Wie ein Foto von Käse einem Drogendealer 13 Jahre Haft einbringt

Seine Liebe zum veredelten Milchprodukt wurde ihm zum Verhängnis: In Großbritannien konnte ein Drogendealer von der Polizei überführt werden, weil er ein Bild von Käse geteilt und damit eine Analyse seiner Fingerabdrücke möglich gemacht hatte.

Wegen Käse in die Falle gegangen

13 Jahre und sechs Monate Gefängnis: Hätte der jetzt überführte Drogendealer gewusst, was ihm ein scheinbar harmloses Bild einbrocken könnte, er hätte seine Lust zu teilen wohl noch einmal überdacht. Wie CNN berichtet, hatte der 39-jährige C. Stewart aus Liverpool ein Foto von einem Block Stilton-Käse, den er im gehobenen britischen Lebensmittelgeschäft Marks & Spencer abgelichtet hatte, über ein Gerät verschickt, das er für verschlüsselt hielt. Wie die zuständige Merseyside Police in einer Pressemitteilung erläutert, war das Foto von Strafverfolgern aber entdeckt und auf seine Fingerabdrücke untersucht worden.

"Seine Handfläche und seine Fingerabdrücke wurden anhand dieses Bildes analysiert und es wurde festgestellt, dass sie zu Stewart gehören", so Kriminaloberkommissar Lee Wilkinson in einem Statement. Eine leicht humorige Seitenbemerkung kann sich der leitende Ermittler dabei nicht verkneifen: "C. Stewart war an der Lieferung großer Mengen von Drogen der Klassen A und B beteiligt, wurde aber durch seine Liebe zu Stilton-Käse erwischt, nachdem er ein Bild eines Blocks davon in seiner Hand über EncroChat geteilt hatte." Stewart hat sich zu den Vorwürfen schuldig bekannt und wurde am letzten Freitag inhaftiert.

Ein großer Schlag war vorausgegangen

Wilkinson liefert in seinem Statement auch einen Hinweis darauf, warum Stewart wohl überhaupt so sorglos das Bild geteilt hatte. Der Instant-Messaging-Dienst EncroChat wird schon länger vor allem mit kriminellen Machenschaften in Verbindung gebracht. Die britische National Crime Agency beschreibt die Plattform als einen "krimineller Marktplatz", der von 60.000 Personen weltweit zur Koordination von Straftaten genutzt wurde. Im letzten Jahr war es der Polizei in einer großangelegten Aktion aber gelungen, den Dienst zu infiltrieren und hunderte Straftäter zu überführen. Die Verhaftung des Käse-verliebten Drogendealers ist also eine kuriose Nachwehe dieser Aktion. Falle, Mausefalle, Käse Falle, Mausefalle, Käse Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!