Sony-Pictures-Hack: Zahlreiche Promi-Alias-Namen aufgedeckt

Sony, Sony Pictures, Sony-Hack, Guardians Of Peace, GOP Bildquelle: Reddit
Harry Lauder, Olwen Williams und Laura Brown: Mit diesen Namen wird niemand etwas anfangen können, die Gesichter dahinter werden aber die meisten kennen, es handelt sich um die Alias-Namen von Tom Hanks, Daniel Craig und Natalie Portman. Diese wurden nämlich in Folge des jüngsten Hacker-Angriffs auf Sony Pictures enthüllt.

Privatsphäre der Stars

Wenn Hollywood-Stars wie Tom Hanks Hotels oder einen Mietwagen buchen (oder buchen lassen), dann verwenden sie natürlich nicht ihre "echten" Schauspieler-Namen, sondern Aliase, sie wollen schließlich im Privatleben möglichst unerkannt bleiben. Beim jüngsten spektakulären Hack auf das Hollywood-Studio Sony Pictures sind den Angreifern aber diese Namen in die Hände gefallen, diese waren Teil von entwendeten internen Dokumenten.

Das Portal Fusion berichtet, dass das auch für die für Sony Pictures tätigen Schauspieler aktuell eher unangenehme Folgen hat: Denn die Hacker, die sich Guardians of Peace nennen, haben mit den entwendeten Dokumenten bzw. Dateien auch einen Ordner mit dem Titel "Publicity Bibles" in die Hände bekommen.

Diese "Öffentlichkeits-Bibel" betrifft viele jüngst veröffentlichte Sony Pictures-Filme und ist eigentlich für Mitarbeiter gedacht, damit diese während Dreharbeiten diverse Kontaktmöglichkeiten zu den Stars auflisten bzw. bekommen können. Dazu gehören Telefonnummern und E-Mail-Adressen von Regisseuren, Produzenten und Schauspielern.

Im Falle der letzteren sind auch einige "falsche Namen" angeführt, die die Stars zum Schutz ihrer Privatsphäre nutzen. Diese Aliase sind teils nichtssagend, teils aber auch etwas kurios, in weiterer Folge sind diese Tarnnamen angeführt:

  • Tom Hanks: "Harry Lauder" und "Johnny Madrid"
  • Sarah Michelle Gellar: "Neely O'Hara"
  • Tobey Maguire: "Neil Deep"
  • Natalie Portman: "Laura Brown"
  • Clive Owen: "Robert Fenton"
  • Rob Schneider: "Nazzo Good"
  • Jude Law: "Mr. Perry"
  • Daniel Craig: "Olwen Williams"
  • Jessica Alba: "Cash Money"
  • Ice Cube: "Darius Stone" und "O'Shea Jackson"

Allerdings sollte man sich keine großen Hoffnungen machen, dass einem einer dieser Namen samt Star zufällig über den Weg läuft, da Hanks und Co. diese sicherlich ab sofort nicht mehr verwenden werden.

Siehe auch: Sony Pictures - Filmstudio wurde zum Opfer eines massiven Hacks Sony, Sony Pictures, Sony-Hack, Guardians Of Peace, GOP Sony, Sony Pictures, Sony-Hack, Guardians Of Peace, GOP Reddit
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden