CeBIT will 2014 keine Privatbesucher mehr einlassen

Messe, Cebit, Computer Messe Bildquelle: cebit.de
Die IT-Branchenmesse CeBIT wird ab dem kommenden Jahr für Personen, die bisher nur aus privatem Interesse nach Hannover reisten, verschlossen bleiben. Das teilte der Veranstalter mit.
"Wir setzen künftig zu 100 Prozent auf Business", sagte Oliver Frese, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe. Damit richte man die Messe stärker nach den Wünschen der Aussteller aus. Schon seit mehreren Jahren entwickelte man die CeBIT immerhin verstärkt in Richtung einer Business-Veranstaltung, bei der Privatpersonen eher Beiwerk waren - auch wenn viele Firmen selbst durchaus auf viele Besucher eingestellt waren, die nicht beruflich nach Hannover fuhren.

Laut Frese sei in den vergangenen Jahren der Anteil der professionellen Besucher bereits kontinuierlich gestiegen und habe mit 82 Prozent bei der letzten Veranstaltung einen neuen Spitzenwert erreicht. Jeder dritte Fachbesucher komme dabei aus dem Topmanagement seines Unternehmens. 60 Prozent der Fachbesucher aus mehr als 100 Ländern besuchen ausschließlich die CeBIT und keine andere Veranstaltung der IT-Branche. Das hätten Befragungen der Besucher ergeben.

Diese Faktoren haben laut den Veranstaltern zu einer gestiegenen Zufriedenheit bei den Ausstellern geführt, die zunehmend Geschäftskontakte verzeichneten. Die Weiterentwicklung der CeBIT in diese Richtung soll im kommenden Jahr noch deutlicher sichtbar werden.

Die bisherigen vier Plattformen werden in marktbestimmende Themenbereiche überführt, die für Besucher relevant sein sollen, die in digitale Unternehmensprozesse eingebunden sind. Begleitet werden diese Themenbereiche durch Angebote für spezielle Zielgruppen. Deutlich ausgebaut werde auch der Recruiting- und Nachwuchsbereich.

Um den Charakter der Business-Orientierung der CeBIT weiter zu untermauern, verschiebt sich vom kommenden Jahr an auch der Veranstaltungszeitraum. "Die CeBIT bleibt im März, um den Unternehmen beim Start in das neue Geschäftsjahr zusätzlichen Schub zu geben. Künftig werden wir sie aber von Montag bis Freitag ausrichten", sagte Frese. Somit startet die CeBIT 2014 am 10. März und öffnet bis zum 14. März ihre Tore für Besucher.

Die Deutsche Messe wird gleichzeitig den Service auf dem Gelände deutlich ausweiten. So werden Besucher das WLAN-Netz auf dem Gelände und in den Hallen künftig kostenlos nutzen können. Auch die Garderoben sind bereits im Preis enthalten. Das CeBIT-Tagesticket kostet zukünftig statt 35 nun 60 Euro, was wohl zusätzlich dafür sorgen soll, private Interessenten fernzuhalten. Allerdings kamen die meisten von ihnen in den letzten Jahren wohl ohnehin mit Freikarten auf das Gelände, die zahlreiche beteiligte Unternehmen verteilten. Messe, Cebit, Computer Messe Messe, Cebit, Computer Messe cebit.de
Mehr zum Thema: CeBit
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden