Nintendo sieht sich im Konsolenwettstreit vor Microsofts Xbox One

Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Bildquelle: Nintendo
Nintendo konnte mit seiner neuesten Heimkonsole Wii U die Gamer-Herzen nicht gerade im Sturm erobern, bisher jedenfalls nicht. Der US-Chef von Nintendo, Reggie Fils-Aime, blickt dennoch optimistisch in die Zukunft und verweist auf den Umstand, dass man bisher mehr Wii-U-Geräte verkauft habe als Microsoft der Xbox One.

Wii U: "Langes und gesundes Leben"

Zwar sprechen die Geschäftszahlen eine andere Sprache, doch das japanische Unternehmen übt sich in Optimismus: In einem Interview mit der Tageszeitung Seattle Times sagte Reggie Fils-Aime, Präsident von Nintendo of America, dass man derzeit weder Pläne zu einem Nachfolgegerät habe noch in naher Zukunft eine Preissenkung durchführen werde.

"Wir sind überzeugt davon, dass die Wii U noch ein langes und gesundes Leben vor sich hat", sagte der Nintendo-Manager. "Was wir brauchen, sind Spiele wie Mario Kart 8, Super Smash Bros für Wii U und Splatoon. Das sind Titel, die in der Lage sind, die Installationsbasis (Anm.: Gesamtanzahl verkaufter Konsolen) zu erhöhen. Wenn wir das schaffen, dann hat die Wii U ein langes und robustes Leben vor sich." Dass die Wii U kein großes Shooter-Franchise wie Call of Duty im Angebot hat, macht ihm jedenfalls keine Sorgen.

Xbox One belegt hinter der Wii U den dritten Platz, aber. . .

Ebenfalls unbesorgt ist Fils-Aime betreffend der vermeintlich übermächtigen Konkurrenz seitens Sony und Microsoft: "Das schmutzige kleine Geheimnis ist, dass wenn man sich die Gesamtzahlen ansieht, das Rennen zwischen Sony und Nintendo sehr knapp ist, da PS4 und Wii U fast gleichauf liegen. Die Xbox One ist dahinter auf dem dritten Platz."

Die von Fils-Aimes genannten Angaben dürften auch stimmen, der Vergleich ist aber dennoch etwas gewagt: Denn Nintendo hat ein Jahr Vorsprung auf Sony und Microsoft, die Wii ist bekanntlich bereits im November 2012 auf den Markt gekommen. Anfang Mai hieß es dazu, dass seither 6,17 Millionen Geräte über die Ladentische gewandert sind.

Auf die Frage der Seattle Times, ob man es je schaffen wird, die Konkurrenten in einer Monatswertung zu schlagen, antwortete er kryptisch, dass es "sehr interessant" sein werde, die Juni-Zahlen des US-Marktforschungsunternehmens NPD zu bekommen.

Was meint ihr? Ist das berechtigter Optimismus nach der E3 oder ist nur so etwas wie eine Durchhalteparole?

Siehe auch: E3 2014 - Nintendo präsentiert sich stark auf ungewöhnlichem Event Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Nintendo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nintendo Wii U im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden