Sony war kein Keller-Hack: Spur führt ins Netz eines Luxushotels

Sony, Sony Pictures, Sony-Hack, Guardians Of Peace, GOP Bildquelle: Reddit
Der Hintergrund des massiven Angriffs, der Sony Pictures Entertainment seit Tagen in Atem hält, liegt im Großen und Ganzen weiterhin im Dunkeln. Doch eines scheint nun klar: Die Täter ließen es sich während der Aktion wohl gut gehen und waren in einem Luxus-Hotel in Thailand abgestiegen.
Von wo aus der Einbruch in das Netzwerk des Unternehmens selbst erfolgte, ist noch nicht geklärt. Die Ermittler konnten aber zumindest zurückverfolgen, von wo aus die gestohlenen Daten am 2. Dezember ins Internet gestellt wurden. Die Spur führte ins "St. Regis", ein Fünf-Sterne-Hotel in Bangkok. Das berichtete die US-Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eine Quelle, die an den Untersuchungen beteiligt ist.

Weiterhin ist völlig unklar, was die Gründe für die Tat waren. Die Spekulationen reichen hier von dem Antrieb, Sony einen weiteren Image-Schaden zuzufügen bis hin zu einer Veröffentlichung in Folge einer Erpressung. Klar ist, dass persönliche Informationen über rund 47.000 Mitarbeiter, frühere Beschäftigte, Freiberufler und auch mehrere Hollywood-Stars ins Netz gerieten - wie auch mehrere Filme, die noch gar nicht veröffentlicht sind.

Nach Thailand führt auch eine weitere Spur in dem Fall. Eine Malware, die als Hintertür in das Sony-Netzwerk genutzt wurde, kommunizierte auch mit einer IP-Adresse, die zu einem Server gehört, der im Rechenzentrum einer thailändischen Universität steht. Der Schädling war nach ersten Analysen speziell auf Sony als Ziel konzipiert.

Weiterhin steht der Verdacht im Raum, dass die Täter letztlich Verbindungen nach Nordkorea haben. Denn das Muster der Attacke ähnelt solchen, mit denen auch schon südkoreanische Unternehmen und Banken attackiert wurden. Nicht neu ist in dem Zusammenhang auch, dass die Stellungnahmen der Täter so geschrieben sind, als würden sie von einer Hacktivismus-Gruppe stammen. Dass dies hier tatsächlich der Fall ist, nehmen Sicherheits-Experten aber nicht an. Denn entsprechende Gruppen agieren anders: Sie haben in der Regel bereits eine Geschichte und der Name ist relativ bekannt - zumindest, wenn sie größere Aktionen durchführen. Selbst diese gehen aber nie so weit, wie im aktuellen Sony-Fall. Sony, Sony Pictures, Sony-Hack, Guardians Of Peace, GOP Sony, Sony Pictures, Sony-Hack, Guardians Of Peace, GOP Reddit
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden