Mysteriöses Signal von Proxima Centauri war Niete bzw. falscher Alarm

Die Frage, ob es außerirdisches Leben gibt, beflügelt seit Ewigkeiten die Menschheit, sie taucht nicht nur in der Science-Fiction auf, sondern spielt auch für die Wissenschaft eine Rolle. Zuletzt machten sich SETI Hoffnungen auf einen Durchbruch, doch nun gab es die Enttäuschung.
Weltraum, Raumfahrt, Nasa, Weltall, Planet, Sterne, Astronaut, Milchstraße, Sternenhimmel, Nachthimmel, Sternschnuppen, Weltraumtouristen, Wüste, Weltraumtourismus, Der Wüstenplanet, Einsam
Das Search for Extraterrestrial Intelligence (SETI)-Projekt sucht seit etwa 1960 nach Hinweisen, ob wir im Universum alleine sind, und im vergangenen Dezember schien man einer Antwort nahe gekommen zu sein: Denn über den Breakthrough Listen genannten SETI-Teil wurde aus der Richtung von Proxima Centauri ein unerklärbares Signal entdeckt. Der Stern ist von großer Bedeutung, denn mit einer Entfernung von "nur" 4,2 Lichtjahren ist das unser nächster Nachbar.

Entsprechend hoffnungsfroh waren einige bei der Entdeckung des jüngsten Signals von Breakthrough Listen. Dieses Projekt überwacht den Äther auf der Suche nach Radiowellen und anderen Hinweisen auf außerirdische Technologie. Doch mittlerweile steht fest, dass es sich hierbei um einen falschen Alarm gehandelt hat und das Signal, das auf 982 MHz zu registrieren war, auf der Erde seinen Ursprung hat.

Ursprung wohl auf der Erde

Wie Nature berichtet, wurden gerade in Nature Astronomy zwei Studien veröffentlicht, die Proxima Centauri als Ursprung ausschließen. "Es handelt sich um eine vom Menschen verursachte Funkstörung durch eine Technologie, wahrscheinlich auf der Oberfläche der Erde", sagte Sofia Sheikh, Astronomin an der University of California (UC) in Berkeley, die an beiden Veröffentlichungen mitgewirkt hat.

Grundsätzlich sehen die Forscher aber auch solche "Nieten" als Erfolg bzw. als wichtig an, wie Jason Wright, Astronom von der Pennsylvania State University erklärt: "Es ist wirklich wertvoll für uns, diese Trockenübungen zu machen. Wir brauchen diese Kandidatensignale, damit wir lernen können, wie wir mit ihnen umgehen sollen - wie wir beweisen können, dass sie außerirdisch oder von Menschen verursacht sind."
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 08:05 Uhr Metapen Stift D1 Kompatibel mit Apple iPad 2018-2023, Ergonomisches Design, Bequemer Griff, Neigungsempfindlichkeit, Kompatibel mit iPad 10/9/8/7/6, iPad Pro 11-Zoll/12.9-Zoll, iPad air 3/4/5, Mini 5/6Metapen Stift D1 Kompatibel mit Apple iPad 2018-2023, Ergonomisches Design, Bequemer Griff, Neigungsempfindlichkeit, Kompatibel mit iPad 10/9/8/7/6, iPad Pro 11-Zoll/12.9-Zoll, iPad air 3/4/5, Mini 5/6
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
34,99
Blitzangebot-Preis
25,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 9
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!