DirectX 12: Neue Funktionen erleichtern Entwicklern die Arbeit

DirectX 12, DirectX12, DX12 Bildquelle: Microsoft
Am 29. Juli 2015 ist gemeinsam mit Windows 10 auch DirectX 12 gestartet, Microsofts Programmierschnittstellensammlung ist aus den Entwicklerstudios heutzutage natürlich nicht mehr wegzudenken. Microsoft hat nun neue Features vorgestellt, diese sind im Zuge des Fall Creators Update verteilt worden. DirectX 12 kennt wohl jeder Gamer, der einen Windows-PC besitzt. Was die API-Sammlung genau macht bzw. wie man damit arbeitet, das wissen aber letztlich nur die Profis. Entsprechend technisch liest sich auch der aktuelle Blogbeitrag von Jacques van Rhyn. Der Program Manager bei Microsoft beschreibt im DirectX Developers Blog die wichtigsten neuen Features (via Neowin), die das Fall Creators Update diesbezüglich mit sich gebracht hat.

Zwei Tools

Im Wesentlichen haben Entwickler nun über zwei Tools die Möglichkeit bekommen, herauszufinden, welches Kommando Probleme bereitet und aller Wahrscheinlichkeit nach die GPU zum Absturz bringt. Die Tools, die Hand in Hand miteinander funktionieren, sprechen die zwei "Device removed"- und "Device lost"-Fehler an.


Das erste Tool hat mit verbessertem Daten-Debugging zu tun. Hierzu schreibt van Rhyn, dass Anwendungen vor dem Fall Creators Update keine direkte Kontrolle über den darunterliegenden Ressourcen-Speicher hatten. In einigen wenigen, aber wichtigen Fällen benötigen Anwendungen Resource-Memory-Inhalte, darunter "Device removed"-Fehlermeldungen. Das wird nun durch das neue Tool möglich.

Das Zweite hat mit verbessertem Kommando-Debugging zu tun. Dieses erlaubt es, Marker zu erschaffen, die erfassen, welche von der CPU versandten Befehle bereits ausgeführt worden sind und welche nicht bzw. welche gerade verarbeitet werden. Diese Information bleibt nach einem Absturz erhalten und man kann leicht(er) herausfinden, was zum Crash geführt hat. DirectX 12, DirectX12, DX12 DirectX 12, DirectX12, DX12 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:09 Uhr Pumpkin 9-Zoll Android 9.0 Autoradio für VW Radio mit Navi Unterstützt Bluetooth DAB + USB Android Auto WiFi 4G MicroSD 2 DinPumpkin 9-Zoll Android 9.0 Autoradio für VW Radio mit Navi Unterstützt Bluetooth DAB + USB Android Auto WiFi 4G MicroSD 2 Din
Original Amazon-Preis
249,99
Im Preisvergleich ab
191,99
Blitzangebot-Preis
191,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 58

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden