Samsung Exynos 880: Neue CPU für 5G-Smartphones unter 300 Euro

Smartphone, Samsung, Prozessor, Cpu, Chip, Arm, SoC, Exynos, Samsung Exynos, Exynos 880 Bildquelle: Samsung
Samsung bringt trotz der mangelnden Konkurrenzfähigkeit seiner High-End-SoCs für Smartphones neue Mittelklasse-Chips auf den Markt. Nach­dem man kürzlich den Exynos 850 im Galaxy A21s präsentierte, kommt jetzt der Exynos 880, der ein integriertes 5G-Modem mitbringt. Samsung will mit dem aus seiner eigenen Entwicklung und Fertigung stammenden Exynos 880 vor allem Mittelklasse-Smartphones befeuern, wobei man anscheinend vor allem Märkte im Visier hat, die mit Sub-6-GHz-Netzen arbeiten. Unterstützung für mmWave-5G-Netze gibt es bei dem neuen Prozessor nämlich nicht. Samsung Exynos 880Samsung Exynos 880 Im Downstream erreicht der Chip per 5G theoretisch bis zu 2,55 GBit/s, während es im Upstream maximal 1,28 GBit/s sind. Natürlich wird hier auch LTE weiter unterstützt, so dass im Downstream eine Datenrate von bis zu einem Gigabit erreicht wird. Außerdem funkt der Chip auch per ac-WLAN und Bluetooth 5.0, Unterstützung für den neuen WiFi-6-Standard fehlt hier aber.

Octacore-CPU mit modernen ARM Cortex-A55- und -A77-Kernen

Der Samsung Exynos 880 hat abgesehen von seinem direkt integriertem 5G-Modem sechs ARM Cortex-A55-Kerne mit maximal 1,8 Gigahertz Taktrate, denen der Hersteller zwei ARM Cortex-A77-Cores mit High-End-Performance mit maximal 2,0 GHz zur Seite stellt. Hinzu kommt eine ARM Mali-G76M5 Grafikeinheit, die für Auflösungen mit bis zu 2520x1080 Pixeln geeignet ist.

Samsung integriert darüber hinaus eine Neural Processing Unit (NPU) und die üblichen weiteren Prozessoren für Dinge wie die Verarbeitung von Bildinformationen der Kameras. Apropos Bild-Daten: Der Chip kann mit Kameras mit bis zu 64 Megapixeln Auflösung oder Dual-Cams mit zwei Mal 20 Megapixeln umgehen. In Sachen Speicher kann maximal LDDR4x-RAM und UFS-2.1- oder eMMC-5.1-Flash-Speicher verwendet werden.

Die Massenfertigung des Exynos 880 läuft bereits auf Hochtouren, wobei Samsung die Strukturbreite mit acht Nanometern angibt. Ab heute wird sogar schon das erste Smartphone mit dem neuen SoC verkauft, das über­ra­schen­der­weise nicht von Samsung kommt. Stattdessen hat der chinesische Hersteller Vivo mit dem Y70s für knapp 300 Euro das erste Gerät mit dem neuen Chip vorgestellt, das wohl nur in China auf den Markt kommt, wo Samsung kaum eigene Marktanteile bei Smart­phones hat. Siehe auch: Nutzer fordern, dass Samsung auf den Einsatz von Exynos verzichtet Smartphone, Samsung, Prozessor, Cpu, Chip, Arm, SoC, Exynos, Samsung Exynos, Exynos 880 Smartphone, Samsung, Prozessor, Cpu, Chip, Arm, SoC, Exynos, Samsung Exynos, Exynos 880 Samsung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Chuwi HeroBook Pro Ultrabook 14.1 Intel Geminil Lake N4000 bis 2.6 GHz, 4K 1920 x 1080, Windows 10, 8G RAM 256G SSD, WiFi, USB 3.0, 38WhChuwi HeroBook Pro Ultrabook 14.1 Intel Geminil Lake N4000 bis 2.6 GHz, 4K 1920 x 1080, Windows 10, 8G RAM 256G SSD, WiFi, USB 3.0, 38Wh
Original Amazon-Preis
299,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
237,15
Ersparnis zu Amazon 21% oder 61,85

Tipp einsenden