Samsung will Tizen und Firefox OS vereinen

Smartphone, Handy, Mozilla, Firefox OS Bildquelle: Mozilla
Unter dem Namen Tizen entwickeln Samsung ein Open-Source-Betriebssystem, das auf HTML5-Apps setzt - genau wie das Firefox OS von Mozilla. Wenn es nach dem südkoreanischen Konzern geht, sollte man diese Kräfte gegen iOS und Android vereinen.
Gemeinsam gegen die Spitze
Bisher sind die Anteile im Markt für mobile Betriebssysteme klar verteilt. iOS und Android tummeln sich an der Spitze. Microsoft versucht mit Windows Phone Boden gut zu machen. Der Hersteller Blackberry fristet nur noch ein Schattendasein.

Firefox OSFirefox OSFirefox OSFirefox OS

Neben den alten Mobil-Platzhirschen setzten aber trotzdem einige Hersteller darauf, eigene Alternativen zu entwickeln. Dabei sind es auch Smartphones und Tablets mit wenig Leistung, auf denen diese Betriebssysteme einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz bieten könnten.

Mit Tizen entwickelt Samsung zusammen mit Intel außerdem ein OS, das neben mobilen Geräten auch auf Fernsehern und sogar irgendwann im vernetzten Zuhause oder Auto eingesetzt werden soll.

Um aber zunächst überhaupt eine Chance gegen iOS und Android zu haben, schlägt Samsung jetzt eine strategische Partnerschaft vor. Wie ZDNet Korea berichtet, hat Wonsuk Lee, der Chief Secretary von Samsung Electronics, beim "HTML5 Fusion Technique"-Forum in Seoul dafür geworben, dass Tizen und das Firefox OS die technischen Gemeinsamkeiten nutzen sollten.

TizenTizenTizenTizen

Demnach würden Entwickler beider Plattformen Apps entwickeln, die auf HTML5 basieren. Deshalb könnten die Betriebssysteme auch auf die gleiche Basis von Anwendungen zurückgreifen. Laut dem Samsung-Manager wäre es so möglich, zukünftige Tizen- und Firefox-OS-Nutzer schneller mit einem lebendigen Ökosystem zu versorgen. So könnten sich die Nachwuchs-Betriebssysteme von Samsung und Mozilla zur ernsthaften Konkurrenz von iOS und Android entwickeln.

Samsung sägt am eigenen Ast
Ein bisschen Ironie beinhaltet die Zukunfts-Vision von Samsung schon. Schließlich ist der koreanische Konzern einer der größten Profiteure des Android-Booms. Somit wirkt ein mögliches Bündnis gegen die "Konkurrenz" von Google auch immer ein bisschen wie das Sägen am eigenen Ast.

Mozilla und Samsung arbeiten seit diesem Jahr bereits zusammen an einer neuen Browser-Engine namens Servo. Unter diesem Gesichtspunkt könnte Samsungs Freundschaftsangebot an Mozilla und sein Firefox OS also nicht nur auf taube Ohren stoßen. Smartphone, Handy, Mozilla, Firefox OS Smartphone, Handy, Mozilla, Firefox OS Mozilla
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden