Chrome: Google will im Dezember-Update den RAM-Hunger halbieren

Googles Browser Chrome ist seit einer Weile unumstrittener Marktführer. Der kalifornische Suchmaschinenriese steht deshalb immer mehr unter Druck, weniger optimale Aspekte der Anwendung zu verbessern. Eines der größten Ärgernisse von Chrome ist ... mehr... Google, Browser, Chrome Bildquelle: Wikipedia Google, Browser, Chrome Google, Browser, Chrome Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wofür hab ich RAM denn? Vor allem heutzutage wo 16GB unter 100€ kosten? Bestimmt nicht zum freihalten ...
 
@Screenzocker13: Deswegen muss mans doch nicht zumüllen.
 
@kkp2321: so sieht es aus.
 
@Screenzocker13: Es geht hier nicht um Ram freihalten, steht auch so im artikel

"heutzutage" sind viele Notebooks nicht aufrüstbar und hängen mit glück bei 8 oder 4gb speicher rum...da bringt der theoretisch niedrige ram preis nichts
 
@Screenzocker13: Gerade auf dem Tablet ist es zwecks Akku gut wenn man Ressourcenschonende Programme hat. Und wieso soll ich einen Browser benutzen der wegen schlechter Entwicklung soviel RAM braucht wenn z.B. ein Edge 100% schonender läuft?!
 
@Edelasos: das du edge überhaupt als Alternative aufzählst bzw in Betracht ziehst, lässt dein ganzes Kommentar lächerlich wirken und dich als ahnungslosen da stehen. Überdenke dein Nutzungs verhalten. Ein IE hat man in den letzten 15 Jahren schließlich auch nicht mehr benutzt. Müll ist Müll
 
@Riff-Raff: Was glaubst du eigentlich, wer du bist, dass du ihm vorschreiben kannst, sein Nutzungsverhalten zu überdenken, weil er einen anderen Browser benutzt als du und damit zufrieden ist? Und dazu noch mit so einer fein ausgearbeiteten und hervorragenden Begründung. /s
 
@adrianghc: das man edge Browser nennt ist ja wohl ein Witz. Dann ist die Windows Hilfe auch ein Browser. Ähnlich viele Features und mindestens genau so schnell wie edge
 
@Riff-Raff: Du, ich benutze ja selber Chrome und nicht Edge, stimme nicht mit Edelasos darin überein, dass Edge "100% schonender" laufe als Chrome und ich finde, Edge lässt in einigen Hinsichten leider zu Wünschen übrig, aber was du hier schreibst, ist trotzdem völliger und unsinniger Quatsch, nichts als Bashing, und da ich in diesem "Gespräch" wohl leider nichts anderes als das zu erwarten brauche, bin ich hiermit raus.
 
@adrianghc: Ich stimme Riff-Raff zu. Du hast keine Gegenargumente. Diese immer-freundliche-Gesprächskultur sollte ein Ende haben. Wenn etwas scheiße ist, muss man es auch aussprechen. An deiner Haltung krankt unsere Gesellschaft. Schau dir Donald Trump an: Einer der Gründe, warum er so erfolgreich ist, ist, dass er Dinge direkt anspricht ohne Rücksichtnahme auf die sogenannte "Political Correctness".
 
@regulator: Was sind denn seine Argumente? Außer "Müll ist Müll" und "in den letzten 15 Jahren hat "man" IE auch nicht benutzt" (wer auch immer "man" genau ist) kam doch nichts, was einem "Argument" nahe kommt. Es gibt nichts daran zu diskutieren, ob Edge ein Browser ist oder nicht, da es der Definition völlig entspricht, das vermeintliche Argument mit der Windows-Hilfe ist keins und lenkt nur davon ab, dass hier eben belastbare Argumente fehlen. Du kannst Edge von mir aus gerne "scheiße" nennen, wenn dir danach ist, solange du mir auch anständige Argumente nennst, ist mir das Wort an sich egal, aber Riff-Raff hat keine vernünftigen Argumente genannt und von daher behandel ich seinen Beitrag auch entsprechend als unqualifiziertes Bashing. Was ist denn deiner Meinung nach eigentlich meine Haltung, über die du hier urteilst? Dass man es aussprechen sollte, wenn etwas scheiße ist, sehe ich nämlich definitiv auch so, aber es kommt wie so oft auch auf den Ton an. Was ist denn deine Alternative zur sogenannten "immer-freundlichen-Gesprächskultur"? Dass man sich gegenseitig mit Beleidigungen, Beschimpfungen und Lügen beschmeißt, na, mal sehen, wie weit du oder die Gesellschaft damit kommt. Man kann Missstände mit Härte und Ehrlichkeit ansprechen und trotzdem sachlich und höflich sein. Was kam stattdessen von Riff-Raff? Arroganz und Respektlosigkeit gegenüber Edelasos. Von "Auf-den-Tisch-Hauern" wie Trump halte ich sehr, sehr wenig, denn allzu oft ist die von dir angesprochene Rücksichtsnahme auf PC nichts weiter als eine Fassade vor die fehlende Rücksichtsnahme auf die grundlegendsten Manieren und, viel wichtiger noch, belastbare Fakten, die den Zweck hat, entsprechend dafür aufnahmefähige Menschen wenigstens noch durch das Ansprechen niederer Instinkte auf die eigene Seite zu ziehen, nämlich durch unreifes Macho-Gehabe und das vermeintliche Recht desjenigen, der am lautesten schreien kann. Und bevor mir was unterstellt wird, ich fand zwar unmöglich, wie sich Riff-Raff hier gegenüber Edelasos aufgeführt hat, aber mit meiner Ausführung über Trump gerade möchte ich nicht implizieren, dass ich ihn mit Trump auf eine Stufe stelle, denn das tue ich nicht. Ich wollte das trotzdem mal an dieser Stelle loswerden.
 
@regulator: Ein schlechtes Produkt im Klartext als schlecht zu benennen ist ja auch kein Problem, hat jedoch wiederum nichts mit "immer freundlich" zu tun.
Riff-raff geht seinen Vorposter aber auch noch persönlich an und das ist nicht mehr ok und hat auch nichts mit Direktheit zu tun. Und Trump ist einfach ein Rüpel, der mit Siebenmeilenstiefeln durch die Kinderstube gerast ist und sich das nur seines Geldes wegen leisten kann. Mach das mal als Angestellter und versuche das mit angeblicher Überfreundlichkeit zu begründen ....
Mal ehrlich, solche Verbalterroristen in Schutz zu nehmen, _das_ ist wirklich krank.
 
@Drachen: Lieber "Verbalterroristen" als Vergewaltiger wie Bill Clinton.
 
@regulator: wieso zwei miese Sachen vergleichen und mit albernen "lieber als"-Spielchen kommen? Es gibt doch zum Glück deutlich mehr Auswahl als zwischen Pest und Cholera.
 
@regulator: Vorsicht Bill Clinton wurde nie Angeklagt oder Verurteilt und seine Affäre mit der Lewinski war auch keine Vergewaltigung sie hat ihm ja Freiwillig einen Geblasen.
 
@Freddy2712: Es geht nicht um Lewinski. Schau dir mal diesen Wikipedia-Artikel an: https://en.wikipedia.org/wiki/Bill_Clinton_sexual_misconduct_allegations
Juanita Broaddrick sagt, Bill Clinton habe sie 1978 vergewaltigt (hier ein aktuelles Interview: http://www.breitbart.com/2016-presidential-race/2016/10/09/breitbart-news-exclusive-video-interview-bill-clinton-accuser-juanita-broaddrick-breaks-describing-brutal-rapes/), Paula Jones gibt kund, Bill Clinton habe sich vor ihr entblößt (sie bekam im Rahmen einer außergerichtlichen Einigung 850.000 $) und Kathleen Willey gibt an, Bill Clinton habe sie 1993 begrabscht.
 
@regulator: Ist mir bekannt und selbst die USA gelten als Rechtsstaat und da muss die Schuld bewiesen werden und solange dieses nicht geschah ist er Unschuldig.

Und in den USA sind solche Vorwürfe gegen Prominente oft auch nur der Versuch um selber in die Medien zu kommen um an Geld zu kommen.
Zumal keine wirklich Vergewaltigte Frau die Öffentlichkeit sucht das sind eher ganz wenige.
Die Frauen denen das Passiert ist ist es schon fast unmöglich mit dem eigenen Partner zu Sprechen.
Außerdem gehört das hier wohl nicht hin ging glaube ich um einen Browser und weniger um was hat Bill Clinton getan oder oder nicht
 
@Riff-Raff: Also auf einem Surface mit 4GB RAM verzichte ich lieber auf ein paar Funktionen, wenn ich dafür ein paar Stunden(!) mehr Akkulaufzeit, bessere Bedienbarkeit per Touchpad und Touchscreen sowie den aktuell größten ECMAScript-Support bekomme.
Ansonsten bin ich auch Chrome-Nutzer, aber ich glaube du unterschätzt Edge ein wenig... gewaltig.
 
@psylence: nein mache ich nicht
 
@Riff-Raff: Jo, musst du wissen..
 
@Riff-Raff: Wieso soll der Edge Browser Müll sein den man nicht benutzt?

Der IE war bis vor kurzen der meistverwendete Browser und schon allein der jetzige Marktanteil zeigt das dein Kommentar "Müll" ist.
 
@Edelasos: lol
 
@Riff-Raff: Recht hat er aber. Der Edge ist ne Katatstrophe, hängt sich alle Nase lang auf. Selbst mit viel Wohlwollen - unbenutzbar.
 
@Riff-Raff: Da du ja so Kompetent bist erkläre doch mal ohne zu Haten wieso Edge Müll ist.
 
@Edelasos: Ein so verkrüppelter Browser der nix kann braucht natürlich weniger Ressourcen - das macht Edge aber nicht zu einem guten Browser.
 
@martinwebers: Was kann Edge was Chrome NICHT kann?
Chrome kann z.B. via Netflix keine Full HD Videos abspielen. Edge kann das.

Ich bin auf deine Argumente gespannt.
Ahja...Extensions...sind zwar nett, brauche ich persönlich aber nicht.
 
@Edelasos: Ist ganz einfach:

1. Edge ist von Microsoft. Das reicht für viele schon aus. Microsoft = böse, Software von Microsoft = Müll.

2. Mangels Extensions kann Edge nicht einmal Webseitenbetreiber um ihre Einnahmen (Werbung) bringen.

3. Edge telefoniert viel zu viel nachhause. Chrome nicht. Chrome telefoniert zu Google und Google ist ja nett ("Don't be evil!").

Noch Fragen? Oder wollen wir vielleicht doch lieber stur lächeln und winken? Vermeidet Kopfschmerzen.

Unter uns: Ich verstehe den großen Marktanteil von Chrome nicht. Die sichtbare Performance ist auch nicht anders als bei FF, IE, Edge etc. Bei mir fühlt er sich sogar deutlich träger an als die anderen Browser. Und Chrome kann tatsächlich nichts, was die anderen nicht auch können. Aber wie Du siehst, bringt es hier keine Pluspunkte, sachlich für einen Browser (insbesondere von MS) zu argumentieren.
 
@Der Lord: 2. Jetzt gibt es ja schon Adblocker.
3. Wo telefoniert denn Edge nach Hause, ohne dass es sich abschalten ließe?

Ich muss sagen, dass Chrome bei mir schon besser läuft als Edge und Firefox.
 
@adrianghc: Dachte, die Wahl meiner Worte machte klar, wie ich das mit den Adblockern und dem Nachhausetelefonieren meinte - unreflektiertes Anti-Microsoft-Bashing ist gerade hier leider allzu häufig zu finden.

Ja, es gibt inzwischen Adblocker für Edge. Natürlich kann man Edge verbieten, nachhause zu telefinieren. Aber das wären Sachargumente, die zwar nicht gegen aber auch nicht für Chrome sprächen, weshalb man sie in den Kommentaren einfach außen vor lässt.

Chrome habe ich immer wieder ausprobiert. Der Superdupermegabrowser, als der Chrome gerne hingestellt wird, ist es nicht. Ich sprach auch bewusst von der sichtbaren Performance, nicht von der messbaren. Benchmarks sind in diesem Bereich nur bedingt wertvoll, denn in der Praxis (sprich: bei den meisten Seiten) sind die Unterschiede für mich nicht spürbar. Chrome allerdings hakt bei mir tatsächlich mehr als die Konkurrenz. Kann an meinem Rechner liegen oder an Aktivitäten auf der nicht ganz so dicken Leitung. Wer weiß? Was bei mir ist, muss ja nicht bei anderen auch sein.
 
@Der Lord: Zu 1 ja ist so bei vielen abertrotzdem Windows Nutzen also müssen diese LEute ja einen an der Pfanne haben.
Zu 2 Extension gibt es und mehr wie AdBlock und Übersetzer benötigt man auch eher selten
Zu 3 Wo Telefoniert der denn mehr wie Chrome oder Firefox nach Hause ?
 
@Screenzocker13: Das soll Entwickler trotzdem nicht darin bestärken, ressourcenverbratend zu entwickeln. Man sieht das vor allem bei Spielen, das was da für ein Mumpitz bei rum kommt.
 
@Screenzocker13: 16GB sind für Chrome aber immer noch zu wenig. Habe da ja selber im Notebook 16GB und das müllt der Browser dann zeitweise auch wirklich bis zum Ende zu und dann wird alles Träge.
 
@DK2000: Wird denn die 64-Bit-Variante des Chrome genutzt? Ansonsten wäre ab spätestens 3,5 GB Schluss und die 16 GB RAM helfen da auch nicht weiter.

Edit: Habe die genauen Werte nachgeschaut. Wenn der LARGEADDRESSAWARE-Flag nicht gesetzt wurde, kann Chrome maximal 2 GB belegen. Ansonsten (und davon gehe ich aus) sind es 4 GB. Mit der 64-Bit-Variante besteht diese Einschränkung nicht.
 
@davidsung: Ja, 64bit Chrome bei mir.
 
@DK2000: Gut, dann kann es daran schon mal nicht liegen. :)
 
@davidsung: Chrome nutzt für jeden Reiter einen eigenen Prozess. Jeder Tab also je 2 GB ;-)
 
@Stefan1200: +1 Stimmt, habe ich ganz vergessen.
 
@Screenzocker13: Ka wieso du das hier und dann noch auf Facebook postest^^ #likegeil :V
 
@TheKreamCs: Was hat das mit Likes zu tun, wenns WF nicht schafft, die FB Comments auch unter den Nachrichten anzuzeigen?
 
@Screenzocker13: Damit ist auch der Umgang mit dem Ram gemeint und da ist chrome dermaßen Schlecht aber Firefox ist da auch nicht besser sogar noch schlechter.
Bei mir nimmt Chrome ca. 130MB, Firefox fast 350MB und der Edge begnügt sich mit etwa 23 MB.
Ich habe zwar auch nur 8 GB Ram aber ein Schlanker Browser ist mir lieber wie ein aufgeblähtes Monster.
Das merkt man auch beim Starten Edge ist sofort da Chrome braucht da schon länger und Firefox da kann ich mir bequem ja noch nen Kaffee Kochen.
 
heute hat man doch genug RAM, ohne offenen taskmanager nimmt man den Verbrauch doch nicht mal wahr!
 
@neuernickzumflamen: Wer ist "man"?
 
@neuernickzumflamen: Ja, aber sagt das mal Chrome. Habe da im Notebook auch 16GB installiert und selbst das ist Chrome in vielen Fällen zu wenig. Und das merkt man dann auch, dass alles anfängt, etwas träge zu werden. Und das kann es ja eigentlich nicht sein.
 
@neuernickzumflamen: mit einem Tablet, das nur 2GB Ram hat schon
 
@neuernickzumflamen: Das ist auf Tablets und Notebooks zum Teil deutlich spürbar, besonders wenn der Browser nicht das einzige ist, was offen ist.
 
@neuernickzumflamen: Also wenn ich Chrome, Android Studio und den Android Emulator offen habe (das dürft wohl bei vielen Android-Entwicklern standardmäßig so sein), dann merke ich dass meine 8 GB eigentlich zu wenig sind.
 
@neuernickzumflamen: Also vorallem die Google eigenen Geräte (sprich Chromebooks) dürften davon profitieren. Die meisten davon haben bloß 2GB RAM.
 
Mich würde ja mal interessieren mit was der Chrome da den RAM beschreibt. Mehr als 1GB bei rund 10 Tabs dürften ja wohl nicht nur die Webseiten in Klartext + zur Ansicht relevante Medien sein.
 
joa wäre mal ganz nett habe an sich kein ram mangel. aber schneller könnte es ruhig sein auch wenn ich halt knapp 80 tabs offen habe
 
@Tea-Shirt: Ich finde es immer wieder faszinierend, dass es offenbar Leute gibt, die bei einem solchen Gewusel den Überblick behalten bzw. überhaupt einen Sinn darin sehen, so viele Tabs gleichzeitig offen zu haben.

Und nein, das ist jetzt nicht ironisch gemeint.
 
@RebelSoldier: Die Leute können nicht den Überblick behalten - sie sind meist einfach unfähig aufzuräumen.
 
@SpiDe1500: wenn man mehrere Websites Parallel aufhat ist man unfähig aufzuräumen?

ich hab hier derzeit 15 auf. Das sind so die Standardtaps, nachrichtenseiten, Foren usw...

Wozu soll ich die nachheinander über favoriten laden wenn ich mich eh auf den Seiten bewege. spart einiges an klickerei.

Ordnung in Zeiten von Indizierung ist Zeitverschwendung
 
@SpiDe1500: haha ne man ganz im gegenteil. wer so ein caos hat ist als kind evtl unfähig auszuräumen. als erwachsener ist man dann entweder ein verrückter oder eben super durchorganisiert ;) also ich weiß genau was ich wo auf habe. erstmal hat man zur groben sortierung der themen die man momentan auf den schirm hat verschiedene fenster. dann wird von links nach rechts nach dringlichkeit sortiert oder je nachdem wie groß das intresse ist ;) ahja und natürlich mache ich auch lesezeichen. du verstehst aber nicht das man auch zB beim arbeiten surft und wenn man grad ein kreativen gedanken hat oder einem was ein fällt dann hat man wegen der momentanen aufgabe augenblicklich keine zeit sich damit zu befassen. eine Notiz wäre eigentlich außreichend aber eine google suche oder ein direkter treffer ist viel sinnvoller und kostet kaum mehr zeit ;)

und nun heul nicht rum wegen den fehlenden Interpunktionen ;D
 
Ram Mangel in 2016 gibts sowas überhaupt?
 
@mryx: ja. Schließlich hat nicht jeder nur aktuelle Mittel- oder Oberklassehardware. Mein zugegeben nicht mehr ganz taufrischer PC daheim hat ein Motherboard, was nicht mehr als 4 GB RAM akzeptiert bzw. nutzt. Ist aber kein Problem, zum Glück gibt es noch viel Software, die nicht so verschwenderisch ist wie Chrome.
Auch ziemlich viele aktuell angebotene Mittelklassecomputer um 400 Euro bis 550 herum können nicht mehr als 8 GB RAM ab, schau einfach mal die Angebote z.B. bei Notebooksbilliger durch. Wie weiter oben zu lesen ist, knallt Chrome auch 16 GB RAM voll. Gegen eine Nutzung freier Ressourcen ist nichts einzuwenden, aber es sollte immer noch ein Quäntchen frei bleiben für andere Prozesse oder Systemaufgaben und das scheint bei Chrome nicht ganz zu klappen.
 
@Drachen: Ich habe 32 GB RAM.
 
@regulator: Ich habe dafür Spaß am Leben und Freunde. Aber mach dir nichts draus, irgendwann kommst du auch da hin :-)
 
@Drachen: Also ich habe auch 32GB RAM und komme gerade mit dem Fahrrad vom Essen mit meinen Freunde. Und jetzt freue ich mich weiter am PC...
 
@Screenzocker13: ich mag euch irgendwie. 32 GB RAM und ihr haltet euch für toll. Vermutlich noch ein Windows Ultimate, um sich als supergeek zu präsentieren. Aber passt schon, auch Solche braucht die Welt, wir amüsieren uns köstlich über euch :-)
 
@Drachen: Windows Ultimate? Ich welchem Jahr lebst du denn? Ich habe stets das aktuelle Windows auf meinem Rechner, also Windows 10 Pro.
 
@Drachen: Wow. Dein PC muss steinalt sein. Also 4GB...... wahnsinn. Museumsreif, würde ich sagen.
 
@SpiDe1500: du bist noch nicht so lange dabei, wenn du einen PC mit 4 GB RAM als museumsreif betrachtest. Wie gesagt, es gibt heute noch Angebote neuer PCs, die auch nicht mehr RAM verwalten bzw. nutzen können.
 
@Drachen: Ich hatte bereits vor 9 Jahren, als Windows Vista herauskam, 8 GB. Wer natürlich heute einen PC mit 4 GB RAM für 250 € kauft, dem ist nicht zu helfen. Allein meine Nvidia-Grafikkarte hat 1000 € gekostet.
 
@regulator: unnu?
 
@regulator: Cool! Und dafür werden dann aber die Sachen der großen Schwester getragen um sich den Scheiß leisten zu können, wa?!

250 € Workstations sind im Business-Bereich der Standard. Mehr als 4 Gb RAM sind da auch selten verbaut.

Musst nicht immer nur von dir als Zocker-Nerd ausgehen...
 
@regulator: 1000€ für eine Grafikkarte? OMG

Das sind dann also, sofort nach Einbau, mit 50% Wertverlust, direkt 500€ in den Wind geschossen.

Eigentlich ist es mir ja egal, wie Leute ihr Geld vernichten, aber sich nun für den Kauf einer Grafikkarte für 1000€ zu rühmen, ist dann doch ziemlich daneben.
 
Lieber Firefox.
 
@Ezechiel: Lieber Firefox unser, der du bist im Himmel, geheiligt sei dein Name.
 
@Ezechiel: Der ist fast noch Schlechter wie Chrome schaue er sich doch mal den Task Manager an was der nimmt.
Und Stabilität kennt der auch nicht mir Stürzt der dauernd ab.
 
Wird auch Zeit, es kann nicht sein das wenn man YT Video laufen lässt mein MacBook Pro mit Lüfter laufen muss und das ziemlich Penetrant auch noch... Das habe ich mit Safari oder Firefox nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles