Chrome: Google will im Dezember-Update den RAM-Hunger halbieren

Google, Browser, Chrome Bildquelle: Wikipedia
Googles Browser Chrome ist seit einer Weile unumstrittener Marktführer. Der kalifornische Suchmaschinenriese steht deshalb immer mehr unter Druck, weniger optimale Aspekte der Anwendung zu verbessern. Eines der größten Ärgernisse von Chrome ist dessen Arbeitsspeicherhunger, das soll aber demnächst verbessert werden.
Chrome ist zweifellos ein ausgezeichneter Browser, frei von Makeln ist die Anwendung aber auch nicht. Vor allem das Memory-Management ist derzeit noch ein schwerwiegendes Problem, da der Browser als Speicherfresser gilt. Das kennen sicherlich viele, die die Anwendung auf einem Rechner mit wenig RAM im Einsatz haben.

Doch mit Chrome-Version 55, die am 6. Dezember erscheinen wird, soll sich das ändern: Denn Google hat per Blogbeitrag bekannt gegeben (via Cnet), dass man einen "Herbstputz" durchführt und dem Browser eine verbesserte JavaScript-Engine spendieren wird.

Die Verbesserungen der überarbeiteten V8 JavaScript Engine sollen "signifikant" sein, versprechen die Entwickler. Google sagt, dass man bei den Testseiten, darunter New York Times, Reddit und YouTube, den RAM-Bedarf im Vergleich zum aktuellen Chrome 53 in etwa halbieren konnte.

Viele-Tabs-Nutzer: \o/

Eine Art Allheilmittel ist das allerdings nicht: Denn die im Zuge von Chrome 55 durchgeführten Änderungen führen nicht zwangsläufig auf allen Rechnern zu spürbaren Verbesserungen. Denn der reduzierte Arbeitsspeicherbedarf kommt vor allem dann zum Tragen, wenn man einen Rechner mit wenig RAM besitzt. Viele Nutzer werden aber wohl dennoch etwas davon mitbekommen, vor allem dann, wenn sie gerne viele Browser-Tabs offen oder parallel andere Programme aktiviert haben.

Die Google-Entwickler wollen diesbezüglich aber nicht lockerlassen, man will weiter daran arbeiten und weitere Optimierungen in nicht näher definierter Zukunft zur Verfügung stellen.

Siehe auch: Anteile - IE stürzt ab, Microsoft Edge stagniert und Chrome dominiert

Download
Chrome - Webbrowser von Google
Google, Browser, Chrome Google, Browser, Chrome Wikipedia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden