das Unternehmen in dem Land aktiv ist, auch die dort geltenden Gesetze einhalten müsse.

Interessanterweise hat Google Brasilien in der Vergangenheit bereits mehrfach Daten von Orkut-Nutzern an die Behörden übergeben. Zu diesem Zweck fragte man die Informationen im US-Hauptquartier an und erhielt diese auch. Auch andere Internet-Firmen wurden bereits zur Herausgabe von Daten aufgefordert, darunter unter anderem Microsoft und Yahoo. In diesen Fällen sei es kein Problem gewesen, die geforderten Daten zu erhalten, hieß es.

Orkut ist in Brasilien sehr beliebt. Monatlich verzeichnet das Portal mehr als neun Milliarden Seitenabrufe in dem Land. Gerade wegen seiner großen Popularität wird die Plattform aber auch von Kriminellen genutzt. So gibt es große Gruppen von Pädophilen und auch Drogen- und Waffengeschäfte werden darüber abgewickelt.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Googles Aktienkurs in Euro
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 11:40 Uhr USB 3.0 KVM Switch HDMI 4 Port, 4K@60Hz Simulation Edid KVM Switch 4 PC 1 Monitore, HDMI 2.0 KVM-Switches Teilen 4 USB 3.0 Geräte Kabellos Maus Tastatur Drucker, mit Wired Remote und 5 KabelnUSB 3.0 KVM Switch HDMI 4 Port, 4K@60Hz Simulation Edid KVM Switch 4 PC 1 Monitore, HDMI 2.0 KVM-Switches Teilen 4 USB 3.0 Geräte Kabellos Maus Tastatur Drucker, mit Wired Remote und 5 Kabeln
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
86,99
Blitzangebot-Preis
28,04
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,95
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!