AVM bringt Powerline-Firmwareupdate und Test-Labor für Repeater

Beta, Test, Avm, FritzOS, Powerline, Laborupdate Bildquelle: AVM
Der Internet-Spezialist AVM hat ein neues Fritz-Labor-Update für fünf der Repeater des Unternehmens veröffentlicht. Zudem gibt es eine Ankündigung für eine bevorstehende Aktualisierung für Powerline-Adapter und zwar außerhalb des Testprogramms, also für alle Nutzer. Laut AVM wird die Verteilung der neuen Firmware 2.6.0-02 für alle Besitzer eines FritzPowerline 1000E und 1220E-Adapters in Kürze starten. Solche Updates werden im Normalfall automatisch ausgeführt, aber nicht an alle Nutzer zeitgleich verteilt - wer das Update forcieren möchte, kann daher über die Benutzeroberfläche der FritzBox nach einem verfügbaren Update suchen und es anstoßen. Die neue Firmware enthält Verbesserungen, darunter auch Fehlerbehebungen für VDSL-Verbindungen und für die Aufnahme eines Gerätes in ein Mesh-Netzwerk. AVM Mesh-Set FritzBox 7590 und WLAN Repeater 1750ETipp: Das Fritz Mesh Set 7590+1750E überzeugte die Stiftung Warentest

Experimentelles Labor Update

AVM bringt zudem noch ein experimentelles Labor-Update für die Fritz Repeater 1750E, 1160, DVB-C, 450E und 310 heraus. Diese Testversion ist noch recht frisch, erst im vergangenen Monat gab es eine erste Version für FritzOS 06.98 für die Repeater.

Nun folgt ein Update mit Fehlerbehebungen. Wer bereits das experimentelle Labor Update nutzt, kann die Aktualisierung über die Benutzeroberfläche des FritzRepeaters (http://fritz.repeater) durchführen. Die für die Geräte angepassten Downloads gibt es bei AVM.

Die Versionsnummer der neuen Updates lauten:

  • Fritz Repeater 1160 06.98-62907
  • Fritz Repeater 1750E 06.98-62905
  • Fritz Repeater 310A 06.98-62902
  • Fritz Repeater 310B 06.98-62906
  • Fritz Repeater 450E 06.98-62903
  • Fritz Repeater DVBC 06.98-62904

So bekommt man das Labor-Update auf den Repeater:

  • Das aktuelle FritzOS muss vorab installiert sein - zuerst schaut man also nach einem regulären Update.
  • Dann startet man die Installation der Laborversion:
  • Zuerst die Datei fritzrepeater-labor-yyyy-xxxxx.zip entpacken (zum Beispiel für die DVB-C 06.98-62590: http://download.avm.de/fritzwlan/beta/frisch-aus-der-entwicklung/fritzrepeater-labor-DVBC-06.98-62590.zip)
  • Das Update selbst dann über die Benutzeroberfläche des FritzRepeaters durchführen (http://fritz.repeater): Über System/Update und FritzOS-Datei navigieren und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. In das Eingabefeld gehört der Pfad zur Labor-Firmware, der händisch eingetragen werden muss (FritzRepeater_yyyy.Labor.06.xx-xxxxx.image - zum Beispiel Fritz.Repeater_DVB_C_Labor.133.06.98-62590.image).
  • Die Firmware wird auf den FritzRepeater übertragen. Anschließend startet sich der FritzRepeater neu. Es kann einige Minuten dauern, bis der Repeater wieder erreichbar ist.
Siehe auch: Beta, Test, Avm, FritzOS, Powerline, Laborupdate Beta, Test, Avm, FritzOS, Powerline, Laborupdate AVM
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Gemini Lake - Mini PC - ADLOKO Gemini Lake GE41 Mini PC lautlose, GMINI Lake N4100, HD Graphics 600, RAM DDR4 4GB/64GB, Support 2,5' SATA HDD, SDD, Dual HDMI 4K, LAN Gigabit, WiFi 2,4 / 5.8G, Bluetooth 4.0Gemini Lake - Mini PC - ADLOKO Gemini Lake GE41 Mini PC lautlose, GMINI Lake N4100, HD Graphics 600, RAM DDR4 4GB/64GB, Support 2,5' SATA HDD, SDD, Dual HDMI 4K, LAN Gigabit, WiFi 2,4 / 5.8G, Bluetooth 4.0
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
199,99
Blitzangebot-Preis
159,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 40
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden