Facebook: Hacker haben sensible Daten von 29 Mio. Profilen entwendet

Internet, Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Jay Cameron / Flickr
Der Social-Media-Konzern Facebook hat neue Informationen zu einem kürzlich stattgefundenen Hacker-Angriff auf das Netzwerk veröffentlicht. Während die Zahl der betroffenen Nutzer nach unten korrigiert wurde, soll es sich bei den gestohlenen Daten um sensible Details handeln. Aus einer Mitteilung des Unternehmens geht hervor, dass 29 Millionen Nutzer von dem Angriff betroffen sind. Vor gut zwei Wochen wurde zunächst noch von 50 Millionen Nutzern ausgegangen. Bei 15 Millionen Profilen wurden einfache Details wie Name und Kontaktdaten erbeutet. Darüber hinaus sollen bei 14 Millionen Nutzern die letzten Standorte, an denen sich die Person angemeldet hatte oder in einem Bild markiert wurde, die neuesten Suchanfragen, Geschlecht, Beziehungsstatus, Stadt, Religion und Geburtsdatum entwendet worden sein.

Betroffene Nutzer werden informiert

Alle Nutzer des sozialen Netzwerks können jetzt überprüfen, ob ihre Daten in Zusammenhang mit der Hacker-Attacke entwendet worden sind. Hierfür kann eine speziell dafür eingerichtete Seite im Hilfecenter aufgerufen werden. Am Ende des Textes wird der aktuelle Status des eigenen Accounts angezeigt. Zusätzlich möchte Facebook den betroffenen Nutzern schon bald individuell mitteilen, auf welche Informationen die Angreifer genau zugegriffen haben könnten.

Drei Schwachstellen ausgenutzt

Um die privaten Details stehlen zu können, haben die Angreifer eine aus drei einzelnen Fehlern bestehende Sicherheitslücke ausgenutzt. Über die "Anzeigen aus der Sicht von"-Funktion konnte ein Zugangstoken für eine fremde Person erzeugt werden. Anschließend hatten die Hacker die Möglichkeit, fremde Profile wie ein eigenes Konto zu nutzen.

Als Basis wurden 400.000 Konten, welche die Hacker bereits kontrolliert haben, verwendet. Mit einem automatisierten Programm haben sich die Angreifer durch die Freundeslisten durchgearbeitet und die Zugangstoken gestohlen. Im Rahmen der Ermittlungen arbeitet Facebook mit dem US-amerikanischen FBI und der irischen Datenschutzbehörde zusammen.

sentifi.com

Marktstimmen zu :

Internet, Sicherheit, Facebook, Logo, soziales Netzwerk, Privatsphäre, Social Media, Einstellungen Internet, Sicherheit, Facebook, Logo, soziales Netzwerk, Privatsphäre, Social Media, Einstellungen Europe vs Facebook
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden