Xbox 360: Microsoft will noch viele Millionen Geräte verkaufen

Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Xbox 360
Das Redmonder Unternehmen hat im vergangenen Jahr seine Next-Gen-Konsole Xbox One gestartet. Den Vorgänger, die Xbox 360, hat man aber nicht vergessen, wie Phil Spencer, Chef der Xbox-Sparte, verspricht. Er meinte, dass man das Gerät auch weiterhin und noch lange unterstützen wird.
Immer wenn neue Konsolen starten, sind alle Augen auf das aktuelle Gerät gerichtet. Doch zumeist erweist sich der jeweilige Vorgänger noch über Monate und sogar Jahre als das lukrativere System. Diese Erfahrung musste oder konnte auch Microsoft-Konkurrent Sony machen, zu Zeiten der PlayStation 3 erwies sich die PS2 noch lange als das erfolgreichere Gerät.

"Haben Verpflichtung gegenüber der Xbox 360"

Ähnliches hat auch Phil Spencer, Chef der Xbox-Sparte und der Microsoft Studios, im Sinn: In einem Interview mit der britischen Zeitung Metro sagte Spencer, dass man keinerlei Absicht habe, die Xbox 360 zu vernachlässigen oder gar aufzugeben. Gefragt wurde er, ob Microsoft genug für die Xbox One mache und sich womöglich zu sehr auf Spiele für beide Systeme konzentriere.

Das verneinte Phil Spencer aber entschieden: "Wir haben Millionen über Millionen Xbox-360-Nutzer. Ich denke, dass wir eine Verpflichtung gegenüber jenen haben, die ihre Konsole vor eineinhalb Jahren gekauft haben." Mehr als das: Spencer will die Xbox 360 noch nicht in der Nähe des Begriffes "Legacy" (also eines totgesagten Auslaufmodells) haben.

"Wir werden noch Millionen weitere Xbox-360-Geräte verkaufen, bevor diese Generation endgültig zu Ende ist. Auch wegen ihnen müssen wir sicherstellen, dass sie weiterhin neue Inhalte bekommen." Das bedeutet aber natürlich auch nicht, dass man die Xbox One deshalb vernachlässigen wird, Spencer spricht vielmehr von einer "gesunden" Mischung beim Line-Up.

Mitbestimmung wird entscheiden

Spencer wurde auch auf den verhältnismäßig schleppenden Start der One angesprochen. Hierzu machte er eine durchaus interessante Anmerkung. Demnach wird der aktuelle Konsolen-Wettstreit nicht nur über Spiele und Inhalte entschieden, sondern auch wie man auf Käufer hört: "Ich will die Xbox in enger Verbindung zum Kunden führen, wissen wer sie sind und ihnen die Gelegenheit geben, eine Stimme in der Evolution des Produkts zu haben." Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Xbox 360 Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Xbox 360
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden