Xiaomi Redmi Note 9 (Pro): Alles zu den günstigen neuen Smartphones

Smartphone, Xiaomi, Redmi, Quadcam, Punch hole, Xiaomi Redmi, Xiaomi Redmi Note 9 Bildquelle: Xiaomi
Xiaomi stellt heute abend gleich eine ganze Reihe neuer Smartphones vor, die auch in Europa auf Kundenfang gehen sollen. Mit dem Xiaomi Redmi Note 9 und Xiaomi Redmi Note 9 Pro plant man zwei neue, durch­aus attraktive Modelle, zu denen jetzt alle Details und Bilder vorliegen. Laut der Datenbank eines russischen Händlers wird das Xiaomi Redmi Note 9 als neues Basismodell der bereits aus dem Note 9S und 9 Pro Max bestehenden Serie eingeführt. Das neue Xiaomi Redmi Note 9 Pro ergänzt das Line-Up wobei das erstgenannte günstigere Modell unter 200 Euro liegt, während das Pro mit knapp 240 Euro zu Buche schlägt.
Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9 Xiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 Pro
Das Xiaomi Redmi Note 9 wird in der Basisversion mit einem 6,53 Zoll großen IPS-LCD daherkommen, das mit 2340x1080 Pixeln eine ordentliche Auflösung bietet und in der linken oberen Ecke ein "Punch Hole" aufweist, hinter dem die Frontkamera mit ihren 13 Megapixeln Auflösung ihren Dienst tut. Auf abgerundete Ecken oder ähnliche Gimmicks verzichtet Xiaomi hier vollständig.

Unter der Haube steckt der neue Helio G85 von MediaTek. Der Octacore-SoC bietet zwei High-End-Cores vom Typ ARM Cortex-A75 mit 2,0 Gigahertz sowie sechs ARM Cortex-A55-Kerne, die maximal 1,8 Gigahertz erreichen. Er wird hier mit schmalen drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB internem Flash-Speicher kombiniert, die man per MicroSD-Kartenslot erweitern kann.

Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9
Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9
Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9Xiaomi Redmi Note 9

Auf der Rückseite sitzt wieder ein quadratisches Kameramodul, das gleich vier Sensoren enthält. Die Hauptkamera nutzt einen Samsung GM1-Sensor mit 48-Megapixeln und F/1.79-Blende. Zusätzlich ist auch noch eine 8-Megapixel-Kamera mit Ultraweitwinkel-Optik verbaut, die eine F/2.4-Blende hat. Hinzu kommen auch noch zwei 2-Megapixel-Sensoren für Makro-Aufnahmen und Tiefeneffekte, die jeweils eine F/2.4-Blende bieten.

Zur weiteren Ausstattung gehören wie üblich Bluetooth 5.0, NFC, Dual-SIM, ein 3,5-mm-Klinkenanschluss und ein USB Type-C-Port für die Energieversorgung des 5020mAh-Akkus mit der Option auf Fast Charging. Als Betriebssystem läuft hier natürlich Android 10 in Verbindung mit der MIUI-Oberfläche von Xiaomi. In Deutschland wird das Xiaomi Redmi Note 9 mindestens in den Farben Grau und Weiß zu haben sein, es gibt aber auch noch eine grüne Version.

Das Xiaomi Redmi Note 9 Pro ist dem Redmi Note 9S sehr ähnlich und bringt ein 6,67 Zoll großes IPS-Panel mit 2340x1080 Pixeln mit, das ebenfalls flach gehalten ist und am oberen Rand ein mittig positioniertes Loch für die Frontkamera mit 13 Megapixeln besitzt. Der Hauptunterschied besteht hier offensichtlich in der verwendeten Hauptkamera.

Xiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 Pro
Xiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 Pro
Xiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 ProXiaomi Redmi Note 9 Pro

Unter der Haube steckt wieder der Qualcomm Snapdragon 720G Octacore-SoC, welcher acht bis zu 2,3 Gigahertz schnelle Rechenkerne mitbringt. Der Arbeitsspeicher ist mit sechs Gigabyte etwas größer bemessen und auch der interne Speicher fällt mit 64 oder 128 GB zumindest optional größer aus. Die Erweiterung per MicroSD-Slot ist selbstverständlich.

Die Hauptkamera im Quadcam-Modul auf der Rückseite nutzt hier einen 64-Megapixel-Sensor vom Typ Samsung GW1 und hat eine F/1.7-Blende. Die ebenfalls integrierte Ultraweitwinkel-Kamera löst bei einer F/2.2-Blende mit acht Megapixeln auf und es gibt eine Makro-Kamera mit 5 Megapixeln sowie einen Tiefensensor mit 2-MP-Auflösung, die jeweils eine F/2.4-Blende haben.

Bluetooth 5.0, NFC und ein Infrarot-Blaster sind ebenfalls an Bord. Der 5020-mAh-Akku des Redmi Note 9 Pro kann mit bis zu 30 Watt über den USB Type-C-Port geladen werden. Als Betriebssystem läuft hier noch immer Android 9 "Pie" in Verbindung mit der MIUI-Oberfläche von Xiaomi. Das Redmi Note 9 Pro wird in Deutschland wohl nur in den Farben Weiß und Grau zu haben sein, doch zusätzlich gibt es ebenfalls eine grüne Ausgabe. Smartphone, Xiaomi, Redmi, Quadcam, Punch hole, Xiaomi Redmi, Xiaomi Redmi Note 9 Smartphone, Xiaomi, Redmi, Quadcam, Punch hole, Xiaomi Redmi, Xiaomi Redmi Note 9 Xiaomi
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr Intel Nuc Mini Komplett PC, Intel i5-8259U Quad Core 4 x 3.80 GHz, 16 GB DDR4 RAM, 512 GB SSD, USB 3.1, HDMI, Intel Iris Plus Grafik 640, 4K Auflösung, Windows 10 Pro, 3 Jahre GarantieIntel Nuc Mini Komplett PC, Intel i5-8259U Quad Core 4 x 3.80 GHz, 16 GB DDR4 RAM, 512 GB SSD, USB 3.1, HDMI, Intel Iris Plus Grafik 640, 4K Auflösung, Windows 10 Pro, 3 Jahre Garantie
Original Amazon-Preis
699
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
569
Ersparnis zu Amazon 19% oder 130

Tipp einsenden