Windows 10 Insider Preview Build 11102 jetzt für Tester verfügbar

Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Bildquelle: WZor
Microsoft hat soeben bekanntgegeben, dass mit der Windows 10 Insider Preview Build 11102 eine neue Vorabversion seines neuesten Betriebssystems für die freiwilligen Tester zur Verfügung steht. Es gibt nach aktuellem Kenntnisstand allerdings nur eine erwähnenswerte Neuerung.
Wie Gabriel Aul, der als Corporate Vice President im Engineering Systems Team auch die Leitung des Windows-Insider-Programms von Microsoft innehat, in einem Eintrag im offiziellen Weblog der Entwickler verlauten ließ, hat man nur wenige oberflächlich sichtbare Änderungen vorgenommen. Stattdessen müssen Nutzer von Spielen mit Problemen rechnen. Windows 10 Build 11102Neues History-Menü in Microsoft Edge Aul zufolge hat man im Microsoft Edge Browser eine sehr häufig von den Testern geforderte Neuerung eingeführt: es gibt jetzt die Möglichkeit, über die Vor- und Zurück-Tasten des Browsers auf den Verlauf zuzugreifen. Wie in anderen Browsern kann man jetzt einen Rechtsklick auf die Pfeile ausführen, um eine Liste der zuvor im jeweiligen Tab besuchten Websites einzusehen und auf sie zuzugreifen. Auch eine Schaltfläche zum schnellen Zugriff auf den weiteren Verlauf ist nun per Rechtsklick auf die Pfeil-Buttons erreichbar.

Spiele-Crashes zu erwarten

Weil Microsoft die Schlagzahl bei den Vorabversionen für Insider-Tester aus dem "Fast"-Ring nach eigenen Angaben angehoben hat, erscheinen die neuen Ausgaben nun nicht nur schneller, sondern sie können auch mehr Fehler enthalten. Da die neue Ausgabe nur eine Woche nach der letzten frühen Version der nun als nächstes folgenden Ausgabe mit dem Codenamen "Redstone" erscheint, ist die Zahl der Neuerungen gering und die Wahrscheinlichkeit verbleibender Fehler naturgemäß hoch.

So müssen die Nutzer von Spielen davon ausgehen, dass Windows 10 Build 11102 bei ihnen unter Umständen Schwierigkeiten macht. Konkret spricht Aul von Abstürzen beim Wechsel aus dem Betrieb in einem Fenster in den Vollbildmodus oder sogar beim Start des Spiels. Man habe dies bei den Spielen The Witcher 3, Fallout 4, Tomb Raider, Assassin's Creed und Metal Gear Solid V beobachtet, die Crashes können aber auch bei diversen anderen Titel auftreten.

Auch die Bedienungshilfen für Menschen mit beschränktem Hör- und Sehvermögen können in der neuen Build unter Umständen abstürzen. Dies gilt zum Beispiel für den Narrator und die Bildschirmlupe. Auch bei Bedienungshilfe-Lösungen von Drittanbietern kann es zu Abstürzen und Hängern kommen, heißt es. Wer einen Screenreader oder ähnliches einsetze, sollte diese Build nicht verwenden, so Aul. Die Probleme sollen mit der nächsten Vorabversion der Vergangenheit angehören.

Upgrade wegen alter WLAN-Treiber teilweise nicht zu empfehlen

Außerdem kann es nach dem Login zur Anzeige eines Fehlerdialogs für WSClient.dll kommen, wobei Microsoft auch hier an einer Lösung arbeitet. Um das Problem vorrübergehend zu umschiffen, kann man in einer mit Admin-Rechten geöffneten Eingabeaufforderung folgendes eingeben: schtasks /delete /TN "\Microsoft\Windows\WS\WSRefreshBannedAppsListTask" /F

Wer die neue Windows 10 Build 11102 auf einem etwas älteren Rechner ausprobieren will, sollte sich dies wegen eines möglichen Problems mit der verbauten WLAN-Karte gut überlegen. So kann schon beim Versuch eines Updates die Warnung auftreten, dass das WLAN-Modul des Rechners nicht mit Windows 10 kompatibel ist. In einem solchen Fall rät Aul zur Aktualisierung des Treibers über die Homepage des jeweiligen Geräteherstellers. Auch nach der Aktualisierung kann es jedoch noch immer ein Problem mit dem WLAN-Treiber geben, bei dessen Auftreten von einem Upgrade auf die neue Build dringend abzuraten ist. Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 WZor
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr MEDION AKOYA P5218 F PC System, Intel Core i5-6400, 2,7GHz, 8GB RAM
MEDION AKOYA P5218 F PC System, Intel Core i5-6400, 2,7GHz, 8GB RAM
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
79,95
Blitzangebot-Preis
74,98
Ersparnis zu Amazon 0% oder 15,01

Tipp einsenden