Windows 10: Erster "Service Release" wird jetzt ausgeliefert

Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat soeben begonnen, ein erstes größeres Update für Windows 10 auszuliefern. Etwas früher als erwartet erhalten die Nutzer des neuen Betriebssystems jetzt ein umfangreiches Paket, das von manchen Beobachtern auch als "Service Release 1" bezeichnet wird und vor allem der Fehlerbeseitigung dient - sicherheitsrelevante Veränderungen bringt das Update nicht.
Das jetzt veröffentlichte Update wird von Windows-Insider-Chef Gabriel Aul als "Servicing Rollup" bezeichnet und trägt die offizielle Bezeichnung KB3081424, wie sie bei den von Microsoft veröffentlichten Updates üblich ist. Der entsprechende Eintrag in der Knowledge-Base des Softwarekonzerns verrät dann auch, welche Dateien im Zuge der Installation des Updates ersetzt werden.

Aul zufolge ist das Update rund 325 Megabyte groß, dürfte also tatsächlich eine Vielzahl von Komponenten von Windows 10 betreffen. In den Informationen zu dem Update, die in den Einstellungen von Windows selbst angezeigt werden, heißt es unter anderem, dass das Update "nicht-sicherheitsrelevante Veränderungen mitbringt, um die Funktionalität von Windows 10 durch neue Features und Verbesserungen zu optimieren".

Da es sich um ein kumulatives Update handelt, enthält das neue Update auch alle zuvor in KB3074683 veröffentlichten Updates, wobei nur die neuesten Updates tatsächlich auf das jeweilige Gerät heruntergeladen und installiert werden. In der Tat handelt es sich somit eigentlich nicht um das erste größere Update, denn bereits zum Launch hatte man ein "Day-1-Update" verteilt, das einige Probleme beseitigen sollte, die seit der "Fertigstellung" von Windows 10 mit Build 10240 und deren Auslieferung an die PC-Hersteller aufgetreten waren.

Die Nutzer von Windows 10 können sich in Zukunft darauf einstellen, dass sie immer wieder neue größere Update-Pakete für das neue Betriebssystem erhalten. Microsoft stellt mit Windows 10 schließlich auf eine neue Strategie zur Aktualisierung um, bei der konstant neue Updates erscheinen, wobei es keinen wirklich festgelegten Zeitrahmen gibt. Natürlich versucht das Unternehmen dabei eine Balance zu finden, damit die Rechner der Kunden einerseits ständig aktuell bleiben, andererseits aber keine Update-Flut über sie hereinbricht. Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Update Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Update
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren238
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden