Spiele-Musik: Nintendo überzieht YouTuber mit Takedowns, der gibt auf

Nintendo hat das Image eines netten und traditionsreichen Unternehmens, das sich auf familienfreundliche Spiele konzentriert. Das ist sicherlich auch nicht falsch, doch Nintendo hat auch eine andere Seite - und die kennt keine Gnade, wenn es um den Schutz der eigenen Rechte geht. Nintendos Rechtsabteilung ist berühmt-berüchtigt. Denn der japanische Videospielkonzern hetzt seine Anwälte wie Bluthunde auf jeden und alles, wo man eine Verletzung seiner Copyrights auch nur vermutet. Das kann man bei Spielen, die illegal bereitgestellt, emuliert oder nachgebaut werden, ja noch nachvollziehen, oftmals geraten aber auch Fans ins Visier, die Nintendo und seinen Produkten letztlich nur huldigen wollen.

Dazu kann man sicherlich auch den YouTube-Kanal DeoxysPrime zählen, auch wenn sich dieser nicht nur auf Nintendo konzentriert, sondern generell dem Thema Videospiel-Musik und -Soundtracks. Bisher konnten die rund 165.000 Abonnenten des Kanals dort auch Aufnahmen aus Nintendo-Spielen hören, doch damit ist nun Schluss. Infografik Nintendos Cash-Klempner: Super Mario lässt die Kasse klingelnNintendos Cash-Klempner: Super Mario lässt die Kasse klingeln

Nintendo bombardierte YouTube-Kanal mit Takedowns

Denn wie Kotaku berichtet, hat Nintendo mehr als 500 Copyright-Ansprüche angemeldet und dadurch "ein Dutzend Soundtracks" geblockt, so der Kanalbetreiber. Das Besondere dabei: DeoxysPrime hat wohlgemerkt nicht etwa offiziell erhältliche Alben gerippt, die Musik stammt direkt aus den Spielen. Das bedeutet also, dass hier sicherlich auch Aufnahmen dabei waren, die man nicht ohne Weiteres regulär zu hören bekommen kann.

Der oder die Seitenbetreiber*in schreibt dazu: "Es ist ziemlich klar, dass sie ihre Musik nicht auf YouTube haben wollen. Es tut mir leid für alle, die ihre Musik mögen, aber ich habe keine andere Wahl." Die restlichen Soundtracks sollen auf YouTube bleiben, wer Nintendo-Musik mag, der wird aber Geduld brauchen, um sie zu finden.

DeoxysPrime: "Viel Glück für alle, die immer noch darauf warten, Nintendo-Musik auf YouTube zu bekommen. So viele dieser Soundtracks haben nie eine offizielle Veröffentlichung erhalten. Aber so wie größere Kanäle als meiner schon erfahren mussten, werden auch diejenigen, die ihren Platz einnehmen, irgendwann so enden." Denn einen ganz ähnlichen Fall hat es von Nintendo bereits Anfang des Jahres gegeben.

Siehe auch: 1300 Copyright-Sperren in 24 Stunden - Das Nintendo Soundtrack-Drama Gaming, Konsole, Logo, Nintendo, Nintendo Switch, Spielekonsole, Spielekonsolen, Switch, Nintendo Konsole, Rot, Nintendo Logo Gaming, Konsole, Logo, Nintendo, Nintendo Switch, Spielekonsole, Spielekonsolen, Switch, Nintendo Konsole, Rot, Nintendo Logo
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!