Neue Übersicht zeigt: Kaum ein Stadia-Spiel bringt echtes 4K/60FPS

Google, Gaming, Spiele, Streaming, Games, Google Stadia, cloud-gaming, Chromecast Ultra, CCU Bildquelle: Google
In den wenigsten Fällen bietet Google Stadia das Spiele-Streaming in der versprochenen 4K-Auflösung mit 60 FPS an. Eine neue Community-Web­sei­te liefert Interessenten jetzt die passenden Informationen zur ver­füg­baren Qua­lität einzelner Titel aus dem Stadia-Portfolio. Wenn die Kommunikation seitens der Stadia-Manager ausbleibt, dann nimmt die Community es selbst in die Hand. Nach diesem Motto widmet sich ein Reddit-Nutzer einer ersten Über­sicht aller Spiele, die Google für seine Cloud-Gaming-Plattform anbietet. Interessant ist da­bei vor allem ein Blick auf die verfügbaren, maximalen Auflösungen der Stadia-Games. Es ist schnell ersichtlich, dass nur die wenigsten Titel das von Google beworbene 4K-Format liefern und dieses auch mit 60 Bildern pro Sekunde auf die Bildschirme der Nutzer übertragen.


Pro-Nutzer erwarten eine bessere Streaming-Qualität für ihr Geld

Der Suchmaschinenbetreiber gab zwar bekannt, dass selbst vorliegendes 1080p-Material von den Stadia-Servern hochskaliert wird, doch ist man somit noch weit davon entfernt, mit lo­ka­len Systemen wie Gaming-PCs und Konsolen wie der Xbox One X sowie PlayStation 4 Pro ernsthaft konkurrieren zu können. Lediglich Grid, Mortal Kombat 11 und Wolfenstein: Young­blood gehören zu den namhaften Spielen, welche das derzeitige Maximum aus Stadia her­aus­ho­len sollen. Selbst der Exklusivtitel Gylt wird nur in Full-HD mit 60 FPS gestreamt.

Besonders enttäuscht zeigt sich die Community bei Spielen wie Red Dead Redemption 2 und Destiny 2. Auch hier wird nur eine hochskalierte 1440p- (30 FPS) respektive 1080p-Version (60 FPS) ausgeliefert. Halbwegs aktuelle Titel wie Borderlands 3 und Ghost Recon: Break­point schaffen es immerhin ihr Ausgangsmaterial in UltraHD anzuliefern, zeigen dieses aber nur mit maximal 30 Bildern pro Sekunde. In Verbindung mit einer gewissen Kompression des Streams erfüllt Google Stadia nicht die hohen Ansprüche vieler Nutzer, die bereit waren bei der 129 Euro teuren Founder's oder Premiere Edition zuzugreifen und das Pro-Abonnement für monatlich 10 Euro fortzuführen.

Die 4K-Option mit bis zu 60 FPS behält Stadia bisher nur Besitzern eines Chromecast Ultra und passenden Fernsehern beziehungsweise Mo­ni­to­ren vor. Desktops oder Notebooks mit an­ge­schlos­se­nen UHD-Displays können die ho­he Auflösung mit Stadia über den Chrome-Brow­ser aktuell (noch) nicht nutzen. An dieser Stel­le zeigt sich stetig ein 1080p-Stream, der vor allem auf WQHD- oder 4K-Monitoren mit er­heb­li­chen Qua­li­täts­ein­bu­ßen wie­der­ge­ge­ben wird. Auch wenn es sich um eine Nische han­delt, fordern PC-Nutzer schon länger eine Über­tra­gung in UltraHD oder mindestens 1440p.

Siehe auch: Google, Gaming, Spiele, Streaming, Games, Google Stadia, cloud-gaming, Chromecast Ultra, CCU Google, Gaming, Spiele, Streaming, Games, Google Stadia, cloud-gaming, Chromecast Ultra, CCU Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Safemore Steckdosenleiste (Einzeln Schaltbar, mit 2100 Joules Überspannungsschutz und Spannungsschutz, Mehrfachsteckdose 12-fach, 8 USB Anschlüsse Gesamt 8,4A?Kindersicherung, 2m Kabellänge)Safemore Steckdosenleiste (Einzeln Schaltbar, mit 2100 Joules Überspannungsschutz und Spannungsschutz, Mehrfachsteckdose 12-fach, 8 USB Anschlüsse Gesamt 8,4A?Kindersicherung, 2m Kabellänge)
Original Amazon-Preis
42,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
36,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,45

Tipp einsenden