Feuer bei Test von Teslas "Big Battery" in Australien ausgebrochen

Bei einem Testlauf für den neuen Tesla-Netzspeicher in Australien ist ein Feuer ausgebrochen. Laut dem aktuellen Stand der Informationen wurde dabei niemand verletzt. Die "Victorian Big Battery" wurde nun ersteinmal vom Stromnetz getrennt. Das berichtet der Sydney Morning Herald. Demnach kam es bei einem Testlauf am Freitagmorgen in der neuen Batteriespeicheranlage im Südosten Australiens zu einem Störfall. Ein 13 Tonnen schwerer Tesla-Megapack ist dabei in Brand geraten. Diese Megapacks stehen dort in Reih und Glied und sollen als Zwischenspeicher für ein großes Windkraftwerk dienen. Tesla MegapackDen Tesla Megapack gibt es auch für den Privatbereich

Der Brand ereignete sich nach Angaben des Betreibers bei einem Testlauf. Die regionale Feuerwehr kam mit einer Spezialeinheit zum Einsatz. Die Feuerwehrleute setzten ein Gefahrgutgerät ein, das für den Austritt gefährlicher Chemikalien entwickelt wurde, sowie Spezialdrohnen, um den Brandort auszukundschaften. Der Standort wurde evakuiert und es gab keine Verletzten. Die Victorian Big Battery wurde vom Stromnetz getrennt. Es gebe aber keine Auswirkungen auf die Stromversorgung, da man sich noch in der Testphase befinde, teilte das französische Energieunternehmen Neoen, das die Anlage betreibt, mit.

Der Big-Battery-Standort in Victoria ist eine 300-MW/450-MWh-Batteriespeicheranlage. Das Projekt ist für die Region überaus wichtig, denn sie gilt mit als ein Schlüssel für das Ziel der Regierung von Victoria, bis 2030 50 Prozent der Energie aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen. Es ist zudem die zweite Anlage derart in Australien, die von Neoen und Tesla realisiert wurde. Beide Standorte bieten im Wesentlichen ein regionales Strom-Backup für den Fall, dass erneuerbare Energien nicht zur Verfügung stehen, und füllen so effektiv die Lücke, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht. Ein ähnliches Projekt besteht auch im US-Bundesstaat Texas.

Siehe auch:
Feuer, Brand, Explosion, Brandgefahr Feuer, Brand, Explosion, Brandgefahr Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!