Neue Funktion: Emails von Outlook.com direkt in OneNote speichern

Microsoft, E-Mail, Outlook Bildquelle: Microsoft
Microsoft spendiert seinem Emaildienst Outlook.com und dem Speicherservice OneNote eine praktische neue Verbindung. Ab sofort ist es nun möglich, Emails und deren Anhänge direkt von Outlook aus in ein Notizbuch von OneNote abzuspeichern.
Anschließend lassen sich die gespeicherten Emails bei OneNote beliebig weiterverarbeiten, zum Beispiel in To-Do-Listen überführen oder mit weiteren Dokumenten verknüpfen. Besonders praktisch ist diese Funktion für per Email versendete Anhänge die gleich mit in die OneNote-Notiz eingebunden werden können. Das neue Feature sollte bereits bei allen privaten Anwendern von Outlook.com verfügbar sein. Auch bei Education-Konten ist die Verknüpfung bereits aktiv. Ob sie auch für Business-Nutzer kommen wird, ist aktuell unbekannt. Outlook OneNote-AnbindungIn OneNote speichern ist als neue Option ab sofort unter Outlook.com verfügbar.

Im Kontextmenü eingebunden

Das neue Feature ist etwas versteckt, deshalb bewirbt Microsoft die Neuerung bei allen Neuanmeldungen zu Outlook.com gesondert mit einem Pop-Up-Fenster.

Zu finden ist der neue Menüpunkt "In OneNote speichern" etwas versteckt unter Weiteres (dem sogenannten Hamburgermenü), ganz rechts. Wenn man bereits eine Email aufgerufen hat, kann man OneNote als Speicherort auch per Kontextmenü / Rechtsklick auswählen. Alternativ findet man die Option auch in der Emailoberfläche rechts unter dem Punkt "Aktionen". Outlook OneNote-AnbindungDen Speicherplatz bei OneNote kann man individuell auswählen oder neu anlegen.

Bestehende OneNote-Notizen nutzen

Emails lassen sich dann bequem mit einem Klick zu bestehenden OneNote-Notizbüchern hinzufügen. Genauso einfach lassen sich auch neue Bücher erstellen und entsprechend nach Belieben benennen. Ein Wechseln der Programme bei Office Online ist nicht erforderlich. Dank Synchronisation stehen die so gespeicherten Emails und neue Notizbücher dann auch in den mobilen Apps von OneNote zur Verfügung.

Bei Microsoft kostenlos

Übrigens ist das neue Feature bei Microsoft komplett kostenlos zu haben. Bei der Konkurrenz Evernote ist die Emailanbindung mittlerweile als kostenpflichtiges Feature eingeführt worden, nachdem es früher auch einmal gratis zu haben war (bei Evernote für 2,99 Euro im Monat oder 19,99 Euro im Jahr).

Download
OneNote - Kostenloses Notizprogramm
Microsoft, E-Mail, Outlook, outlook.com Microsoft, E-Mail, Outlook, outlook.com Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Tipp einsenden