BUILD 2016: Microsoft plant 'Bot-Armee' mit Künstlicher Intelligenz

Chatbot, Tay, Tay.ai, Microsoft Chatbot Bildquelle: Twitter
Microsoft blamierte sich zwar in der letzte Woche mit den rassistischen Ausfällen seines auf Künstlicher Intelligenz basierenden Chatbots Tay, doch laut einem vor der BUILD 2016 veröffentlichten US-Bericht, sollen KI-Technologien und eine Vielzahl nützlicher Bots eines der Hauptthemen der heute beginnenden Entwicklerkonferenz sein.
Wie das US-Wirtschaftsmagazin Bloomberg BusinessWeek berichtet, will Microsoft während der heute ab 17:30 Uhr im Livestream direkt aus San Francisco übertragenen BUILD-Konferenz gleich eine ganze Reihe von KI-betriebenen Bots in Form von Prototypen präsentieren. Damit soll die Vision von Microsoft-Chef Satya Nadella rund um das Konzept der "Konversation als Plattform" vorangetrieben werden, wobei die Nutzer mit natürlicher Sprache mit den Bots interagieren können, um durch sie bestimmte Aufgaben erledigen zu lassen.

Microsoft KI TayMicrosoft KI TayMicrosoft KI TayMicrosoft KI Tay

Dem Bericht zufolge sollen die KI-Bots jeweils unterschiedliche Aufgaben übernehmen, also zum Beispiel die Terminvereinbarung für Lieferungen oder auch die Buchung von Reisen über Skype abwickeln können. Andere wiederum könnten Menschen mit beschränktem Sehvermögen helfen, indem sie ihnen Gesichtsausdrücke oder Texte von Bildern vorlesen bzw. beschreiben. Auch der Unterhaltungs-Bot Tay soll zurückkehren, während Entwickler "Bot-Templates" bekommen, mit denen sie ihre eigenen KI-basierten Programme schaffen können, heißt es.

Siehe auch: Microsoft stoppt KI-Chatbot Tay nach 24h: Troll-Attacke der Grund?

Im Grunde entsprechen Microsofts Pläne anscheinend ähnlichen Vorhaben, die auch von anderen Größen der IT-Branche wie Google, Facebook, Amazon und Apple vorangetrieben werden. So hat Facebook seit einiger Zeit mit "M" einen eigenen KI-basierten Assistenten in seinen Messenger integriert, während Amazon mit Alexa einen assistenten bietet, der bestimmte Aufgaben im Haushalt übernehmen kann. Hinzu kommen natürlich Apples Siri und Google Now, während der Messenger-Anbieter WeChat bereits eine Reihe von Bots hat, die den Nutzer mittels einfacher Textnachricht ein Taxi rufen oder Kinokarten reservieren lassen.

Bloomberg zufolge wird Microsoft seine Bots als Teil der Keynote-Ansprache vorstellen, so dass eine Interaktion live auf der Bühne erfolgen dürfte. Konkret soll es sich um einen Bot handeln, der in Kooperation mit dem Pizza-Dienst Domino's angeboten werden soll und die Bestellung von Pizza über Skype per Chat ermöglicht.

Weitere Ankündigungen vom ersten Tag:
Chatbot, Tay, Tay.ai, Microsoft Chatbot Chatbot, Tay, Tay.ai, Microsoft Chatbot Twitter
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Tipp einsenden