Foto-Bug stopft macOS-Systeme seit Monaten mit Müll-Daten voll

Apple, Festplatte, Time Capsule Bildquelle: Apple
Es gibt viele Anwendungen, mit denen Fotos von iOS-Geräten und Ka­meras auf macOS-Systeme übertragen werden können. Jetzt zeigt sich: Ein Fehler sorgt dafür, dass jede importierte Fotodatei Leerdaten enthält und so deutlich größer ist, als nötig. Das Problem besteht schon lang.

Von iOS Fotos importieren läuft mit fast keiner App so richtig rund

Ursprünglich hatte MacRumors vor Kurzem darüber berichtet, dass die Apple-Anwendung "Digitale Bilder" von einem Problem betroffen ist: Die Anwendung, mit der Fotos von iOS-Geräten importiert werden können, schreibt bei dem Vorgang in jede der Dateien rund 1,5 MB Leerdaten, was potenziell sehr viel Speicherplatz verbrauchen kann, der unnötig belegt wird. Jetzt vermeldet Norbert Doerner, ein Entwickler, der den Fehler entdeckt hatte, dass dieser sehr viel weitreichender ist, als das zunächst den Anschein hatte und seit gut einem Jahr besteht. Fehler in macOS bei Übertragung von Fotos Der Fehler sorgt für unnötig große Foto-Dateien (MacRumors) Wie Doerner gegenüber MacRumors ausführt, hätte seine weitere Recherche ergeben, dass das Problem bei fast allen Anwendungen auftritt, mit denen Fotos von Kameras und iOS-Geräten auf Mac-Systeme übertragen werden können. Betroffen sind demnach unter ande­rem Adobe Lightroom, Affinity Photo, PhaseOne Media Pro, dazu kommen noch Apples An­wendungen iPhoto und Aperture. Allen betroffenen Programmen ist gemeinsam, dass diese das in macOS integrierte "ImageCaptureCore"-Framework nutzen, die Routinen stehen Entwicklern zur Verfügung, um Kameras mit dem System zu verbinden.

Wie der Entwickler weiter festhält, ist eine der wenigen Anwendungen, in der das Problem offenbar nicht auftritt, die neuen "Fotos"-App, die mit macOS 10.10 "Yosemite" eingeführt worden war. Hier nutzt Apple bisher undoku­mentierte Schnittstellen, um mit iOS-Geräten zu kommunizieren.

Apple arbeitet daran

Apple ist sich nach aktuell verfügbaren Infor­mationen des Fehlers bewusst und dürfte wohl an einer Lösung arbeiten. Für Nutzer mit großen Bildersammlungen empfiehlt Doerner das Drittanbieter-Programm Graphics Converter, das eine Option enthält, Leerdaten aus JPEG-Dateien zu entfernen. Apple, Festplatte, Time Capsule Apple, Festplatte, Time Capsule Apple
Mehr zum Thema: MacOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden