Firefox 62 mit verbessertem Zugriff auf Privatsphäre-Einstellungen

Browser, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla
Mozilla hat ein ganzes Paket an Updates herausgegeben: Es gibt Neuigkeiten für den Webbrowser für Windows, Android und iOS. Wichtige Änderungen gibt es am PC für die Schnellauswahl für den Trackingschutz sowie für die Gestaltung des Home-Tabs, der jetzt eine bis zu vier-reihige Anzeige von Top-Sites, Pocket-Storys und Highlights erlaubt.
Mozilla Firefox 62Wechseln zwischen hellem und dunklem Theme bei Firefox für iOS
Die Updates sind ab sofort verfügbar und bringen je nach Plattform verschiedene neue Funktionen mit sich. Dazu gibt es viele Verbesserungen - zum Beispiel auf der Performance-Seite - und natürlich Sicherheitsupdates. Die Aktualisierungen können jeweils in den Anwendungen selbst durchgeführt werden oder alternativ neuinstalliert werden. Alle wichtigen Links zu den Downloads sind am Ende des Beitrags angefügt.

Die wichtigsten Änderungen für iOS

Ab sofort lässt sich das Theme in Firefox für iOS von dunkel auf hell umstellen, die Umstellung kann als Nachtmodus auch automatisch erfolgen. Außerdem gibt es eine neue Tab-Verwaltung und den einfachen Wechsel dabei zwischen dem privaten und dem normalen Surf-Modus.

Die wichtigsten Änderungen für Android

Das Android-Update bringt Verbesserungen für Quantum-CSS, um die Seitenaufbauzeiten zu verkürzen. Mozilla Firefox 62Der Tracking-Schutz lässt sich ab sofort per Schalter im Menü ganz rechts an- und ausschalten

Änderungen und Neuerungen für Windows

Windows-Anwender erhalten ein verbessertes Grafik-Rendering auch ohne Hardwarebeschleunigung durch Parallel-Off-Main-Thread-Painting. Darüber hinaus ermöglicht die Unterstützung für CSS-Shapes umfangreichere Webseiten-Layouts, und die Unterstützung für CSS-Variable-Schriften ermöglicht es dem Browser, "schöne Typografie" mit einer einzigen Font-Datei zu rendern. Mozilla Firefox 62Die Anordnung geht im Home Tab jetzt auch in vier Reihen

Neue Anpassungs-Möglichkeiten

Der Browser hat jetzt zudem einen einfachen Schalter erhalten, über den der Tracking-Schutz schnell aktiviert oder deaktiviert werden kann. Passend dazu lassen sich Cookies und Webseitendaten über das Menü auch einfacher gezielt löschen. Die Home-Ansicht kann weiter angepasst werden, zum Beispiel mit nun vier Reihen für Top-Sites, Pocket-Storys und Highlights. Mozilla hat sich zudem die Arbeit gemacht, das Anlegen von Leszeichen zu überarbeiten.

Wir haben uns den Changelog angesehen und übersetzt:

Die Release-Notes

  • Firefox Home (der standardmäßige neue Tab) erlaubt es Benutzern nun, bis zu vier Reihen von Top-Sites, Pocket-Storys und Highlights anzuzeigen.
  • "Die Registerkarte "Im Container wieder öffnen" erscheint für Benutzer mit Containern, die die Möglichkeit haben, eine Registerkarte in einem anderen Container wieder zu öffnen.
  • Bevor das Vertrauen in Firefox 63 in Bezug auf von Symantec ausgestellte Zertifikate aufgehoben wird, wurde eine Präferenz hinzugefügt, die es Benutzern ermöglicht, von Symantec ausgestellten Zertifikaten zu misstrauen. Um diese Präferenz zu verwenden, gehen Sie zu about:config in der Adressleiste und setzen Sie die Präferenz "security.pki.distrust_ca_policy" auf 2.
  • FreeBSD-Unterstützung für WebAuthn wurde hinzugefügt
  • Verbesserte grafische Darstellung für Windows-Anwender ohne Hardwarebeschleunigung durch das sogenannte Parallel-Off-Main-Thread Painting
  • Unterstützt CSS-Formen, die ein reichhaltigeres Layout der Webseiten ermöglichen. Dies geht Hand in Hand mit einem brandneuen Formpfad-Editor im CSS-Inspektor.
  • Unterstützung für CSS-Variablenfonts (OpenType Font Variations), was es ermöglicht, mit einer einzigen Fontdatei eine ansprechende Typografie zu erstellen.
Aktualisierungen für Unternehmensumgebungen:
  • AutoConfig ist standardmäßig auf die dokumentierte API umgestellt.
  • Die Sandbox kann deaktiviert werden, indem die Einstellung general.config.sandbox_aktiviert auf false gesetzt wird. Der langfristige Plan ist es, dass man die Möglichkeit erhält, das Sandboxsystem auszuschalten, also zu deaktivieren. Wer weiterhin komplexere AutoConfig-Skripte verwenden muss, muss die Firefox Erweiterte Support-Freigabe (ESR) nutzen.
  • Kanadisches Englisch (en-CA) als Sprachumgebungssprache zugefügt

Mozilla Firefox 62Mozilla Firefox 62Mozilla Firefox 62Mozilla Firefox 62

Zusätzlich zu den Release-Versionen gibt es heute auch noch für Windows eine neue Beta-Version von Firefox 63.0. Die mittlerweile dritte Beta kann bei Mozilla heruntergeladen werden. Die finale Version von Firefox 62 könnt ihr auch im WinFuture-Downloadbereich laden:

Download Mozilla Firefox - Kostenloser Open-Source-Browser Firefox für iOS im App Store Firefox für Android im Play Store

Siehe auch:
Browser, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Browser, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Mozilla
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden