Update für FritzBox 3272 und Verbesserung für FritzRepeater gestartet

AVM ist zum Jahresende dabei, nun die sogenannte "FragAttack"-Si­cher­heits­lü­cke auch für ältere WLAN-Geräte zu schließen. Damit bekommt nun ab sofort auch die FritzBox 3272 das Update, zudem starten neue Versionen für die Repeater 2400 und 3000. Das hat der Internetspezialist AVM bekanntgegeben. Derzeit geht es Schlag auf Schlag bei AVM, täglich werden neue Aktualisierungen herausgebracht. Für die FritzBox 3272 gibt es so nun ein Wartungsupdate mit der Behebung der "FragAttack"-Sicherheitslücke - mehr zu der Sicherheitslücke haben wir am Ende des Beitrags bei den Release-Notes mit angefügt. Gleichzeitig hat das Unternehmen die Liste der vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen aktualisiert. Das Update wird allen Nutzern einer FritzBox 3272 dringend empfohlen.

Tipps für das Update und Hinweise zu der neuen Version gibt es direkt bei AVM und in den Update-Benachrichtigungen.

Online-Update starten

Updates können einfach über die Online-Nutzeroberfläche durchgeführt werden. Das gilt auch für die Aktualisierung der beiden Repeater. Für beide Modelle 2400 und 3000 listet AVM nur Verbesserungen in den Veröffentlichungsnotizen mit auf. Dabei wurde unter anderem die Interoperabiltiät mit WLAN-Routern anderer Hersteller verbessert. Mehr dazu in den Release-Notes am Ende des Beitrags. Informationen zu weiteren sicherheitsrelevanten Änderungen gibt es aktuell nicht.

AVM schreibt aber, dass sie grundsätzlich mit jedem neuen FritzOS-Update auch die Sicherheitsfunktionen aktualisieren und daher verfügbare Updates am besten schnellstmöglich durchgeführt werden sollten.

FritzOS 7.29 für FritzRepeater 2400 und FritzRepeater 3000

  • Verbesserung - Interoperabiltiät mit WLAN-Routern anderer Hersteller verbessert
  • Verbesserung - Aktualisierung von vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen
  • Verbesserung - Stabilität erhöht

FritzOS 6.88 für FritzBox 3272

    Internet:
  • Verbesserung - Aktualisierung von vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen
  • WLAN:
  • Behoben - Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben ("Fragattack")

Das Update behebt die als "FragAttack" bezeichneten Sicherheitslücken. FragAttacks geht auf einen Designfehler in welt­weiten WLAN-Standards bis ins Jahr 1997 zurück. Die Abkürzung steht für Fragmentation and Aggregation Attack, einem Angriffsszenario, das seit Anfang des Jahres bekannt ist. Betroffen sind alle WLAN-fähigen Geräte, vom Router bis zum Smartphone. Dieser Designfehler ist aber schwer auszunutzen - dringender Bedarf schnelle Updates zur Verfügung zu stellen, war daher laut Sicherheitsforschern nicht gegeben. Router, Avm, Fritzbox, Modem, FritzBox 7590, Fritz!box, Fritz!Box 7590, AVM Fritz!Box Router, Avm, Fritzbox, Modem, FritzBox 7590, Fritz!box, Fritz!Box 7590, AVM Fritz!Box
Mehr zum Thema: FritzBox
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:10 Uhr USB C Hub, Docking Station, Giissmo 9-in-1 USB-C Triple Display Docking Station mit Multiport Adapter, Dual 4K HDMI, VGA, 3 USB 3.0, 100W PD und TF/SD Card Reader für MacBook Pro und HP Dell LaptopsUSB C Hub, Docking Station, Giissmo 9-in-1 USB-C Triple Display Docking Station mit Multiport Adapter, Dual 4K HDMI, VGA, 3 USB 3.0, 100W PD und TF/SD Card Reader für MacBook Pro und HP Dell Laptops
Original Amazon-Preis
48,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
37,72
Ersparnis zu Amazon 23% oder 11,27

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!