Tizen: Linux-OS soll sich doch wieder verspäten

Tizen kommt, kommt nicht, kommt später, kommt bald für alle Geräte, aber vielleicht doch später. Das ist in etwa das "Was bisher geschah" zum Thema Tizen. Beim Linux-basierten Betriebssystem soll es jedenfalls eine erneute Verzögerung geben.

Erst vor knapp einer Woche hatte Samsung-Manager JK Shin beteuert, dass sein Unternehmen an Tizen, das unter anderem gemeinsam mit Intel entwickelt wird, festhalten will. Man habe noch viel damit vor, so der Co-CEO und Leiter der IT- und Mobilgerätesparten beim koreanischen Hersteller, Probleme bei der Tizen-Entwicklung dementierte er entschieden.

Nun gibt es allerdings einen erneuten Bericht, dass sich Tizen verspäten wird. So schreibt die taiwanesische Branchenseite DigiTimes (via Mobilegeeks), dass Samsung die Entwicklung des Betriebssystems "verlangsamt" hat. Auch DigiTimes greift die Aussagen von JK Shin auf, meint aber, dass die Quellen bei Samsung "insistiert" hätten, dass es trotz dessen Aussagen zu einer weiteren Verzögerung komme.

Als Grund für die angebliche Verzögerung wird angegeben, dass der Umstieg auf Tizen den Konkurrenten Samsungs in Sachen Android, darunter LG, HTC und Sony, einen Vorteil verschaffen würde. Hintergrund sind hier Berichte, die behaupten, dass sich Samsung am liebsten komplett von Googles mobilem Betriebssystem Android verabschieden will, weil man der Ansicht ist, dass der eigentliche Kaufgrund der Samsung-Kunden die Hardware sowie Software-Features seien und nicht das Betriebssystem an sich.


Die DigiTimes schreibt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Samsung "über Nacht" komplett von Android auf Tizen wechselt, sehr gering sei, außer für den Fall, dass Google seine eigene Strategie "drastisch überarbeitet", was allerdings nicht zu erwarten ist. Kurz: Der Eiertanz rund um das Tizen-Betriebssystem geht also fröhlich weiter.

Siehe auch: Samsung - Linux-Betriebssystem läuft bald "überall"
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
für Tizen ist sowieso kein Markt vorhanden.
 
@grinch66: Den Media Markt Käufer juckts doch nicht die Bohne, ob auf dem Samsung Smartphone jetzt Android oder Tizen drauf ist, hauptsache es sieht alles aus wie immer.
 
@grinch66: Ich wäre ein potenzieller Kunde.
 
@grinch66: Da finden sich sicher welche, gibt doch auch genug die ruckeliges mit Bloatware zugeballertes TouchWiz mögen, was ja achso flüssig läuft.
 
@grinch66: Weil?


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Android-Bücher

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles