Nvidia RTX 3090 Ti: Neues Flaggschiff soll am 27. Januar erscheinen

Die im Zuge der CES 2022 angekündigte Ampere-Grafikkarte Nvidia GeForce RTX 3090 Ti soll Experten zufolge am 27. Januar ausgeliefert werden. Damit würde sich das neue Flaggschiff sein Rampenlicht mit der im gleichen Atemzug vorgestellten GeForce RTX 3050 teilen. Aktuell stehen hinter der Nvidia GeForce RTX 3090 Ti und vor allem deren Spezifikationen viele Fragezeichen. Der Chiphersteller bestätigte zwar unter anderem eine Leistungsfähigkeit von bis zu 40 TFLOPS, doch die Veröffentlichung der detaillierten technischen Daten steht weiterhin aus. Somit müssen Interessenten auch wenige Wochen vor einer theoretischen Verfügbarkeit (via VideoCardz) auf die in der Gerüchteküche verbreiteten Informationen zurückgreifen. Nvidia GeForce RTX 3090 TiAls 'One More Thing...' wurde die RTX 3090 Ti erst vor wenigen Tagen angeteasert

GPU- und Speichertakt steigen um ca. 10 Prozent bei 450 Watt

Schenkt man diesen Glauben, wird Nvidia das neue Flaggschiff mit 10.752 Cuda-Kernen, 336 Tensor-Kernen und 84 Compute Units ausstatten. Die Taktraten sollen im Vergleich zur ursprünglichen RTX 3090 um circa 10 Prozent steigen und zwischen 1.560 MHz (Basis) und 1.860 MHz (Boost) liegen. Die ebenfalls mit 24 GB GDDR6X-Speicher bestückte RTX 3090 Ti profitiert zudem von einem höheren Speichertakt (21 Gbps) und einer angehobenen Speicherbandbreite (1.008 GB/s), angebunden über ein 384-Bit-Interface. Die Leistungsaufnahme der Grafikkarte soll ab Werk bei 450 Watt liegen.

Im Gegensatz zum möglichen Marktstart am 27. Januar 2022 kann über den Preis der GeForce RTX 3090 Ti bestenfalls nur spekuliert werden. Für die RTX 3090 sprach Nvidia eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.549 Euro aus. Ein Blick in den Preisvergleich zeigt jedoch, dass sich die Preise jenseits der 2.500 Euro ansiedeln. Interessenten sollten davon ausgehen, dass sich auch die Ti-Version nahe der 3.000-Euro-Marke aufhalten wird. Grund dafür sind der weiterhin anhaltende Chipmangel und eine stetig hohe Nachfrage.

Siehe auch: Gaming, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafikkarten, Grafikchip, Grafikeinheit, Raytracing, GeForce RTX 3090 Ti Gaming, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafikkarten, Grafikchip, Grafikeinheit, Raytracing, GeForce RTX 3090 Ti Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nvidia Aktienkurs in Euro

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!