Liebt das gefälligst: Meta-Mitarbeiter müssen zu VR genötigt werden

Das Konzept von VR ist vielversprechend, Umsetzungen lassen Potenzial erkennen - lassen aber leider aber viel zu oft auch den wahren Nutzen auf der Strecke. Meta versucht hier, mit Milliarden den Erfolg zukaufen. Das eigene VR-Produkt wollen aber nicht mal die Mitarbeiter nutzen.

Abgewürgt: Keiner checkt die Meta-Ebene so wie Zuckerberg

Mark Zuckerberg hat immer wieder seine große Vision formuliert: Er will VR als nächste große Computing-Plattform etablieren. Mangelnden Ehrgeiz kann man dem Meta-CEO dabei nicht unterstellen, aktuell investiert er für die Vision des virtuellen Raumes unter Kontrolle seines Konzerns schwindelerregende Summen. Statt mit großen Schritten voranzuschreiten, stolpert das Metaverse von Meta aber aktuell nur so vor sich hin. The Verge hat jetzt Einblick in interne Dokumente erhalten, die davon zeugen, wie selbst innerhalb der eigenen Entwicklungsabteilung die Begeisterung für das Projekt auf wackeligen Beinen steht. Facebook/Meta Horizon WorldsHorizon Worlds: Selbst die Meta-Mitarbeiter wollen hier nicht rein Metas aktuell wichtigste VR-Anwendung ist die Social-App Horizon Worlds. Dabei handelt es sich um einen Nachbau seit Jahren etablierter VR-Anwendungen wie VR Chat, AltspaceVR, Bigscreen oder Rec Room. Das Problem mit Metas Gehversuchen in diesem Bereich: Selbst das Team, das für die Entwicklung der Anwendung verantwortlich ist, nutzt diese kaum. Dafür ist das Produkt aktuell einfach nur viel zu verbugged, so geht es zumindest recht eindeutig aus einer E-Mail von Metas Vizepräsident für das Metaverse, Vishal Shah, an seine Mitarbeiter hervor: "Wir müssen sicherstellen, dass wir unsere Qualitätsmängel und Leistungsprobleme beheben, bevor wir Horizon für mehr Nutzer öffnen."

Facebook/Meta Horizon WorldsFacebook/Meta Horizon WorldsFacebook/Meta Horizon WorldsFacebook/Meta Horizon Worlds
Facebook/Meta Horizon WorldsFacebook/Meta Horizon WorldsFacebook/Meta Horizon WorldsFacebook/Meta Horizon Worlds

Die Liebe wird von oben verordnet

Wirklich interessant ist dann aber eine weitere Anmerkung, die Shah mit seinem Team teilt: "Warum lieben wir das Produkt, das wir entwickelt haben, nicht so sehr, dass wir es ständig benutzen?", so der Manager. "Die einfache Wahrheit ist: Wenn wir es nicht lieben, wie können wir dann erwarten, dass unsere Nutzer es lieben?"

Zwei Wochen später hatte der VR-Chef von Meta dann zumindest für die internen Probleme aus seiner Sicht wohl eine gute Lösung gefunden: Die Liebe wird vorerst einfach von oben zwangsverordnet. "Jeder in dieser Organisation sollte es sich zur Aufgabe machen, sich in Horizon Worlds zu verlieben. Das geht nicht, ohne es zu benutzen. Rein da", so Shah laut The Verge. Wie viel Liebe muss es den sein? Meta will laut dem Memo die "Manager in die Pflicht nehmen", damit ihre Teams Horizon mindestens einmal pro Woche nutzen. Umfrage zeigt: 43% der Deutschen glauben an Büroarbeit im MetaverseUmfrage zeigt: 43% der Deutschen glauben an Büroarbeit im Metaverse

Siehe auch:
soziales Netzwerk, Virtual Reality, VR, Augmented Reality, Mark Zuckerberg, VR-Brille, VR-Headset, Meta, Metaverse, Facebook Meta, VR Headset, Virtuelle Realität, Virtuelle Welten, Virtuelle Welt soziales Netzwerk, Virtual Reality, VR, Augmented Reality, Mark Zuckerberg, VR-Brille, VR-Headset, Meta, Metaverse, Facebook Meta, VR Headset, Virtuelle Realität, Virtuelle Welten, Virtuelle Welt
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Outdoor Handy Ohne Vertrag Blackview BV5200, ArcSoft 13 MP+5 MP, 4 GB+32GB(1TB Erweiterung), Android 12 Dual SIM IP68 Wasserdichtes Smartphone, 6,1 HD+, 5180mAh Akku, NFC GPS OrangeOutdoor Handy Ohne Vertrag Blackview BV5200, ArcSoft 13 MP+5 MP, 4 GB+32GB(1TB Erweiterung), Android 12 Dual SIM IP68 Wasserdichtes Smartphone, 6,1 HD+, 5180mAh Akku, NFC GPS Orange
Original Amazon-Preis
154,99
Im Preisvergleich ab
154,99
Blitzangebot-Preis
131,74
Ersparnis zu Amazon 15% oder 23,25

Metras Aktienkurs in Euro

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!