Vodafone-Wartungsarbeiten: Verzögerungen sollen bald Geschichte sein

Logo, Ifa, Vodafone, IFA 2014, Fahnen Bildquelle: Vodafone
Der Telekommunikationskonzern Vodafone hat am vergangenen Wo­chen­en­de begonnen, auf allen seinen Portalen Wartungsarbeiten durch­zu­füh­ren. Das wollte man ursprünglich auch schnell erledigen, diese sind aber auch am heutigen Mittwoch noch nicht abgeschlossen. Dahinter steckt aber nichts Dramatisches, es werden lediglich die Portale abgeglichen.

Verzögerung

WinFuture haben mehrere Leserzuschriften erreicht, die sich über anhaltende "Störungen" bei Vodafone bzw. den zum Unternehmen gehörenden Marken Arcor sowie Kabel Deutsch­land wundern. Nutzer des Kabelproviders bekommen auf dem Kundenportal eine In­for­ma­tion angezeigt, dass sich die eigentlich für das Wochenende geplanten Wartungsarbeiten verzögern würden.

Jene, die über das Web-Interface auf ihre Mails zugreifen wollen, sollten auf das regulär erreichbare Portal Kabelmail zugreifen, heißt es auf der Seite. Dort schreibt Vodafone auch: "Aktualisierte Informationen erhalten Sie im Laufe des Tages", dieser Hinweis steht dort allerdings schon seit Tagen.

Auf der Seite von Arcor ist hingegen keine Weiterleitung zu Vodafone oder einem anderen Dienst des Konzerns eingerichtet, dort informiert man die Kunden, dass ein "neues und modernes Arcor Portal entwickelt" werde. E-Mail-Nutzern rät man zum Griff zu "anderen externen E-Mail-Programmen wie z.B. Thunderbird oder dem E-Mail Client auf dem Smartphone".

Zusammenlegung

Bei der Pressestelle von Vodafone sieht man die Sache gelassen. Demnach werden die drei Marken bzw. Portale des Konzerns (Vodafone, Arcor und Kabel Deutschland) abgeglichen und zusammengelegt. Dadurch sollen vor allem jene einen Vorteil haben, die beispielsweise sowohl Mobil- als auch Kabelkunden sind. Die Verzögerung habe unter anderem Sicherheitsfaktoren als Hintergrund, so Vodafone, aktuell rechnet man, dass alles bis morgen erledigt ist.

Echte Neuerungen haben die abgeglichenen Portale keine zu bieten, das sei auch der Grund, warum man dazu keine eigene Pressemitteilung gemacht hat. Wer Fragen oder Wünsche im Zusammenhang mit Verträgen und Diensten hat, solle sich am besten telefonisch an Vodafone wenden, so der Konzern.

Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
Logo, Ifa, Vodafone, IFA 2014, Fahnen Logo, Ifa, Vodafone, IFA 2014, Fahnen Vodafone
Mehr zum Thema: Vodafone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!
Original Amazon-Preis
19,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 35% oder 6,96

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden