Android hat den Tablet-Markt inzwischen überrollt

Android, Sony, Xperia Tablet S Bildquelle: Sony
Die Hersteller von Tablets hatten im vergangenen Jahr kräftigen Rückenwind: Weltweit kletterten die Verkaufszahlen der Geräte um 68 Prozent. Fast 200 Millionen Geräte konnten abgesetzt werden.
"Im Jahr 2013 sind Tablets zum Mainstream geworden", lautet das Fazit, das die Marktforscher von Gartner unter ihre Daten setzen. Während in den vorhergehenden Jahren erst einmal Apple mit seinem iPad den Boden bereitete, sorgte nun das Android-Lager dafür, dass mit deutlich billigeren Produkten breite Käuferschichten erschlossen werden konnten.

Während Apple unter den Einzelherstellern weiterhin Marktführer bleibt, ist das Unternehmen bei der Unterscheidung nach Plattformen nur noch auf Rang 2. Android konnte seinen Anteil am Tablet-Markt von 45,8 Prozent auf 61,9 Prozent steigern. Während im Jahr 2012 erst 53,3 Millionen Android-Tablets verkauft wurden, waren es 2013 mit 121 Millionen mehr als doppelt so viele.

Apple steigerte die Absatzzahlen seiner iPads hingegen nur von 61,4 Millionen auf 70,4 Millionen Stück. Dadurch schrumpfte der Marktanteil von 52,8 Prozent auf 36 Prozent. Der Computerkonzern aus dem kalifornischen Cupertino verkaufte damit aber immer noch fast doppelt so viele Geräte wie der nächstgrößere Konkurrent Samsung, der auf 37,4 Millionen Stück und damit 19,1 Prozent Marktanteil kam.

Alle anderen Anbieter liegen klar im einstelligen Prozentbereich: Asus kommt als Nummer 3 auf 5,6 Prozent. Dahinter folgen Amazon mit 4,8 Prozent und Lenovo mit 3,3 Prozent. Aber auch die zahlreichen kleineren Anbieter schafften es mit einer Verdoppelung der Verkaufszahlen auf rund 60 Millionen Geräte vom starken Wachstum des Marktes zu profitieren und bauten ihren Marktanteil zusammen von 25,8 Prozent auf 31 Prozent aus.

Microsoft spielt im Tablet-Geschäft weiterhin kaum eine Rolle. Die Absatzzahlen von Windows-Geräten stiegen zwar auch deutlich von 1,2 Millionen auf 4 Millionen Stück. Doch angesichts des Vorsprungs der Konkurrenten bedeutet dies nur, dass die Windows-Plattform ihre Nische leicht von 1 auf 2,1 Prozent ausbauen konnte. Tablet, Amazon, Kindle, Kindle Fire Tablet, Amazon, Kindle, Kindle Fire amazon
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden